info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hermann Trey - Marketing und Vertrieb von Backausstattung und Backzubehör |

Bremer Klaben - Backrezept des Monats

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


"...Bremer Klaben selber backen wie die Profis! Geht das überhaupt?" Dies haben sich bestimmt schon viele Hobbybäcker gefragt. Jetzt gibt es die exklusive Profi-Backform mit Deckel in der nicht nur der Bremer Klaben professionell gelingt!


? ?Bremer Klaben selber backen wie die Profis! Geht das überhaupt?? Dies haben sich bestimmt schon viele Hobbybäcker gefragt. Jetzt gibt es die exklusive Profi-Backform mit Deckel in der nicht nur der Bremer Klaben professionell gelingt!\r\n

Bremen. Sie wollten schon immer selbst backen wie die Profis! Geht das überhaupt? Dies haben sich bestimmt schon viele Hobbybäcker gefragt.

"Auf jeden Fall geht das!" versichert Hermann Trey von www.Backen-wie-die-Profis.de aus Bremen-Oberneuland. "Das ist alles nur eine Frage des Know-hows, des richtigen Handwerkzeugs und ein klein wenig Übung."

Mit seinem neuen Internetauftritt und Online-Shop unter www.Backen-wie-die-Profis.de liegt es dem Bäcker- und Konditormeister besonders am Herzen: ".....die Lust und Freude am Backen zu vermehren."

Der Bremer Klaben hat einige Jahrhunderte Tradition, die bis zur großen Zeit der Hanse des 15. Jahrhunderts zurückreicht. Der "Bremer Klavenbecker" wurde erstmalig bereits im Jahre 1593 urkundlich erwähnt. Aufgrund der seinerzeitigen Hanse-Verbindung wurde ein Warenaustausch mit anderen Hansestädten möglich und erleichterte damit den problemlosen Zugang zu den erforderlichen Zutaten.

Früher wie heute ist der Klaben ein beliebtes Bremer Weihnachts- bzw. Wintergebäck und genießt weltweite Bekanntheit. Er wird zumeist einige Wochen vor Beginn der Adventszeit gebacken, und sollte vor dem Anschneiden, idealerweise ein bis zwei Wochen in Alufolie eingewickelt und an einem kühlen Ort gelagert, durchziehen.

Im Gegensatz zum Dresdner Stollen enthält der Bremer Klaben keine Mandeln und ist zudem bezüglich seiner Beschaffenheit sehr saftig, oder wie die Bremer sagen "speckig". Darüber hinaus wird der Klaben nach dem Backen nicht mit Butter bestrichen und auch nicht gezuckert.

Den Bremer Klaben gibt es in verschiedenen Rezepturen, wobei jedoch fast jeder von sich behauptet, er habe das Originalrezept.

Ein Bremer Klaben enthält in der Regel: Sultaninen, Weizenmehl, Butter bzw. Margarine, Zucker, Zitronat, Orangeat, Rum, Hefe, Salz und geriebene Zitronenschale. Als zusätzliches Gewürz wird vereinzelt zudem noch Kardamom verwendet.

Gebacken wird der Bremer Klaben in langen Formen. Die Profi-Backform mit Deckel, 30 x 14 x 7 cm wurde speziell für diese Anwendung konzipiert und kann einfach und bequem im Onlineshop von www.Backen-wie-die-Profis bestellt werden. Das Bremer Klaben Rezept und viele weitere Rezept-Sepzialitäten der bevorstehenden Weihnachtsbäckerei werden als besonderen Service kostenfrei per Download zur Verfügung gestellt.

Ein besonderer Tipp: Der selbstgebackene Bremer Klaben eignet sich sehr gut als persönliches und liebevolles Geschenk z.B. zu Nikolaus, Weihnachten oder auch nur so als Zeichen der Zuneigung und Verbundenheit.



Hermann Trey - Marketing und Vertrieb von Backausstattung und Backzubehör
Hermann Trey
Hoffmanns Park 16
28355
Bremen
pr@backen-wie-die-profis.de
0421/2053451
http://www.backen-wie-die-profis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hermann Trey, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2765 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hermann Trey - Marketing und Vertrieb von Backausstattung und Backzubehör lesen:

Hermann Trey - Marketing und Vertrieb von Backausstattung und Backzubehör | 02.11.2010

Bremer Klaben und Weihnachtsgebäck selber backen wie die Profis

Bremen. Sie wollten schon immer selbst backen wie die Profis! Geht das überhaupt? Dies haben sich bestimmt schon viele Hobbybäcker gefragt. "Auf jeden Fall geht das!" versichert Hermann Trey aus Bremen-Oberneuland. "Das ist alles nur eine Frage ...