info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Pumacy Technologies AG |

Forschungsprojekt zur Früherkennung, Messung, Bewertung und Gestaltung von Wandlungstreibern in Netzwerken gestartet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Die Pumacy Technologies AG ist Partner in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt "Vertumnus" zur Entwicklung und prototypischen Implementierung eines Früherkennungssystems zur Identifikation, Messung und Bewe


Die Pumacy Technologies AG ist Partner in dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Verbundprojekt "Vertumnus" zur Entwicklung und prototypischen Implementierung eines Früherkennungssystems zur Identifikation, ...

Berlin, 07.10.2010 - Gemeinsam mit elf Partnern aus Wissenschaft, Forschung und Industrie hat die Pumacy Technologies AG das Forschungsprojekt "Vertumnus" (www.vertumnus-projekt.de) gestartet. Ziel des Forschungsprojektes ist die Entwicklung und prototypische Implementierung eines Früherkennungssystems zur Identifikation, Messung und Bewertung von Wandlungstreibern in Wertschöpfungsnetzen.

Dr. Tobias Müller-Prothmann, Bereichsleiter Innovationsmanagement der Pumacy Technologies AG, ist überzeugt: "Das Projekt kann einen enormen Beitrag im unternehmerischen Umgang mit Wandel leisten, wenn es uns gelingt, Ansatzpunkte für die proaktive Reaktion auf Wandlungstreiber sowohl für die Gesamtstruktur von Wertschöpfungsnetzwerken als auch für die individuell Beteiligten aufzuzeigen. Dazu stellt die Verknüpfung von Wandlungstreibern mit Wandlungsbefähigern, also von prognostizierter Veränderung mit ganz konkreten, praxisnahen Lösungen eine Hauptaufgabe des Projektes dar."

Analysen von Wandlungsfähigkeit beziehen sich bisher nur auf Einzelunternehmen. Eine Übertragung der Konzepte auf Wertschöpfungsnetzwerke, bei der mehrere Parteien in einem Netzwerk wertschöpfend zusammen agieren, existiert noch nicht. Bewertungsverfahren zur (ökonomischen) Bewertung der Wandlungsfähigkeit sind derzeit aufwändig, häufig wenig praxistauglich und ungeeignet für komplexe Netzwerke. Früherkennungssysteme existieren hauptsächlich in größeren und nur in seltenen Fällen in kleinen und mittleren Unternehmen.

Das Projektvorhaben ist in mehrere Schritte aufgeteilt. Zunächst werden Wandlungstreiber auf Unternehmens- und Wertschöpfungsnetzebene identifiziert, bewertet und durch ein Kennzahlensystem messbar gemacht. Darauf aufbauend erfolgt die Identifikation und Verknüpfung von technischen, organisatorischen und prozessualen Wandlungsbefähigern, die einzeln und im Wertschöpfungsnetz zur Verfügung stehen, um eine proaktive Reaktion auf Wandlungstreiber zu ermöglichen. Einen dritten Schwerpunkt bildet die Bewertung der Investitionen in Wandlungsfähigkeit zur Bestimmung eines "idealen Grads" an Wandlungsfähigkeit.

Die von der Pumacy Technologies AG verfolgte Zielstellung liegt in der Entwicklung eines Netzwerktrainings und eines Planspiels. Darüber hinaus wird mit Hilfe einer speziellen Adaption der webbasierten Wissensmanagement-Plattform KMmaster®, einer Eigenentwicklung der Unternehmensgruppe Pumacy, die Schulung und Koordination der Netzwerkpartner in bestehenden Wertschöpfungsnetzen sowie die gezielten Ansprache potenzieller Netzwerkpartner und Wertschöpfungsnetze durchgeführt.

Die Anwendbarkeit des Früherkennungssystems wird durch das Transferkonzept sichergestellt und bei den beteiligten Industriepartnern implementiert. Dazu gehören: BARiT Kunstharz-Belagstechnik GmbH, Brand KG, fischerwerke GmbH & Co. KG, Marquardt GmbH, Schübel GmbH primeparts, Tech 3d Control GmbH & Co. KG., WAFIOS AG. Aus wissenschaftlicher Sicht wird das Vorhaben durch Institute der Universität Stuttgart, das Institut für Produktentwicklung am Karlsruher Institut für Technologie und das International Performance Research Institute gGmbH als Koordinator begleitet. Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept "Forschung für die Produktion von morgen" gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.



Pumacy Technologies AG
Claudia Philipp
Liebknechtstraße 24
06406
Bernburg
claudia.philipp@pumacy.de
03471 346390
http://www.pumacy.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Philipp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 403 Wörter, 3675 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Pumacy Technologies AG

Für Wissensmanagement, Prozessmanagement & Innovationsmanagement bieten wir eine ganzheitliche Begleitung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Pumacy Technologies AG lesen:

Pumacy Technologies AG | 26.07.2011

Pumacy bietet neues Training "Innovation Management for Managers" in Kooperation mit der TU Berlin an

Berlin, 26.07.2011 - Das Training "Innovation Management for Managers" wird am 28. und 29. September 2011 erstmals als offene Veranstaltung von der Pumacy Technologies AG angeboten. Das seit mehreren Jahren bei internationalen Großkonzernen bewährt...
Pumacy Technologies AG | 24.06.2011

Pumacy Technologies Unternehmensgruppe bietet Wissensmanagement nun auch als Software as a Service Lösung

Bernburg, 24.06.2011 - Cloud Computing und das Geschäftsmodell "Software as a Service" (SaaS) sind zurzeit die großen Trends in der IT-Branche. Pumacy greift diese Technologieentwicklung auf und bietet die Wissensmanagementplattform KMmaster künft...
Pumacy Technologies AG | 14.06.2011

Pumacy mit Lean-Ansatz zur Bewertung der Innovationsfähigkeit auf der ISPIM 2011

Berlin, 14.06.2011 - Auf der diesjährigen Jahrestagung der International Society for Professional Innovation Management (ISPIM) vom 12. bis 15.06.2011 in Hamburg präsentiert die Pumacy Technologies AG einem internationalen Fachpublikum ihr integrie...