info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dow Jones News GmbH |

3. Dow Jones Konferenz Agrarmarkt 2011

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Marktmacht Agrar – Wer bestimmt die Preise?


Der Treffpunkt für das Agribusiness am 22. und 23. Februar 2011 in Frankfurt am Main

Frankfurt am Main, 19. November 2010 – Seit Monaten kennen die Preise für Weizen, Mais und Sojabohnen nur eine Richtung, und ein Ende des Gipfelsturms scheint nicht in Sicht. Die USA ernten weniger Mais, der EU droht ein Defizit am Weizenmarkt, Chinas Hunger nach Sojabohnen wächst ins Unermessliche – Entwicklungen, mit denen im Frühjahr kaum jemand gerechnet hat. Die Folgen: Nahrungs- und Futtermittel werden immer teurer. Zudem haben Spekulanten die Märkte für Agrarrohstoffe zunehmend für sich entdeckt. Am Milchmarkt wird die Volatilität nach dem Wegfall der Quote ebenfalls zunehmen, die Börsen legen bereits Milch- und Butter-Futures auf. Jahrelange Einkaufsregeln besitzen heutzutage kaum noch Gültigkeit. Produzenten, Händler, Einkäufer und Exporteure müssen sich mit gänzlich neuen Rahmenbedingungen und Fragestellungen auseinandersetzen. Risikomanagement wird auch vor dem Hintergrund stärker schwankender Wechselkurse immer wichtiger.

Welchen Einfluss haben Spekulanten tatsächlich auf die physische Nachfrage, die Preisentwicklung und die Börsen? Welche nachhaltigen Auswirkungen hat Russlands Exportverbot auf die Stabilität der lokalen und globalen Märkte? Wie wirkt sich die geplante Deregulierung auf den deutschen Agrarmarkt aus? Wie muss ich mein Unternehmen im internationalen Wettbewerb aufstellen? Diese und viele andere Fragen werden bei der 3. Dow Jones Konferenz Agrarmarkt 2011 mit dem angegliederten Praxisforum „Trends nutzen, Risiken erkennen, Chancen realisieren“ am 22. und 23. Februar 2011 in Frankfurt am Main diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter aus den Bereichen Einkauf, Vertrieb, Strategie und Geschäftsführung der produzierenden, erfassenden, handelnden sowie verarbeitenden Agrar- und Lebensmittelwirtschaft.

Dank ihrer Position als führende deutsche Anbieterin von Börsen-, Finanz- und Wirtschaftsnachrichten sowie von Fach-Newslettern hat Dow Jones News hochrangige Referenten gewonnen, die die Fragen der Konferenzteilnehmer praxisnah beantworten werden, beispielsweise Dr. Klaus-Dieter Schumacher, Group Vice President der Nordzucker AG, Prof. Dr. Thomas Glauben, Geschäftsführender Direktor, Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Mittel- und Osteuropa oder Dr. Matthias Huth, Associate Director Data & Analysis, Dow Jones News GmbH. Das zweitägige Branchentreffen bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich eingehend über das aktuelle Geschehen zu informieren, sich mit anderen Insidern auszutauschen und hilfreiche Kontakte zu knüpfen.

Akkreditierung
Für die Veranstaltung steht ein begrenztes Kontingent an Pressefreikarten zur Verfügung. Akkreditierungsanfragen müssen dabei bis 1 Woche vor der Veranstaltung per Email eingegangen sein zzgl. der Vorlage eines gültigen Presseausweises sowie der Information, für welches Medium eine Berichterstattung geplant ist. Für Seminare werden keine Pressefreikarten vergeben.
Pressekontakt:
Jutta Bopp
Director Marketing & Eventbusiness
Tel.: +49 (0) 69 29725-155
Fax: +49 (0) 69 29725-156
E-Mail:jutta.bopp@dowjones.com
www.dowjones-events.de

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie bei:
Katja Fechner
Senior Conference Development Manager
Tel.: +49 (0) 69 29725-151
Fax: +49 (0) 69 29725-156
E-Mail: conferences@dowjones.com
www.dowjones-events.de



Über die Dow Jones News GmbH

Dow Jones & Company ist als Tochterunternehmen der News Corporation einer der weltweit führenden Anbieter von Wirtschafts- und Finanzinformationen. Das Produktangebot umfasst Realtime News, Datenbankanwendungen, Indizes, Business-Newsletter und Konferenzen. Namhafte Publikationen sind beispielsweise das „Wall Street Journal“ oder „Barrons“.

Dazu gehört auch die Dow Jones News GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main. Als führende Anbieterin von Wirtschaftsinformationen für die Kernzielgruppe Industriekunden in Deutschland, Europa und weltweit, ist die Dow Jones News GmbH seit vielen Jahren erfolgreich mit unabhängigen, kompetenten Informationsdienstleistungen in den Bereichen Agrar, Energie und Metalle am Markt präsent. Das Produktportfolio reicht von Datenbanken und Fachpublikationen mit ausführlichen Hintergrundberichten, Preisinformationen, Prognosen und Analysen, bis hin zu Fachkonferenzen und Intensivseminaren.

Dow Jones News GmbH
Wilhelm-Leuschner-Strasse 78
60329 Frankfurt/Main
www.dowjones.de
www.djnewsletters.de


Web: http://www.dowjones-events.de/?page_id=83


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Judith Farkas (Tel.: +49 (0)69 / 29725-157), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 538 Wörter, 4532 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Dow Jones News GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dow Jones News GmbH lesen:

Dow Jones News GmbH | 04.07.2013

Deutscher Stahlindustrie droht Strohfeuer in 2014

Frankfurt/Main – Die deutsche Stahlindustrie wird im kommenden Jahr wachsen. Mit anziehender Konjunktur steigt die Rohstahlproduktion um 0,9 Prozent auf 42,6 Millionen Tonnen - so die jüngste Stahlprognose des RWI. Trotz dieses Lichtblicks bereitet...
Dow JOnes News GmbH | 30.07.2012

7. Dow Jones Stahl Tag 2012

Frankfurt am Main, 30.07.2012 – Am deutschen Stahlmarkt wachsen die Bäume im Jahr 2012 nicht mehr in den Himmel. Zur Jahresmitte sind die Stahlpreise aufgrund der sich abkühlenden Weltwirtschaft deutlich unter Druck geraten. Der weltgrößte Sta...
Dow Jones News GmbH | 11.08.2011

6. Dow Jones Stahl Tag 2011

Frankfurt am Main, 11. August 2011 – Im Stahlgeschäft hat es in den vergangenen Jahren nur eine Konstante gegeben: Die ständige Veränderung. Die Volatilität am Markt hat deutlich zugenommen, seit die Minenkonzerne das traditionelle System der ...