info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Propan Rheingas GmbH & Co. KG |

Dominik Pischl, 18, neuer Azubi bei Rheingas: "Hier bist Du nicht nur eine Nummer"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Erste Erfahrungen der frischgebackenen Azubis beim Energieversorger aus Brühl waren positiv - Guter Start ins neue Ausbildungsjahr Brühl. ...

Erste Erfahrungen der frischgebackenen Azubis beim Energieversorger aus Brühl waren positiv - Guter Start ins neue Ausbildungsjahr

Brühl. - Drei neue Azubis in Brühl und eine junge Auszubildende in Halle an der Saale lassen die Zahl der Berufseinsteiger in der bundesweit tätigen Rheingas-Gruppe auf 16 und die der Mitarbeiter insgesamt auf mehr als 250 steigen. Der 18-jährige Dominik Pischl sowie Idriss Echarif El-Maddahi und Max Maximenko, beide 21, haben im September am Hauptsitz des Unternehmens in Brühl ihre Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel begonnen. Elisa Gixt, 18, begann zur gleichen Zeit ihre Lehre zur Kauffrau für Bürokommunikation bei der Rheingas Halle-Saalegas GmbH. Und alle vier sind bislang sehr zufrieden mit ihrem Job.

Dominik Pischl wurde durch einen Freund auf Rheingas aufmerksam gemacht, der dort ebenfalls seine Ausbildung absolviert: "Er war begeistert, wie sehr man sich hier um die Auszubildenden kümmert. Deshalb habe ich mich ebenfalls beworben." Gut gefallen hat ihm bereits der Einstellungstest, da dieser sehr praxisorientiert war. Und gleich am Anfang hat Dominik gemerkt, "dass man hier nicht nur eine Nummer ist."

Energieversorgung und Umweltschutz müssen kein Gegensatz sein

Abgesehen davon haben den jungen Brühler sowohl die wirtschaftlichen Aussichten als auch die Firmenphilosophie von Rheingas überzeugt. Idriss und Max sehen das ähnlich: "Der Energiemarkt ist ein Wachstumsmarkt. Und wenn man an das Thema Umwelt- und Ressourcenschutz denkt, ist unser Arbeitgeber - mit seinen auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Energiekonzepten und dem umweltfreundlichen Autogas als Kraftstoff-Alternative - ja besonders gut aufgestellt."

Wer nun glaubt, dass die Ausbildungszeit bei einem Energieversorger eintönig ist, der sieht sich getäuscht. Erstmals wird einer der Azubis schon sehr frühzeitig auf den Außendienst vorbereitet und dann in jedem Fall viel unterwegs sein und weit herum kommen. Vielleich ja auch nach Halle an der Saale. Dort würde sich Elisa bestimmt darüber freuen, mal einen ihrer Kollegen aus dem Rheinland kennen zu lernen.

Weitere Informationen über Rheingas als Ausbildungsbetrieb auch im Internet unter www.rheingas.de.



Propan Rheingas GmbH & Co. KG
Tanja Laidig
Fischenicher Str. 23
50321 Brühl
02232-7079-1125

www.rheingas.de



Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Straße 190
50937
Köln
rheingas@dr-schulz-bc.de
0221-425812
http://www.dr-schulz-bc.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Volker Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 329 Wörter, 2545 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Propan Rheingas GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Propan Rheingas GmbH & Co. KG lesen:

Propan Rheingas GmbH & Co. KG | 30.06.2016

TÜV Nord attestiert Rheingas hohe Qualität bei Service, Kundenorientierung und Montage

Brühl, 30. Juni 2016: In einem mehrmonatigen Zertifizierungsverfahren nahmen die TÜV-Experten mit Hilfe von Audits, Dokumentenprüfungen und einer unabhängigen Befragung von 3.000 Privat- und Gewerbekunden die Servicekultur, -zuverlässigkeit und ...
Propan Rheingas GmbH & Co. KG | 19.05.2016

Stellungnahme: Bundesregierung verhindert schnelle Lösung des Luftschadstoffproblems in Städten

„Mit der nun schon jahrelangen Diskussion um die Höhe des Steuervorteils für Gasantriebe verhindert die Bundesregierung das Erreichen ihrer eigenen Klimaschutzziele. Sie vergibt die Chance, jetzt sofort die Stickstoff- und Feinstaubwerte in den B...
Propan Rheingas GmbH & Co. KG | 21.04.2016

Energiewende im Verkehrssektor bezahlbar machen

Brühl, 21. April 2016: „Energiemärkte sind heute international. Nationale energiepolitische Alleingänge sind daher nur sinnvoll, wenn man sie sich wirtschaftlich und politisch auch leisten kann. Das ist bei den Antriebstechnologien nicht der Fal...