info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Joh. Friedrich Behrens AG |

BeA stärkt Geschäftsbereich Automatisierungstechnik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Selbstladende Nagler aus Ahrensburg sind in Fertigungsstraßen weltweit im Einsatz. Jetzt erweitert die Joh. Friedrich Behrens AG Entwicklung und System der Automatisierungstechnik.


Führender Hersteller Druckluftnaglern für die industrielle Fertigung baut seinen Geschäftsbereich Automatisierungstechnik aus.\r\n

Ahrensburg, 14. Oktober 2010. Mit ihren so genannten Modulgeräten in automatisierten Fertigungsstraßen und an Roboterarmen ist die Joh. Friedrich Behrens AG Weltmarktführer. Jetzt, im 100. Jahr seines Bestehens, baut das Ahrensburger Unternehmen diesen Geschäftsbereich weiter aus und stärkt Außendienst, Entwicklung und Vertrieb der BeA-Automatisierungstechnik. Kunden können hier eine breite Palette von Standardkomponenten eines Modulsystems kombinieren und erhalten von BeA umfassende technische Unterstützung bei individuellen Anwendungssituationen.

Mit weit über 10.000 verkauften Modulgeräten ist der Befestigungstechnikspezialist BeA weltweit die Nummer eins bei druckluftbetriebenen Befestigungslösungen in der Automatisierungstechnik. Bei Fertighausherstellern, in Möbelfabriken, im Holzbau, oder in Verpackungsstraßen hat sich die druckluftbetriebene Automatisierungstechnik aus Ahrensburg durchgesetzt. Neben höchster Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit zählt in diesem Anwendungsbereich die Spezialisierung.

Die Joh. Friedrich Behrens AG erfüllt diese Anforderung mit einem modularen Produktsystem, bei dem sich inzwischen über 70 Komponenten für ganz individuelle Einsatzszenarien kombinieren lassen. Zusätzlich hat BeA seinen Außendienst gestärkt und setzt hier und in der Entwicklungsabteilung jetzt ein Team von Konstrukteuren ein, um gemeinsam mit Kunden und Maschinenbaupartnern wie Weinmann, Axelius, Randek, Eftex und Melfa hochwirtschaftliche automatisierte Fertigungsanlagen zu realisieren. Ein BeA-Anwendungsberater betreut neuerdings ausschließlich weltweite Kundenprojekte in der Automatisierungstechnik.

Als einer der ersten Hersteller von Druckluftnaglern setzt BeA seit den 60er Jahren auf den Einsatz seiner Geräte in der Automatisierungstechnik. Bereits im Jahr 1989 erschien das erste Modulgerät aus Ahrensburg, das eigens für den automatisierten Einsatz konzipiert wurde. Durch seine Blockbauweise bildete es die Basis für ein neues System modularer Nagel- und Heftautomaten, das in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt wurde. Grundsätzlich lassen sich in dem System die Druckluftantriebsköpfe unterschiedlicher Leistungsklassen mit verschiedenen Magazinlösungen sowie einer Vielzahl von Befestigungs-, Steuerungs-, und Anbauteilen zu einer individuellen Lösung kombinieren. Wahlweise können Heftklammern, Nägel, Stifte und Wellennägel verarbeitet werden. Die Magazine fassen bis zu 30.000 Stück der Befestigungsmittel. Das schafft höchste Produktivität in der jeweiligen Anwendungssituation - verknüpft mit der Zuverlässigkeit bewährter Technik. So bietet BeA Langmagazinhefter, Streifennagler, Coilnagler oder Modulgeräte mit Wechselkassette, Seitenlader oder Oberlader, die sich jedem Einsatzzweck optimal anpassen. Sogar Spezialitäten wie ein Skater-Modulgerät für Coilnägel und Heftklammern sowie ein Roboternagler mit automatischer Magazinbeladestation sind bei BeA erhältlich.

Um dieses hochflexible System künftig in noch mehr Anwendungsbereichen verfügbar zu machen, setzt BeA auf volle Entwicklungsunterstützung: Ein erfahrenes Team nutzt die Jahrzehnte lange Erfahrung des Unternehmens. Für den Kunden werden aus den Systembaugruppen und individuell gefertigten Sonderkomponenten hochspezialisierte Lösungen realisiert, die ein Optimum an Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit bei allen Befestigungsaufgaben in den automatisierten Produktionsstraßen garantieren. "Neben dem Start unserer Produktinnovationen wollen wir uns im Jubiläumsjahr 2010 vor allem auch auf die traditionellen Stärken unseres Unternehmens besinnen", sagt Tobias Fischer-Zernin, Vorstand der Joh. Friedrich Behrens AG. "Deshalb stärken wir unseren marktführenden Geschäftsbereich Automatisierungstechnik und bauen unseren technischen Vorsprung weiter aus."


Joh. Friedrich Behrens AG
Eilitz (Presse KOMPAKT)
Bogenstraße 43 - 45
22926 Ahrensburg
04102 - 78-0

www.BeA-Group.com



Pressekontakt:
Presse KOMPAKT
Bernd Eilitz
Suhrenkamp 14E
22335
Hamburg
kontakt@presse-kompakt.de
040 - 4128 5807
http://www.presse-kompakt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Bernd Eilitz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 461 Wörter, 4150 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Joh. Friedrich Behrens AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Joh. Friedrich Behrens AG lesen:

Joh. Friedrich Behrens AG | 24.08.2011

Neue Akku-Magazinschrauber der SC55-Serie: BeA dreht die Leistung hoch

Ahrensburg, 23. August 2011. Im Trockenbau wachsen die Ansprüche an Präzision und Schnelligkeit. Profis, die schnellstmöglich akkurate Ergebnisse erzielen müssen, benötigen deshalb besonders leistungsfähige Akku-Magazinschrauber (http://www.sei...
Joh. Friedrich Behrens AG | 28.07.2011

Kunststoffnägel im Bootsbau: Perfektion für Holzrümpfe

Ahrensburg, 28.07.2011. Holzboote sind Klassiker. Doch für die Montage der meist aus edlen Tropenhölzern gefertigten Rümpfe bietet BeA eine richtungweisende Innovation. Das gerade erweiterte Produktprogramm an Kunststoff-Befestigungslösungen umfa...
Joh. Friedrich Behrens AG | 03.06.2011

BeA Jubiläumsanleihe: Anleger zeichnen 30 Millionen Euro

Ahrensburg, 03.06.2011 - Der Befestigungsspezialist Joh. Friedrich Behrens AG (BeA), ISIN: DE0005198907, hat seine im März 2011 gestartete fünfjährige Unternehmensanleihe vollständig platziert. Die im Mittelstandssegment Bondm an der Börse Stutt...