info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
portal naturheilkunde |

Neue Hoffnung bei Demenz und Alzheimer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
3 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Oxford-Studie beweist: B-Vitamine können Hirnschwund bremsen


Oxford-Studie beweist: B-Vitamine können Hirnschwund bremsen Mit zunehmendem Alter schrumpft unser Gehirn. Die Vitamine B6, B12 und Folsäure können den Zerfall der "grauen Zellen" wirkungsvoll bremsen. Beste Voraussetzung für ein unbeschwertes Leben. ...

Mit zunehmendem Alter schrumpft unser Gehirn. Die Vitamine B6, B12 und Folsäure können den Zerfall der "grauen Zellen" wirkungsvoll bremsen. Beste Voraussetzung für ein unbeschwertes Leben.

Unser Gehirn schrumpft mit zunehmendem Alter. Bei einer Demenz tritt dieser Effekt sogar deutlicher und schneller auf. Auch bei einem Teil der älteren Menschen mit leichten Wahrnehmungsstörungen (mild cognitive impairment, MCI) - einer Vorstufe der Alzheimer-Krankheit - entwickelt sich der Hirnzerfall schneller als bei Gesunden. Bei Vielen wurde zudem ein Vitamin B-Mangel festgestellt. Diese Erkenntnisse und die Tatsache, dass hohe Homocysteinwerte, die als Risikofaktor für Demenz im Alter sowie für Durchblutungsstörungen und Depressionen gelten, durch B-Vitamine und Folsäure gesenkt werden können, waren der Grund für die Studie. Dabei wurde von Forschern der Universität Oxford festgestellt, dass Vitamin B6, B12 und Folsäure durch eine massive Senkung des Homocysteinspiegels den Zerfall des Gehirns wirkungsvoll bremsen können.

B-Vitamine halbieren Hirnschwund
271 Personen die über 70 Jahre alt waren und bereits die ersten Symptome der beginnenden Demenz-Form MCI zeigten, erhielten während der Oxford-Studie (Smith et al. 2010, Jplos) zwei Jahre lang täglich entweder ein Placebo oder ein Kombinationspräparat mit den Vitaminen B6, B12 und Folsäure. Bei den Patienten, die den "Vitamin-Cocktail" erhielten, wurde das Fortschreiten der Demenzsymptome im Gegensatz zur Placebo-Gruppe um erstaunliche 30 Prozent vermindert. Noch beeindruckender waren die Ergebnisse bei den Patienten, die zu Beginn der Studie einen erhöhten Homocysteinspiegel hatten: Hier wurde nicht nur der Homocysteinspiegel auf Normalwerte gesenkt, sondern der Hirnschwund sogar um beachtliche 53 Prozent verringert. Ein sensationelles Ergebnis im Kampf gegen Demenz und Alzheimer!

Bessere Durchblutung mit Arginin
"Ein wichtiger Faktor im Kampf gegen Demenz und Alzheimer ist eine Verbesserung der Durchblutung, wodurch das Gehirn wieder mehr Sauerstoff erhält", so der Pharmakologe Prof. Dr. C.-P. Siegers (Universität Lübeck). Hier kommt dem Stickstoffmonoxid (NO) eine bedeutende Rolle zu. Es wird im Körper aus dem Eiweißbaustein Arginin freigesetzt, erweitert die Blutgefäße und verbessert die Durchblutung im gesamten Organismus. Werden die Vitamine B6, B12 und Folsäure mit Arginin (z. B. in Telcor Arginin plus oder Aminoplus cor, rezeptfrei, Apotheke) kombiniert, wird nicht nur durch die B-Vitamine das Homocystein gesenkt und der Hirnschwund gebremst, sondern durch Arginin auch die Durchblutung und damit die Sauerstoffversorgung des Gehirns verbessert.

Weitere Informationen zum Thema B-Vitamine und Arginin können Sie kostenlos anfordern unter der gebührenfreien Servicenummer 0800 / 77 44 321 oder per Mail unter info@portal-naturheilkunde.de

Das Portal Naturheilkunde www.portal-naturheilkunde.de ist eine unabhängige Kooperation von naturheilkundlich interessierten Ärzten, Heilpraktikern, Apothekern und Wissenschaftlern. Hier haben sich Menschen zusammengetan, die bereits über viele Jahre Erfahrungen in den Bereichen der Naturheilkunde und der Ganzheitlichen Medizin gesammelt haben und gerne diese Erfahrungen weitergeben möchten.

Ziel der Kooperation ist es, Informationen über medizinische Sachverhalte, Naturprodukte und gesundheitsbewusstes Verhalten einer breiten und interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Sie möchte Patienten fundierte Informationen über Krankheiten, Diagnosen, Therapien und Möglichkeiten der Prävention zur Verfügung stellen, wobei ein naturheilkundlicher Ansatz bei der Beratung immer im Vordergrund steht.


portal naturheilkunde
Peter Germann
Im Karrenberg 56
44329
Dortmund
info@portal-naturheilkunde.de
-
http://www.portal-naturheilkunde.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Peter Germann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 482 Wörter, 3837 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: portal naturheilkunde


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von portal naturheilkunde lesen:

Portal Naturheilkunde | 16.10.2015

Herpes-Erkrankungen: Die Lysin-Lüge

Herpes-Infektionen können mit dem Eiweißbaustein Lysin unterstützend behandelt werden. Daher wird diese Aminosäure insbesondere bei der Therapie von Lippenherpes oft eingesetzt. Fälschlicherweise wird in diesem Zusammenhang immer wieder behaupte...
Portal Naturheilkunde | 19.12.2014

So kommen Haut und Haare gut über den Winter: 12 Tipps damit Kälte und trockene Luft nicht schaden

Kälte draußen und trockene Luft drinnen - das schadet in der kalten Jahreszeit dem Lipidmantel der Haut und macht unser größtes Organ rau und rissig. Denn Kälte vermindert die Durchblutung der Haut und Heizungsluft trocknet sie aus. Auch die Haa...
Portal Naturheilkunde | 17.11.2014

Augendiagnose: Schon frühzeitig Krankheiten erkennen und vorbeugen

Unser Auge gehört zu den Sinnesorganen. Es ist anatomisch ein Ball und unsere Pupille nichts anderes als ein Loch, durch welches Lichtreize fallen. Vordergründig sehen wir die weißen Skleren, die in Braun- oder Blautönen eingefärbte Iris sowie d...