info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RubberTec Alliance |

Vom Extruder bis zur Qualitätskontrolle: Alle Prozessstufen erstmals ganzheitlich gesteuert

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Per Knopfdruck zu höherem Durchsatz: Besucher der RubberTec Alliance testen "live".


Per Knopfdruck zu höherem Durchsatz: Besucher der RubberTec Alliance testen "live". Anlässlich der "K 2010" in Düsseldorf veranstaltet die RubberTec Alliance in Nettetal - nur dreißig Autominuten vom Messegelände entfernt - vom 27. Oktober bis 3. ...

Anlässlich der "K 2010" in Düsseldorf veranstaltet die RubberTec Alliance in Nettetal - nur dreißig Autominuten vom Messegelände entfernt - vom 27. Oktober bis 3. November mittlerweile zum zweiten Mal das Live-Event schlechthin. Unter dem Motto "Extrusion live - customized solutions" zeigen die drei Kooperationspartner die Herstellung von Gummiprofilen vom Extruder bis zur Inline-Endkontrolle erstmals mit einer übergeordneten Anlagensteuerung.

Die RubberTec Alliance, ein Verbund von Harburg Freudenberger-Maschinenbau, Gerlach Maschinenbau und Pixargus, realisiert die gesamte Prozesskette im Nettetaler Technikum und stellt Profile während der Hausmesse "live" bei Vorschubgeschwindigkeiten bis zu 40 m/min her.

Jede einzelne Komponente repräsentiert den aktuellen Stand der Technik: der Extruder, die Vulkanisationsanlage mit der neuen Vorschockeinrichtung sowie die optische Profil- und Oberflächenkontrolle. Darüber hinaus sind alle Module über die übergeordnete Prozesssteuerung miteinander vernetzt: Die RubberTec Alliance hat so den Schritt von der einfachen Steuerung zur vollständigen, ganzheitlichen Regelung des Vulkanisationsprozesses vollzogen: Die gesamte Anlage regelt sich selbstständig ein, so werden die Sollmaße beim Anlagenstart schneller erreicht. Neu ist auch die Einbindung der optischen Profilvermessung und Oberflächeninspektion in die Prozesssteuerung der gesamten Anlage.

Damit stellen die drei Unternehmen eine Maschinenkonstellation vor, die in ihrer Gesamtheit einmalig auf der Welt ist. Die Messe bietet den Besuchern die Gelegenheit, sich schnell über den aktuellen Stand der Technik zu informieren sowie gleichzeitig die neuen Systeme und ihr Zusammenspiel unter realistischen Bedingungen zu testen.

Die umfassende, vernetzte Anlagensteuerung mit durchgängigem Informationsfluss führt die Messdaten aller Maschinen zusammen. Sie erfasst Istwerte sowie Stör- und Betriebsmeldungen und überwacht den gesamten Extrusionsprozess und archiviert die Messdaten.

In Rezeptdateien sind die optimalen Einstellungen für die einzelnen Mischungen und Profiltypen gespeichert. Bei einem Mischungs- und Produktwechsel wird lediglich das entsprechende Rezept ausgewählt - die gesamte Anlage wird so "per Knopfdruck" auf das jeweilige Material oder Produkt eingestellt.

Da sie nach einem Produktwechsel von Anfang an mit den optimalen Parametern arbeitet, werden die gewünschten Produktspezifikationen schneller als bei herkömmlichen Anlagen erreicht. Das vorher übliche "Herantasten" an die gewünschten Produkteigenschaften ist nicht mehr erforderlich. Die hohe Reproduzierbarkeit der Prozesse steigert die Ausstoßleistung und gewährleistet gleichzeitig optimale Oberflächenqualität und Maßhaltigkeit des Profils.

Der Kompakt-Extruder KGE90 von Harburg-Freudenberger für die Extrusion von Schläuchen und Profilen aller Art ist in Kombination mit dem einzigartigen DeSO-System zu sehen, das eine effiziente Entgasung der Gummimischung bei der Profilextrusion gewährleistet. Die kontinuierliche hydraulische Verstellung des Drosselspalts macht einen Schneckenwechsel und den Austausch von Drosselringen bei Mischungs- oder Profilwechsel in vielen Fällen überflüssig.

Gerlach zeigt eine vollständige Vulkanisationslinie mit der neuen Vorschockeinrichtung. Mit einer Energiedichte von bis zu 0,3 kW/dm² erwärmt sie die Unterseite von Extrudaten innerhalb von Sekundenbruchteilen. So erlaubt die Maschine höhere Produktionsgeschwindigkeiten bei gleichzeitiger Verbesserung der Produktqualität. Ein Heißluftkanal, ein Profilkühler und die Abzugsraupe BA 500 vervollständigen die Anlage. Da die Abluft aller Komponenten mittels einer PCT-Einheit gereinigt wird, arbeitet das Gesamtsystem vollkommen emissionsfrei.
Pixargus integriert die neueste Version des ProfilControl PC5 Systems mit wiederum neuen Möglichkeiten für die Inline-Oberflächeninspektion sowie das ProfilControl PCD X360 für die Dimensionskontrolle der fertigen Dichtungsprofile. Die Systemfamilie wurde speziell für Kautschukprofile mit komplexen Geometrien entwickelt bietet umfangreiche Prozess- und Trenddaten als Frühwarnsystem für die Echtzeitanalyse. Der Anwender kann mit den Systemen die Produktion lückenlos überwachen, sofort Rückschlüsse auf Änderungen im Prozess ziehen und Gegenmaßnahmen einleiten.
Die Hausmesse findet im Technikum der Firmen Gerlach/Rameckers Maschinenbau in Nettetal statt. Vom Düsseldorfer Messegelände aus erreichen die Besucher Nettetal mit dem kostenlosen RubberTec Alliance Shuttle-Service innerhalb von 30 Minuten.

Termine: 27. Oktober bis 3. November 2010.

Anmeldung: www.rubbertecalliance.com

Anmeldungen nehmen die Partnerfirmen auch nach Beginn der "K 2010" an ihren Ständen entgegen:
- Gerlach Maschinenbau: Halle 10, Stand C08
- Harburg-Freudenberger: Halle 9, Stand A24
- Pixargus: Halle 11, Stand A61



RubberTec Alliance
Dirk Broichhausen
Monnetstraße 2
52146 Würselen
+49.2405.47908-0

www.rubbertecalliance.com



Pressekontakt:
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072
Aachen
reinhardt@vip-kommunikation.de
+49.241.89468-24
http://www.vip-kommunikation.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Regina Reinhardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 593 Wörter, 5222 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema