info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHMOLZ + BICKENBACH |

Benedikt Niemeyer: Ausgezeichnetes ökologisches Engagement

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die Stiftung Arbeit und Umwelt hat im November einen Umweltpreis an die Deutschen Edelstahlwerke verliehen. Benedikt Niemeyer, Vorstandsvorsitzender des Mutterkonzerns SCHMOLZ + BICKENBACH begrüßte insbesondere die nachhaltige Integration der Mitarbeiter in den Energiesparprozess. ...

Die Stiftung Arbeit und Umwelt hat im November einen Umweltpreis an die Deutschen Edelstahlwerke verliehen. Benedikt Niemeyer, Vorstandsvorsitzender des Mutterkonzerns SCHMOLZ + BICKENBACH begrüßte insbesondere die nachhaltige Integration der Mitarbeiter in den Energiesparprozess.

"Seit 2008 sind unsere Mitarbeiter bei den Deutschen Edelstahlwerken dazu aufgerufen, Ideen zur Energieeinsparung zu liefern", führt Benedikt Niemeyer aus. "Circa 40 Einzelprojekte zur nachhaltigen und umweltschonenden Produktion wurden seitdem realisiert." Die Ideen reichen von Verbesserungen in den Bereichen Hallenbeleuchtung und -beheizung bis zu komplexen technischen Prozessveränderungen bei der Abwärmenutzung. "Hervorzuheben ist hierbei die Idee eines Mitarbeiters, den im Stahlwerk benötigten flüssigen Sauerstoff mithilfe der Abwärme aus der Wasserkühlung zu verdampfen. Bisher wurde die dafür nötige Wärme im Kesselhaus erzeugt", so Benedikt Niemeyer. "Jetzt sparen wir im Jahr rund 540 Tonnen CO2 ein."

Zu den Aufgaben der eigens eingerichteten Umwelt- und Klimaschutzabteilung gehört es auch, vielversprechende Ideen und Konzepte an die anderen Tochterunternehmen der SCHMOLZ + BICKENBACH AG weiterzugeben. "Der nachhaltige Umgang mit Energie ist sowohl bei den Deutschen Edelstahlwerken als auch bei der SCHMOLZ + BICKENBACH AG kein zeitlich begrenztes Projekt", erklärt Benedikt Niemeyer. "Es ist eine Aufgabe, die wir fest in unserer Unternehmenskultur verankern."



SCHMOLZ + BICKENBACH
Oliver Haas
Eupener Straße 70
40549 Düsseldorf
+49 (0)2 11-5 09-27 81

www.schmolz-bickenbach.de



Pressekontakt:
additiv pr
Nina Hertel
Herzog-Adolf-Str. 3
56410
Montabaur
nh@additiv-pr.de
02602/95099 15
http://www.additiv-pr.de


Web: http://www.schmolz-bickenbach.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Hertel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 204 Wörter, 1745 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHMOLZ + BICKENBACH lesen:

SCHMOLZ + BICKENBACH | 17.06.2010

Benedikt Niemeyer: Stahlmarkt im Aufwind

„Die Auswirkungen der Krise waren im vergangenen Jahr letztlich in allen Stahlmärkten dramatisch“, erklärt Benedikt Niemeyer. „Aktuell verzeichnen unsere Kunden aus der stahlverarbeitenden Industrie jedoch international wieder steigende Auftrags...