info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Mainblick - Agentur für Öffentlichkeitsarbeit |

1. Logistik-Dialog Nordhessen in Bad Hersfeld

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


„Gemeinsame Sache“ mit der Konkurrenz


Wie Logistik-Partnerschaften die Zukunft mittelständischer Unternehmen sichern können / Referate und Diskussionsrunde in der Stadthalle Das Thema „Partnerschaften“ wird beim 1. Logistik-Dialog Nordhessen am 10. November in Bad Hersfeld ganz groß geschrieben. Dabei geht es um Kooperationen, die für mittelständische Logistik-, Transport- und Mobilitäts-Dienstleister aus der Region einen Mehrwert schaffen und ihre Zukunft sichern. Einen Nachmittag lang beleuchten Experten, wie Zusammenarbeit in dieser Branche funktionieren und wie erfolgversprechend sie sein kann.

Bad Hersfeld, 03. November 2010 --- Von 14.30 bis 19 Uhr geht es in der Stadthalle um die Frage „Kooperation oder Konkurrenz?“ Erstmals sind mittelständische Akteure aus der Logistik-, Transport- und Mobilitätswirtschaft eingeladen, Gemeinsamkeiten und mögliche Synergien zu suchen. Auch die Organisatoren kooperieren: Die Wirtschaftsförderung Hersfeld-Rotenburg, die Regionalmanagement Nordhessen GmbH und die Agentur Mainblick aus Frankfurt haben sich für diese Veranstaltung zusammengetan.

Für Praktiker aus der Praxis
Für mittelständische Unternehmen aus der Logistikbranche wird es Zeit, aus alten Denkmustern auszubrechen und den Konkurrenten nicht als „Feind“, sondern als möglichen Netzwerkpartner zu sehen. Experten aus namhaften Unternehmen werden beim 1. Logistik-Dialog Nordhessen funktionierende Kooperationen und deren Erfolgskonzepte vorstellen, aus der Praxis berichten sowie den Teilnehmern Rede und Antwort stehen.

Nach einem Grußwort von Ministerialdirigent Bernhard Maßberg, Abteilungsleiter Mobilität und Verkehr beim Hessischen Wirtschaftsministerium, heißt es „Wirtschaft trifft Wissenschaft“. Das „House of Logistics and Mobility (HOLM)“, eine frei zugängliche und weltweit einzigartige Innovations-, Bildungs- und Wissensplattform in Frankfurt, stellt sich vor. Prof. Dr. Stefan Walter, Geschäftsführer der HOLM-Gründungsinitiative, wird den Anwesenden das Forum für interdisziplinäre und anwendungsorientierte Forschung und Projektarbeit rund um Logistik, Mobilität und angrenzende Disziplinen näherbringen.

Unter dem Slogan „Miteinander mehr bewegen“ stellt Michael Kluger, Leitung Mobilität bei der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, das Cluster Mobilität Nordhessen vor. Es handelt sich dabei mit mehr als 4.000 Unternehmen um das größte Cluster in der Region Nordhessen. Sascha Gutzeit, Geschäftsführer beim RKW Hessen, wird im Anschluss unter dem Motto „Gemeinsam besser werden“ die Logistik-Angebote und Netzwerke seines Unternehmens vorstellen.

Wege zum gemeinschaftlichen Erfolg
Zum guten Schluss stellt System Alliance-Geschäftsführer Georg Köhler eine erfolgreiche Zusammenarbeit vor. Der Chef des mittelständischen Transportnetzwerks mit Zentrale in Niederaula gibt Einblicke in die Strukturen der nationalen Stückgutkooperation.

Und da man sich an diesem Nachmittag auch „näherkommen“ will und soll, haben die Veranstalter für die Teilnehmer auch jede Menge Zeit zum Netzwerken mit eingeplant.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.logistik-dialog.net. Die Teilnahme ist kostenlos.


Pressekontakt:
Uwe Berndt
Mainblick – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelmshöher Straße 35
60389 Frankfurt
Telefon 0 69 / 40 56 29 54
info@mainblick.com

Web: http://www.logistik-dialog.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe Berndt (Tel.: 0 69 / 40 56 29 54), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 322 Wörter, 2770 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema