info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MANPOWER |

Arbeitgeber wollen im ersten Quartal 2011 verstärkt einstellen – Fachkräftemangel spürbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Manpower Arbeitsmarktbarometer für das erste Quartal 2011


Frankfurt am Main, 7. Dezember 2010. Bewerber profitieren auch im neuen Jahr von der anhaltend positiven Stimmung am deutschen Arbeitsmarkt. Der um saisonale Schwankungen bereinigte Netto-Beschäftigungsausblick fällt zum fünften Mal in Folge positiv aus und erreicht respektable +11 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr legt der Netto-Beschäftigungsausblick um 6 Prozentpunkte und im Vergleich zum Vorquartal noch einmal um 4 Prozentpunkte zu.

Das geht aus dem am Dienstag veröffentlichten Arbeitsmarktbarometer des Personaldienstleisters Manpower für die ersten drei Monate des Jahres 2011 hervor. Die stärksten um saisonale Einflüsse bereinigten Werte werden regional in Frankfurt und in Bezug auf die Branchen im Bereich Finanzen und Dienstleistungen verzeichnet. Arbeitgeber in acht von neun erfassten Wirtschaftszweigen signalisieren positive Einstellungsbereitschaft.

„Das Arbeitsmarktbarometer zeigt, dass die deutschen Arbeitgeber seit über einem Jahr zu den zuversichtlichsten in Europa gehören. Das ist auch ein guter Indikator für die Personaldienstleistungsbranche, die einen bemerkenswerten Anteil an der positiven Entwicklung hat. Nicht nur weil die meisten neuen Stellen in der Branche entstehen, sondern weil wir die Flexibilität und Professionalität anbieten, die Unternehmen und der Standort Deutschland brauchen“, interpretiert Geschäftsführerin von Manpower Deutschland, Vera Calasan, die Prognose.

„Der einzige Weg, den Aufschwung dauerhaft zu sichern, ist dieser, qualifizierte Mitarbeiter zu finden“, so Calasan weiter. Um den Bedarf zu decken, müsse „frühzeitig eine weitsichtige strategische Personalplanung initiiert werden“. Die Manpower Group of Companies werde die Unternehmen deshalb künftig gezielt mit Serviceleistungen im Personalmanagement unterstützen und darüber hinaus ihren Spezialistenbereich weiter ausbauen.

Das nächste Arbeitsmarktbarometer erscheint am 8. März 2011 mit den Daten für das zweite Quartal 2011.

Manpower ist weltweit einer der führenden Personaldienstleister. Das Unternehmen unterhält ein Netzwerk von 4.000 Standorten in 82 Ländern. Mit den Tätigkeitsfeldern Arbeitnehmerüberlassung und private Personalvermittlung RPO und MSP erwirtschaftete Manpower Deutschland 2009 einen Umsatz von 451 Millionen Euro. Unter dem Dach von Manpower Deutschland agieren neun Tochterunternehmen, Geschäftseinheiten und Joint Ventures. In Deutschland betreibt das Unternehmen über 200 Niederlassungen und beschäftigt 20.000 Zeitarbeitnehmer, die in Kundenunternehmen tätig sind. Mehr Informationen zu Manpower erhalten Sie unter www.manpower.de oder www.manpower.com.


Pressekontakt:
WEFRA PR
Gesellschaft für Public Relations mbH
Dr. Andreas Bachmann
Mitteldicker Weg 1 / WEFRA-Haus
63263 Neu-Isenburg (Zeppelinheim)
Telefon: 069 695008-78
Fax: 069 695008-71
E-Mail: ab@wefra.de
Internet: www.wefra.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Andreas Bachmann (Tel.: 069 695008-78), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 2913 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MANPOWER lesen:

Manpower | 30.09.2010

Ein Tag für Menschen mit Behinderung im Abenteuerpark Potsdam

Frankfurt am Main, 28. September 2010. Kraxeln, durch die Luft gleiten und körperliche Herausforderungen meistern – so etwas können viele Menschen mit Behinderung nur tun, wenn sie dabei begleitet werden. Nur: Für solch außergewöhnliche Aktio...