info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fortuna Maschinenbau Holding AG |

Fortuna sagt dem Schimmel den Kampf an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hygienekonzept FortunaCARE – die Innovation für Gärgutträger und Belaugungstücher


Die Fortuna Maschinenbau Holding AG hat ein Gärguttuch entwickelt, das die Schimmelbildung hemmt und höchste Hygieneanforderungen erfüllt. Das Textilgewebe FortunaCARE ist antibakteriell, schmutz- und flüssigkeitsabweisend und daher besonders leicht zu reinigen. Durch die innovative Beschichtung bleiben die Anti-Haft-Eigenschaften auf Dauer erhalten, was die Entstehung und Ausbreitung von Schimmelpilzsporen minimiert.

In der Backstube, wo Mehl, Wärme und Feuchtigkeit aufeinandertreffen, herrschen ideale Bedingungen für die Entstehung von Schimmel. Das macht die Einhaltung hygienischer Standards wie IFS (International Food Standard) oder HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Points) zu einer besonderen Herausforderung. Mit dem neu entwickelten Gärguttuch leistet Fortuna einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Hygiene im Produktionsprozess.

Das Textilgewebe FortunaCARE ist antibakteriell, dauerhaft atmungsaktiv und besteht zu 100 Prozent aus Polyester. Die Imprägnierung der Fasern bleibt selbst nach vielen Waschvorgängen erhalten und bietet optimalen Schutz vor UV, Feuchtigkeit, Chemikalien und Schmutz. Auch Schimmelpilzsporen haben keine Chance sich festzusetzen. Verschmutzungen bleiben auf der Oberfläche und können nicht in das Gewebe eindringen, was die Reinigung erheblich erleichtert. Durch die hervorragenden Anti-Haft-Eigenschaften lösen sich Teigstücke leicht von den Gärguttüchern ab.

FortunaCARE dient als textile Einlage für Gärschrankgehänge, Gärgutträger und Sturzkästen, kann aber auch als Gär- und Belaugungstuch für Teigrohlinge verwendet werden. Durch den passformgenauen Zuschnitt sind die vom TÜV-Rheinland geprüften Tücher für nahezu alle Gärschrankanlagen geeignet. Sie sind sowohl mit Klebestreifen als auch mit Flausch-/Klettband erhältlich.


Das Unternehmen:
Die Fortuna Maschinenbau Holding AG mit Sitz in Bad Staffelstein ist einer der ältesten Hersteller der Welt für Bäckereimaschinen. Seit 1887 steht der Name für technisches Know-how und hohe Fertigungsqualität „Made in Germany“. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Maschinen und Anlagen zur Produktion von Brot und Brötchen. Das Spektrum reicht von Teigteil- und Wirkmaschinen für den Handwerksbäcker bis hin zu computergesteuerten Produktionsanlagen für die Backwarenindustrie. Ein weiteres Produktsegment sind die Gärtücher FortunaCARE. Für seine Neuentwicklungen erhielt das Unternehmen zahlreiche Innovationspreise wie Trophée Europain, iba trophy und südback Trend Award.

Fortuna Maschinenbau Holding AG
Auwaldstraße 1
96231 Bad Staffelstein
Telefon: 09573 9630-0
Telefax: 09573 9630-96
E-Mail: info@fortuna-schroeder.de
Internet: www.fortuna-schroeder.de

Ansprechpartner für Redaktionen:
Melanie Potel
Hummelbergstraße 29
69242 Mühlhausen
Telefon: 06222 662692
E-Mail: presse@fortuna-schroeder.de


Web: http://www.fortuna-schroeder.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Melanie Potel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 282 Wörter, 2475 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fortuna Maschinenbau Holding AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fortuna Maschinenbau Holding AG lesen:

Fortuna Maschinenbau Holding AG | 25.10.2011

Produktivität steigern durch Automatisierung

Was nützt die leistungsfähigste Kleingebäckanlage, wenn der Produktionsprozess durch die arbeitsintensive manuelle Abnahme der Gärgutträger an der Absetzung ins Stocken gerät? Deshalb konzipiert Fortuna nicht nur komplette Anlagen, sondern lief...
Fortuna Maschinenbau Holding AG | 24.10.2011

Große Vielfalt auf kleinstem Raum

Auch wenn immer mehr Produktionsflächen auf der grünen Wiese entstehen, geht es in vielen Backstuben nach wie vor ausgesprochen beengt zu. Gerade in kleinen, alteingesessenen Innenstadt- oder Landbäckereien zählt jeder Quadratmeter. Um besser auf...
Fortuna Maschinenbau Holding AG | 18.03.2011

Vorreiter in Sachen Hygiene

In Brötchenanlagen herrschen geradezu ideale Bedingungen für die Entstehung von Schimmel. Verursacht durch Mehl- und Teigreste sowie durch die prozessbedingte Wärme und Feuchtigkeit breiten sich die Pilzsporen schnell über weite Teile der Anlage ...