info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
BitDefender GmbH |

BitDefender-Analyse deckt erhöhtes Bedrohungsrisiko für Facebook-User auf

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Scan-Tool safego identifiziert Malware in 20 Prozent aller News-Feeds


Jeder fünfte Facebook-Nutzer ist ein Opfer von Malware-Angriffen. Zu diesem Ergebnis kommt der Internet-Security-Experte BitDefender nach Auswertung der Statistiken seiner Applikation ?safego?. Dieser speziell für Facebook konzipierte Virenscanner schützt ?Online-Netzwerker? vor den Gefahren innerhalb sozialer Netzwerke. Aktuell stellt BitDefender erste Ergebnisse des sich noch in der Beta-Testphase befindenden Tools vor. \r\n

Holzwickede, 24. November 2010 - Jeder fünfte Facebook-Nutzer ist ein Opfer von Malware-Angriffen. Zu diesem Ergebnis kommt der Internet-Security-Experte BitDefender (www.bitdefender.de) nach Auswertung der Statistiken seiner Applikation "safego". Dieser speziell für Facebook konzipierte Virenscanner schützt "Online-Netzwerker" vor den Gefahren innerhalb sozialer Netzwerke. Aktuell stellt BitDefender erste Ergebnisse des sich noch in der Beta-Testphase befindenden Tools vor.

Mittlerweile setzen bereits mehr als 14.000 User das Analyse-Tool safego ein, um sich vor möglichen Gefahren auf ihrem Facebook-Profil zu schützen. Bisher hat der Virenscanner mehr als 20 Millionen Links überprüft und bei etwa 20 Prozent der Nutzer mindestens einen infizierten Link auf der eigenen "Pinnwand" oder der "Pinnwand" der jeweiligen Freunde entdeckt. Hochgerechnet bedeutet das: Jeder fünfte Facebook-User ist durch die "News-Feeds", die ihn über die Aktivitäten seiner Freunde auf dem Laufenden halten, der Gefahr von verseuchten Nachrichten ausgesetzt. Klickt der Nutzer eine solche Benachrichtigung an, verbreitet sich der Schadcode auf seinem Profil sowie automatisch auf den Accounts seiner Facebook-Freunde.

Gefahrenquelle Facebook-Fake-Applikationen

Die statistische Auswertung über den Einsatz des safego-Tools zeigt unter anderem, dass mehr als 60 Prozent der Attacken von verseuchten Applikationen stammen, die Drittanbieter über die Entwickler-Plattform von Facebook offerieren. Dabei sind 21,5 Prozent der gesamten Malware so genannte Fake Apps, die Funktionen versprechen, über die Facebook normalerweise nicht verfügt. Dazu zählen beispielsweise Applikationen, die anzeigen, wer sich die Profilseite angesehen oder die Freundschaft gekündigt hat.

15,4 Prozent dieser Malware locken die User mit Bonus-Items für Facebook-Spiele wie FarmVille. Außerdem bieten 11,2 Prozent gefälschte Features an wie z.B. kostenfreie Hintergrunddesigns oder "dislike button". Des Weiteren führen 7,1 Prozent die User mit neuen Versionen bekannter Spiele wie World of Warcraft in Versuchung, während 5,4 Prozent behaupten, Handys zu verschenken 1,3 Prozent ködern den User mit Aussicht auf Filme, die er sich kostenlos online ansehen könne.

Neben diesen "Attack Apps", hat BitDefender herausgefunden, dass zusätzlich 16 Prozent der Malware auf Facebook den User damit locken, schockierende Videos anzusehen, wie z.B. eine Anaconda, die ein Nilpferd herauswürgt. Weitere 5 Prozent der Angriffe stehen in Verbindung mit digitalen Schädlingen wie "Koobface".

Darüber hinaus sind auch private Facebook-Nachrichten, die zukünftig um verschiedene Zusatzfunktionen ergänzt werden, anfällig für diese Attacken. Facebook sagt dazu, dass diese Aktivitäten routinemäßig überwacht sowie Sicherheitsbedenken so schnell und zweckmäßig wie möglich aus dem Weg geräumt werden.

Die BitDefender-Sicherheits-App steht unter http://apps.facebook.com/bd-safego/ sowie unter http://www.bitdefender.de/site/Products/showSolutions/6/ kostenlos zum Download zur Verfügung.



BitDefender GmbH
Hans-Peter Lange
Robert-Bosch-Str. 2
59439 Holzwickede
+49 (0)2301 ? 9184-330

http://www.bitdefender.de



Pressekontakt:
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstrasse 3
56472
Nisterau
bitdefender@sprengel-pr.com
02661-912600
http://www.sprengel-pr.com


Web: http://www.bitdefender.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Fabian Sprengel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 397 Wörter, 3383 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: BitDefender GmbH

Über BitDefender®
BitDefender ist Softwareentwickler einer der branchenweit schnellsten und effizientesten Produktlinien international zertifizierter Sicherheitssoftware. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2001 hat BitDefender permanent neue Standards im Bereich des proaktiven Schutzes vor Gefahren aus dem Internet gesetzt. Tagtäglich beschützt BitDefender viele Millionen Privat- und Geschäftskunden rund um den Globus und gibt ihnen das gute Gefühl, dass ihr digitales Leben sicher ist. BitDefender vertreibt seine Sicherheitslösungen in mehr als 100 Ländern über ein globales VAD- und Reseller-Netzwerk. Ausführlichere Informationen über BitDefender und BitDefender-Produkte sind online im Pressecenter verfügbar. Zusätzlich bietet BitDefender in englischer Sprache unter www.malwarecity.com Hintergrundinformationen und aktuelle Neuigkeiten im täglichen Kampf gegen Bedrohungen aus dem Internet.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von BitDefender GmbH lesen:

BitDefender GmbH | 03.07.2012

Launch der neuen Versionen: Bitdefender 2013 Security-Suiten warten mit vielseitigen Extra-Tools auf

Holzwickede, 03.07.2012 - Holzwickede, 03. Juli 2012. Internetsicherheits-Experte Bitdefender hat seine neuen Antivirenprogramme 2013 für Consumer veröffentlicht. Neben der renommierten Sicherheits-Engine, die in den vergangenen Jahren häufig Spit...
BitDefender GmbH | 13.06.2012

Mit Bitdefender 'Parental Control Standalone' beschützen Eltern ihre Kids im Internet

Holzwickede, 13.06.2012 - Holzwickede, Juni 2012. Das World Wide Web ist ein riesiger Spielplatz, auf dem sich Kinder und Jugendliche unbeobachtet austoben können ? jedenfalls denken viele junge User so. Und auch deren Eltern wissen kaum etwas über...
BitDefender GmbH | 04.06.2012

Bitdefender-Studie zeigt Wachstum bösartiger Spam-Attachments

Holzwickede, 04.06.2012 - Holzwickede, 04. Juni 2012. Täglich werden über 264 Milliarden Spam-Mails verschickt ? nur ein Prozent der Meldungen hat einen Anhang. Jedoch enthalten rund 300 Millionen dieser Attachments schädliche Malware. Das geht au...