info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Beiwanda |

Der Pink Panther schleicht sich in den Wandtattoo Shop Beiwanda

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Seit dieser Woche steht www.beiwanda.de ganz im Zeichen einer Farbe. Paulchen Panther und seine Freunde lockten die Zuschauer damals wie heute vor die heimische Flimmerkiste. ...

Seit dieser Woche steht www.beiwanda.de ganz im Zeichen einer Farbe. Paulchen Panther und seine Freunde lockten die Zuschauer damals wie heute vor die heimische Flimmerkiste. Jetzt schleicht er sich in Form verschiedener Wandtattoos in die heimischen Wohnzimmer und bringt jede Menge (pinke) Farbe in die Bude. Beiwanda bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Wandtattoo-Motive des Pink Panthers und seiner Comicfreunde oder zum Beispiel Pfotenabrücke, die auf seinen kürzlichen Besuch hinweisen.

Ob die Macher der Kult-Krimikomödie "Der rosarote Panther" im Jahre 1963 mit der Verselbstständigung ihres Filmvorspann-Maskottchens gerechnet hatten ist mehr als fraglich. Der Pink Panther steht für den begehrten Diamanten, um den sich die Handlung des Films dreht. Dabei spielt Peter Sellers in seiner wohl berühmtesten Rolle den tollpatschigen Inspektor Clouseau, der alles daran setzt (unter anderem auch getarnt als Gorilla) den Meisterdieb Sir Charles Lytton hinter Schloss und Riegel zu bringen.

Aufgrund der Beliebtheit der Zeichentrickfigur, bekam sie bald eine eigenständige TV-Serie, die besonders in Deutschland für hohe Einschaltquoten sorgte. Der Erfinder des Pink Panthers war damals kein unbeschriebenes Blatt: Fritz Freleng arbeitete bereits Jahre zuvor für Warner Bros. und erfand Figuren wie Schweinchen Dick, Tweety und Speedy Gonzales. Der Zeichentrickfilm "The Phink Pink" bescherte ihm 1964 sogar den Oscar.

Damit der zumeist stumme Paulchen Panther, wie er liebevoll in Deutschland getauft wurde, seine Trickfilmabenteuer nicht alleine bestreiten musste, entwarf man viele weitere Charaktere. Darunter natürlich das Comic-Pendant zu Inspektor Clouseau, die cholerische blaue Ameisenbärin Elise oder die smarte Ameise Charlie. Die Titelmusik "Wer hat an der Uhr gedreht" summen auch noch heute überstundenschiebende Büroangestellte oder sie fungiert als Melodie einiger Kaufhäuser, um die Kunden charmant darauf hinzuweisen dass gleich Ladenschluss ist.


Beiwanda
Andreas Zöller
Zehdenicker Str. 3
10119
Berlin
a.zoeller@av-tour.de
030 / 322 952 494
http://www.beiwanda.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andreas Zöller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2121 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Beiwanda lesen:

Beiwanda | 03.09.2010

Beiwanda sind die Wandtattoo-Piraten los

Dabei wird die Geschichte des berüchtigten Piraten-Kapitäns Rotbart erzählt, der sich mit seiner furchtlosen Crew auf die Suche nach dem sagenumwobenen Schatz der Karibik macht. Auf der Santa Katharina, seinem prächtigen Piratenschiff, umsegelte ...
Beiwanda | 08.07.2010

Beiwanda bringt Wandtattoos nach Hause

Die ständig wachsende Auswahl an Aufklebern, die direkt auf Tapete oder Feinputz aufgebracht werden, bietet Lieblingsmotive für jeden Wohngeschmack. Dazu gehören elegante Blumenranken oder Ornamente, Trendmotive wie die Künstlerbanane von Andy Wa...