info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
World Tourism Forum Lucerne |

Gezielte Nachwuchsförderung im Tourismus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das World Tourism Forum Lucerne bringt Führungskräfte mit Nachwuchstalenten zusammen


Das World Tourism Forum Lucerne bringt Führungskräfte mit Nachwuchstalenten zusammen Das World Tourism Forum, das vom 13. bis 15. April 2011 in Luzern stattfindet, macht sich die Nachwuchsförderung zur zentralen Aufgabe. ...

Das World Tourism Forum, das vom 13. bis 15. April 2011 in Luzern stattfindet, macht sich die Nachwuchsförderung zur zentralen Aufgabe. Nur mit sehr gut ausgebildetem Nachwuchs lasse sich ein Tourismus, der sowohl ökonomischen als auch ökologischen Gesichtspunkten gerecht wird, in Zukunft umsetzen, so Initiator Prof. Martin Barth. Die Teilnehmer sollen sich mit globalen Entwicklungen und Herausforderungen der Branche auseinander setzen und Kontakte zu Experten auf der ganzen Welt auf- und ausbauen. Unter anderen wird Patrick W. Diemer von AirPlus zum Thema "Nachhaltigkeit im Business Travel Management-Bereich" referieren.
Weitere Informationen unter: http://www.recompr.de/html/img/pool/20101118_MI_WTFL_TalentMgmt_D.pdf



World Tourism Forum Lucerne
Sabine Biedermann
Hochschule Luzern
6002 Lucern
41 (0) 44 387 57 37

www.wtflucerne.org.



Pressekontakt:
ReComPR GmbH
Thomas Rentschler
Herderplatz 5
55124
Mainz
tr@recompr.de
06131 21632-13
http://www.recompr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Rentschler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 109 Wörter, 983 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von World Tourism Forum Lucerne lesen:

World Tourism Forum Lucerne | 15.04.2011

Aufbruchstimmung am World Tourism Forum Lucerne 2011

Luzern, 15. April 2011 - «Es zeigte sich, dass ein gemeinsames Handeln aller Stakeholder notwendig ist, um in den Bereichen Nachhaltigkeit und Talent Management entscheidende Fortschritte zu erzielen», fasst Martin Barth, General Manager des World ...