info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stadt Kaufbeuren |

Zum dritten Mal Autorenfilmfestival im Kaufbeurer Stadttheater

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


"filmzeitkaufbeuren" - Vielfalt und Anspruch, abseits vom Mainstream


"filmzeitkaufbeuren" - Vielfalt und Anspruch, abseits vom Mainstream Kaufbeuren (jm) Von 7. bis 10. Oktober ist wieder Filmzeit im Kaufbeurer Stadttheater. ...

Kaufbeuren (jm)
Von 7. bis 10. Oktober ist wieder Filmzeit im Kaufbeurer Stadttheater. Das kleine Autorenfilmfestival hat sich bereits bei dem Filmnachwuchs und an den Filmhochschulen einen Namen als liebenswertes neues Festival mit besonderer Atmosphäre gemacht. Donnerstag, Freitag und Samstag werden insgesamt 34 Filme präsentiert, aus denen Jury und Publikum die Preisträger ermittelt. Diese werden am Sonntag, 10. Oktober, vorgestellt. Dazu wird wieder umfangreiches Rahmenprogramm, u.a. mit Filmworkshop und Filmparty am Samstagabend, geboten. Auch dieses Jahr hat das Team der filmzeitkaufbeuren um Festivalleiter Roman Harasymiw heftig und kontrovers diskutiert, bis die endgültige Auswahl der Filme feststand. In 5 Wettbewerbsblöcken zwischen 100 und 120 Minuten zeigt das kleine Autorenfilmfestival eine spannende Mischung aus Spielfilmen, Dokumentationen, Animations- und Experimentalfilmen - insgesamt 34 Filme mit einer Länge zwischen 2,5 und 49 Minuten. Mit einem attraktiven Rahmenprogramm wollen die Organisatoren Filmenthusiasten verschiedener Altergruppen ansprechen. Dazu gehören eine spezielle Schulvorführung am Freitagvormittag, ein Filmworkshop am Freitagnachmittag sowie die Filmparty mit Lifemusik am Samstagabend und ein Frühstück (Weißwurstdämmerung) vor der Preisverleihung am Sonntagmorgen. Vor der Bekanntgabe der Preisträger wird am Sonntag der Abschlussfilm von Wolfgang Becker an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb) Berlin, gezeigt: "Schmetterlinge". "Mit diesem Programmpunkt zeigen wir", so Programmdirektor Gerald Maas, "dass auch die Großen mal klein angefangen haben!" Becker drehte u.a. "Good bye Lenin" und "Das Leben ist eine Baustelle". "Man muss nicht zwingend alle Filmblöcke sehen, um die besondere Festivalatmosphäre zu erleben," sagt Harasymiw. Der einmal entrichtete Unkostenbeitrag gilt für alle Veranstaltungen der 3. filmzeitkaufbeuren (mit Ausnahme der geschlossenen Schulvorführung am Freitagvormittag). Dabei ist jederzeit ein Einstieg in einen der Filmblöcke möglich. "Manche der Festivalbesucher der letzten beiden Jahre haben sich treiben lassen, andere gezielt eine Auswahl getroffen und die wahren Cineasten haben von Anfang bis Ende durchgehalten. Dabei wurde insbesondere auch die Filmparty im Anschluss an die Samstagsvorstellungen begeistert aufgenommen. Auch in diesem Jahr kann dort wieder bei Lifemusik mit den anwesenden Filmern und Organisatoren gefachsimpelt werden - Anregungen und Kritik ist ausdrücklich gewünscht!
Der einmalige Unkostenbeitrag beträgt für Erwachsene 10,00 EUR und für Jugendliche bis 18 Jahren sowie für Schüler und Azubis 5,00 EUR.
www.filmzeitkaufbeuren.de

Bildunterschriften
puppenhaft.jpg
filmzeitkaufbeuren - Wettbewerbsbeitrag 2010: Puppenhaft
Ein alter Puppenmacher haust einsam in einer still gelegten Schaufenster- puppenfabrik. Die puppenhafte Nachbildung seiner verstorbenen Frau ist für ihn lebendig geworden.

aufreisser.jpg
Filmzeitkaufbeuren - Wettbewerbsbeitrag 2010: Der Aufreißer
Eigentlich wollte Olli nur unverbindlichen, anonymen Sex haben, doch die Tochter seines "Aufrisses" macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

germania_wurst.jpg
filmzeitkaufbeuren - Wettbewerbsbeitrag 2010: Germania Wurst
Deutsche Geschichte im Schnelldurchlauf - von der Schlacht im Teutoburger Wald bis zum heutigen Tage. Eine Wurst als ironisches Nationalsymbol verbindet die historischen Episoden.

Pressekontakt:
Birgit Kern-Harasymiw
KERN COMMUNICATIONS Schraderstraße 20 D-87600 Kaufbeuren fon +49 (0)8341/ 961 55 00 fax +49 (0)8341/ 961 55 11 cell +49 (0)176/ 242 59 586
E-Mail: kern@kern-com.com
www.filmzeitkaufbeuren.de


Stadt Kaufbeuren
Günther Pietsch
Postfach 17 52
87577 Kaufbeuren
08341/9558796

www.kaufbeuren.de



Pressekontakt:
Jensen media GmbH
Ingo Jensen
Hemmerlestraße 4
87700
Memmingen
info@jensen-media.de
Telefon 08331/99188-0
http://www.jensen-media.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ingo Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 459 Wörter, 3941 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema