info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Immovaria GmbH |

Immovaria GmbH Nürnberg sieht Immobilienerwerb als langfristige Kapitalanlage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Laut Immovaria GmbH ist das Baudenkmal die wertbeständigste Investition


Laut Immovaria GmbH ist das Baudenkmal die wertbeständigste Investition



Nürnberg, 21.10.2010 – Laut einer veröffentlichten Studie haben neun von zehn Millionären ihr Vermögen durch die Investition in Immobilien geschaffen.

Das zugrunde liegende Prinzip ist dabei denkbar einfach so die Immovaria GmbH: Man erwirbt unter Einsatz von Fremdkapital (Bankdarlehen) eine Immobilie und bedient dieses Darlehen (Zins- und Tilgungsleistungen) größtenteils durch Mieteinnahmen und die Realisierung von Steuervorteilen.

Nach Wegfall der Eigenheimzulage und der degressiven Abschreibung im Neubereich hat sich das Spektrum der Abschreibungsmöglichkeiten im Immobilienbereich stark eingeschränkt so erklärt die Immovaria GmbH Nürnberg weiter.

Nach Meinung der Immovaria GmbH sind als lukrative Möglichkeiten im steuerlichen Sinne aktuell nur noch Baudenkmäler und Objekte, die in einem förmlich ausgewiesenen Sanierungsgebiet liegen, verblieben.

Durch die Abschreibungsmöglichkeiten, die die §§ 7 i bzw. 7 h EStG bieten, können bei diesen Objekten die nachträglichen Herstellungskosten in den ersten zwölf Jahren zu 100 % steuerlich geltend gemacht werden – ein lohnender Anreiz für Kapitalanleger.

Der Steuervorteil im Denkmalschutz auch für Gründerzeithäuser liegt in der so genannten Denkmal-AfA begründet so die Meinung der Immovaria GmbH. AfA heißt Absetzung für Abnutzung. Mit der Denkmal-Abschreibung beteiligt sich der deutsche Staat am Erwerb sowie an den Modernisierungs- und Sanierungskosten für Gründerzeithäuser und andere Baudenkmäler. Kapitalanleger, die ihre Gründerzeithäuser oder andere Denkmal-Immobilien vermieten, können den Sanierungsanteil über 12 Jahre vollständig abschreiben. In den ersten acht Jahren beträgt die Denkmalabschreibung je 9 Prozent des Sanierungsanteils, in den darauf folgenden vier Jahren je 7 Prozent. Eigennutzern wird es ermöglicht, die Sanierungskosten über 10 Jahre zu je 9 Prozent als Steuervorteil zu nutzen. Ein Steuervorteil ist nur ein Argument für den Erwerb einer Immobilie unter Denkmalschutz. Denkmal-Immobilien wie Gründerzeithäuser erfahren meist höhere Wertsteigerungen als Neubau- oder Bestandsimmobilien und erzielen vergleichsweise deutlich höhere Mietrenditen. Ihr Verkauf ist nach zehn Jahren steuerfrei. Auch hier stehen bei allen Fragen rund um die Steuerabschreibung bei denkmalgeschützten Immobilien die Berater der Immovaria GmbH Nürnberg mit Rat und Tat zur Seite.

Der Anteil der nachträglichen Herstellungskosten bei Baudenkmälern in den Neuen Bundesländern beläuft sich in der Regel auf ca. 80 % des zu zahlenden Kaufpreises. Bei Immobilien als Kapitalanlage wird das Baudenkmal somit zum Favoriten hinsichtlich der zu erzielenden Rendite nach Steuern, so die Immovaria GmbH Nürnberg weiter.

Nachdem kurzfristige Spekulationsgewinne durch eine denkmalgeschützte Immobilie kaum zu erwarten sind, so die Meinung der Immovaria GmbH Nürnberg, sollte der Erwerb einer derartigen Immobilie immer als langfristige Kapitalanlage gesehen werden. Nachdem die steuerlichen Vorteile hauptsächlich in den ersten zwölf Jahren (gerechnet ab dem Jahr der bezugsfertigen Herstellung des Gebäudes) generiert werden können, scheidet für die meisten Kapitalanleger der Verkauf des Objekts zu einem früheren Zeitpunkt ohnehin aus so die Immovaria in einer Erklärung.

Abschreibungsmöglichkeiten im Kapitalanlagebereich, z.B. in Form von Fondsbeteiligungen, ziehen leider all zu oft einen tatsächlichen Wertverfall der getätigten Investition nach sich.

Das Motto lautet daher: Hohe steuerliche Abschreibung bei Wertbeständigkeit !

Bei Objekten in guten Lagen, die bedarfsgerecht geplant sind, sollte der altersbedingte Wertverlust, der durch die Abschreibung geltend gemacht wird, mehr als ausgeglichen werden.
Die Immovaria GmbH ist ein Unternehmen, das sich auf die Vermarktung hochwertiger Bestandsimmobilien spezialisiert hat. Dabei konzentriert sich die Immovaria GmbH auf die Projektierung von Mehrfamilienhäusern. Der Schwerpunkt liegt auf Gründerzeithäusern und Wohnensembles der sechziger und siebziger Jahre bis hin zu attraktiven Neubauten, die an Mieter, Kapitalanleger und Eigennutzer verkauft werden. Das Hauptgeschäftsfeld der Immovaria GmbH liegt im Refurbishment von Bestandsimmobilien, d.h. in der Fortentwicklung und der Modernisierung von Wohnraum. Dabei vermarktet die Immovaria GmbH nur in guten und sehr guten Lagen der deutschen Großstädte und behauptet sich seit Jahren erfolgreich auf dem Immobilienmarkt. Des Weiteren projektiert die Immovaria GmbH auch deutschlandweit Bestandsimmobilien mit außergewöhnlichem Renditepotenzial, prüft Mikro- und Makrostandort der jeweiligen Immobilie und erarbeitet passgenaue Sanierungskonzepte. Sitz der Immovaria GmbH ist Nürnberg.
Immovaria GmbH

Stephanstr. 6a
90478 Nürnberg
Fon: 0911 2398330  
Fax: 0911 23992019
E-Mail: kontakt@immovaria.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Langbein, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 606 Wörter, 4894 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Immovaria GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Immovaria GmbH lesen:

Immovaria GmbH | 14.09.2012

Die Immovaria GmbH bereichert Leipzig um ein weiteres Schmuckobjekt

Eines davon steht in der William-Zipperer Straße 120. Hier hat die Immovaria GmbH Nürnberg im Jahr 2010 ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus von einer Berliner Immobiliengesellschaft erworben. Das Objekt befand sich zu diesem Zeitpunkt wie viel...
Immovaria GmbH | 13.09.2012

IMMOVARIA - Wir machen Häuser

"Was Du ererbt von Deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen". Nach dem Eigenheim sind vermietete denkmalgeschützte Immobilien eine hervorragende Kapitalanlage. Sie bieten hohe Sicherheit, Inflationsschutz, Steuervorteile und dienen als E...
Immovaria GmbH | 07.02.2012

IMMOVARIA GmbH Nürnberg sichert und saniert Leipziger Angerstraßen-Palais

on den 13.400 gründerzeitlichen Gebäuden, die 1990 erhebliche bauliche Mängel aufwiesen, sind Ende 2009 noch ca. 2.300 unsaniert. Davon besitzen etwa 400 Gebäude eine besondere städtebauliche und/oder denkmalpflegerische Bedeutung. Die meisten d...