info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aras |

Aras entwickelt PLM Cloud-Strategie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Cloud-fähige PLM-Plattform sowie einzigartiges Geschäftsmodell bilden eine Lösung für unternehmensweites PLM mit innovativen Vernetzungsmöglichkeiten in der Cloud


Cloud-fähige PLM-Plattform sowie einzigartiges Geschäftsmodell bilden eine Lösung für unternehmensweites PLM mit innovativen Vernetzungsmöglichkeiten in der Cloud Andover, USA und Solothurn, Schweiz, 20. ...

Andover, USA und Solothurn, Schweiz, 20. Oktober 2010 - Aras, ein führender Anbieter von Open Source Product Lifecycle Management (PLM) Software, stellt ihre PLM Cloud-Strategie vor. Mit der neuen Strategie will Aras eine marktführende Position als Anbieter unternehmensweit nutzbarer PLM-Technologien für die Cloud einnehmen. Global aufgestellte Unternehmen sollen künftig in der Lage sein, Daten, Dienste und Analysen sicher aus der Cloud zu beziehen und diese in ihre PLM-Prozesse integrieren zu können. Daraus entstehen für international tätige Organisationen neue und effizient realisierbare Geschäftsmöglichkeiten. Weitere Details liefert Aras in einem Strategiepapier: http://www.aras.com/PLM-Software/100204.aspx

PLM wird Cloud-fähig
In der Startphase stützt sich die Aras-Strategie auf die unternehmenseigene Cloud-fähige Technologie-Plattform sowie das Open Source-Geschäftsmodell. Beides fördert die Implementierung von Private Cloud-Umgebungen bei multinationalen Konzernen und weltweit tätigen Systemintegratoren.

Die Cloud-Architektur von Aras verwendet die aktuellsten Virtualisierungstechnologien. Darüber hinaus unterstützt die Lösung ideal den Betrieb in verteilten Umgebungen, in denen die Rechnerkapazitäten automatisch den Anwendungen zugewiesen werden. Die Partitionierungsmöglichkeiten ermöglichen vielfältige Einsatzszenarien, wie hybride Systemumgebungen, in denen replizierte Datenspeicher (Vaults) hinter der Firewall betrieben werden, während die Applikationsserver innerhalb der Cloud laufen.

Die modell-basierte serviceorientierte Architektur (SOA) ermöglicht den Betrieb von Aras in einer Multi-Tenant-Architektur, bei der nur eine Software-Instanz auf dem Server betrieben wird und diese allen Kunden (Tenants) zur Verfügung steht. Ein einzelnes System kann hierbei über verschiedene kunden-spezifische Anpassungen und Datenspeicher verfügen. Updates können während dem Systembetrieb eingespielt werden, ohne dass die kundenspezifischen Anpassungen verändert werden müssen.

Die Unterstützung von Web Services Federation ermöglicht die sichere Verbindung zu anderen IT-Systemen, die sich in der Cloud oder innerhalb der eigenen IT-Infrastruktur befinden können. Weitere Details zur Aras Cloud-Technologie sind im Internet abrufbar: http://www.aras.com/technology/cloud.aspx

Wirtschaftliche Aspekte
Das Enterprise Open Source-Geschäftsmodell von Aras liefert eine präzise berechenbare Kostenstruktur unabhängig von der Anzahl der Nutzer. Da keine Lizenzgebühren anfallen, erhalten Tausende von Anwendern über die erweiterte Lieferkette hinweg einen sicheren und vollständigen Zugriff auf eine cloud-basierte Aras-Installation. Dieser Ansatz ändert grundlegend die wirtschaftlichen Aspekte rund um den Betrieb von PLM in einer großen Private Cloud-Umgebung.

"Die erste Phase unserer PLM Cloud-Strategie ist einfach erklärt: Wir bieten eine unternehmensweit einsetzbare PLM-Lösung, die sowohl aus technischer als auch wirtschaftlicher Sicht cloud-fähig ist. Diese Lösung existiert heute bereits", erklärt Peter Schroer, CEO bei Aras. "Für die Zukunft erwarten wir eine Welt, in der PLM-Prozesse nahtlos und sicher mit cloud-basierenden Diensten kommunizieren. So nutzen Unternehmen bereits bestehende Informationsquellen, binden externe Experten in ihre Prozesse ein und starten komplexe Analysen, die von ihrer PLM-Lösung aus initiiert werden", so Schroer weiter.

PLM verbindet sich mit der Cloud
Daten über Bauelemente, Komponenten oder andere Informationsquellen werden künftig noch stärker über die Cloud verfügbar sein. Anwender können so gezielt und sicher Daten in ihre fachlichen PLM-Prozesse integrieren. Dieser neuer Ansatz steigert die Produktivität und Agilität von Unternehmen nachhaltig. Darüber hinaus wird sich die Prozessinnovation weiter erhöhen, da Dienstleistungen wie die Produktentwicklung, Analysen und Compliance-Überprüfungen künftig über definierte Cloud-Schnittstellen abrufbar sein werden.

Aras unterstützt diese Daten- und Prozessintegration von cloud-basierenden Services. Unternehmen betreiben so eine an die Cloud angebundene PLM-Lösung und behalten gleichzeitig die volle Kontrolle über ihre Geschäftsregeln, Datenmodelle und fachlichen Abläufe. In einem Video erläutert Aras weitere Details der Cloud-Strategie: http://www.aras.com/PLM-Software/100203.aspx



Aras
Martin Allemann
Römerstrasse 66
4502 Solothurn
0

www.aras.com



Pressekontakt:
Hill & Knowlton Communications GmbH
Kai-Uwe Wahl
Schwedlerstr. 6
60314
Frankfurt
kai-uwe.wahl@hillandknowlton.com
+49-69-2443292-25
http://www.hillandknowlton.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kai-Uwe Wahl, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 4669 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aras lesen:

Aras | 25.08.2011

Aras wird Mitglied im Partnerprogramm von Autodesk

Aras, führender Anbieter von Open Source Product Lifecycle Management (PLM) Software, ist dem Partnerprogramm von Autodesk beigetreten. Ziel der Zusammenarbeit ist eine nahtlose Integration der PLM-Lösung Aras Innovator mit Anwendungen wie Autodesk...
Aras | 17.08.2011

Aras nimmt als Sponsor auf der CMII Europe 2011 Konferenz in Stuttgart teil

Andover, USA und Solothurn, Schweiz, 17. August 2011 - Aras, führender Anbieter von Open Source Product Lifecycle Management (PLM) Software, wird als Aussteller und Sponsor an der Konferenz "CMII Europe 2011" am 26. - 28. September in Stuttgart teil...
Aras | 04.07.2011