info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
news.de GmbH |

Harte Töne bei Alice Schwarzer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Feministin stellt ihr neues Buch vor


Die Debatte um Integration von Muslimen in Deutschland hat jüngst durch die Äußerungen Thilo Sarrazins neuen Auftrieb erhalten. In den Reigen der islam-kritischen Stimmen reiht sich nun auch Alice Schwarzer ein. Von ihrem neuen Buch „Die große Verschleierung“ berichtet das Nachrichtenportal www.news.de.

Alice Schwarzer ist seit nunmehr über 30 Jahren als Vorzeige-Feministin in den deutschen Medien (http://www.news.de/medien.html) präsent. In ihrem neuen Sammelband, der in seinem Untertitel für mehr Integration und weniger Islamismus plädiert, richtet sie ihr Augenmerk auf die Frage ob Muslime überhaupt in die deutsche Gesellschaft passen. Bereits im Vorwort spricht sie von „falscher Toleranz“, der dem Islamismus entgegen gebracht wird, weil er von vielen mit dem Islam gleichgesetzt würde. Schwarzer versucht sich an der Unterscheidung von Islam und Islamismus, ist sie doch eine Kennerin der Thematik. Bereits in den 1970er Jahren bereiste sie den Iran und stellte fest: „Es ist nicht alles schlecht, was islamisch ist“. Doch genau daran scheitert sie. Islam und Islamismus seien eben nicht voneinander zu trennen, was allein daran läge, dass der Mann über die Frau und Gott über den Staat gestellt würden – nicht vereinbar mit einer Grundordnung, die von der Gleichheit aller Menschen ausgeht und Kirche und Staat voneinander trennt. Das Buch ist dennoch für alle zu empfehlen, die an echten Hintergründen interessiert sind und nicht der Polemik eines Sarrazins folgen möchten.

Alice Schwarzers Sammelband enthält 30 Beiträge, die zu einem Drittel von ihr selbst stammen. Regelmäßigen Lesern der Zeitschrift EMMA werden diese bekannt vorkommen, sind sie doch bereits dort zum Teil schon veröffentlicht worden. In jedem Fall wird auch das gerade erschienene Werk der Frauenrechtlerin für weitere Diskussionen sorgen.

Weitere Informationen:
http://www.news.de/medien/855074244/alice-schwarzer-ist-der-bessere-thilo-sarrazin/1/


Kontakt:

news.de GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 15
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de



Die Unister-Gruppe betreibt erfolgreiche deutschsprachige Medienportale wie www.news.de und www.boersennews.de. Verbraucherinformationen werden mit dem Portal www.preisvergleich.de abgedeckt und der Reisebereich wird mit dem Online-Reisebüro www.ab-in-den-urlaub.de bedient. Aus dem Finanz- und Versicherungsbereich kommen unter anderem www.kredit.de, www.geld.de, www.versicherungen.de und www.private-krankenversicherung.de.


Web: http://www.news.de/medien/855074244/alice-schwarzer-ist-der-bessere-thilo-sarrazin/1/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 312 Wörter, 2568 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von news.de GmbH lesen:

News.de GmbH | 12.07.2011

Knigge für den Urlaub - Benimmregeln in europäischen Ländern

Wer im Urlaub nicht von Weitem als Tourist erkannt werden möchte, sollte sich im Vorfeld über die Kultur des Gastlandes informieren. Unterschiede treten beispielsweise bezüglich der Tischsitten auf. Das Nachrichtenportal news.de informiert über e...
news.de GmbH | 24.03.2011

Knappes Öl und steigende Goldpreise

Die angespannte Lage in Libyen gehört derzeit zu den wichtigsten Themen in den Medien. Der aktuelle Ölpreis und der damit verbundene Anstieg der Benzinpreise machen die weltweiten Auswirkungen dieses Konfliktes deutlich. Über die wirtschaftlichen ...
news.de GmbH | 18.01.2011

Konkurrenz fürs iPad - Das optimierte Android-Betriebssystem für Tablets

Es wurde bereits viel kritisiert an den Android Tablets. Das bisherige Smartphone-Betriebssystem sei stark verbesserungswürdig, so der gemeinsame Tenor vieler Fachzeitschriften. Der Internetriese Google möchte dem ein Ende setzen und präsentiert...