info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LWP GmbH |

Scannen in Citrix-MetaFrame- und MS-Terminalserver-Umgebungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neue DOKScan-Version erfolgreich von Bundesdruckerei getestet


Das LWPtool DOKScan ermöglicht den Betrieb von Arbeitsplatz-Scannern in Client-/Server-Installationen mit zentralisierten Anwendungen. Damit garantiert die Software der LWP GmbH aus Ettlingen in Citrix-MetaFrame- und MS-Terminalserver-Umgebungen eine enorme Kostenminimierung und Vereinfachung von Imageverarbeitung, Dokumentenmanagement und zentraler Archivierung. Zur optimalen Anbindung von Remote-Clients, wurde die aktuelle Version um leistungsstarke Kompressionsverfahren erweitert. Außerdem hat die Bundesdruckerei nach ausgiebigen Tests grünes Licht für den Einsatz von DOKScan im Behördenumfeld gegeben.

Erst DOKScan ermöglicht den sinnvollen Betrieb von Dokumenten-Scannern an ICA-/RDP-Clients: DOKScan ersetzt den TWAIN-Treiber des Applikationsservers durch einen eigenen, TWAIN-kompatiblen Treiber, der von zentralen Anwendungen direkt angesteuert werden kann. Auf der Arbeitsstation sorgt die DOKScan-Client-Komponente für den eigentlichen Scan-Vorgang über den originalen TWAIN-Treiber des Scanner-Herstellers.

Optimierung des Datenstroms

DOKScan arbeitet für die Anwendung komplett transparent. Änderungen aufseiten der Anwendung sind nicht notwendig. Verschiedene Anwendungen können den gleichen Treiber nutzen. Der Konfigurationsaufwand auf Client-Seite ist minimal. An den Scanner oder die Art der Anbindung werden keine speziellen Anforderungen gestellt. Mehrere Optimierungsmöglichkeiten und Kompressionsverfahren sorgen in jedem Umfeld für optimale Ergebnisse, so dass auch Remote-Clients mit geringer Übertragungsbandbreite performant bedient werden können.

Von der Bundesdruckerei geprüft …

Die Bundesdruckerei hat kürzlich das reibungslose Zusammenspiel des LWPtools DOKScan mit seinen eigenen, speziellen Verfahren überprüft und die Einsatzfähigkeit von DOKScan im Behördenumfeld bestätigt. Damit kann beispielsweise das Einlesen und die Bearbeitung von Passanträgen schnell, bequem und kostenneffizient zentral über Citrix MetaFrame oder MS-Terminalserver erfolgen.

Kostenfreie und zeitlich begrenzte Testversionen können im Internet unter http://www.lwp.de/lwptools/index.jsp geladen werden. Hier findet man auch weitere Informationen, Präsentationen und Datenblätter zu DOK-Scan und den anderen LWPtools der LWP GmbH.



Hintergrundinformation

Die LWP GmbH, Ettlingen, ist Deutschlands erster und ältester Distributor für Citrix MetaFrame und offizielles Citrix Schulungszentrum (CALC). Das Unternehmen wurde 1991 mit dem Ziel gegründet, die Einsatzmöglichkeiten von lokalen Netzen zu steigern. Dabei agiert LWP immer als eigenständiges, herstellerneutrales Unternehmen. Aufgrund des starken Wachstums entschied man sich 1998 für eine Umstrukturierung des Unternehmens in die zwei Geschäftsbereiche „LWP-Distribution“ und „LWP-Security-Systemhaus“, die heute als Profit-Center von je einem Geschäftsführer geleitet werden.

LWP Distribution

Dieser Unternehmensbereich hat sich auf das Thema Server-based Computing, also die zentrale Ausführung von (WinNT-) Anwendungen und die Anbindung heterogener Client-Welten, spezialisiert. Er bietet seinen Kunden für diesen Themenbereich nicht nur Hard- und Software, sondern auch Beratung und Support (telefonisch und vor Ort) sowie regelmäßige Schulungen, Trainings und Workshops. Damit ermöglicht die LWP-Distribution ihren Partnern, umfassende Gesamtlösungen inklusive des erforderlichen, fachlichen Know-hows anzubieten.

LWP Security

Dieser Unternehmensbereich bietet Planung, Konzeption und Realisierung von globalen IT-Sicherheitsstrategien. Neben der organisatorischen Optimierung von Abläufen gehören die Integration von Sicherheitslösungen wie Firewall, Verschlüsselung (Encryption), inhaltliche Überprüfung von E-Mails und Web-Seiten ( Content Security) und eine effektive Zugangskontrolle (Authentication) zu den Schwerpunkten, die von der LWP Security angeboten werden.

LWP GmbH, Carl-Zeiss-Str. 5, 76275 Ettlingen, Tel. 07243 / 5433-0,
E-Mail: vertrieb@lwp.de, Web: www.lwp.de



Ihr Ansprechpartner für redaktionelle Rückfragen:

improve
marketing-training-consulting
Dipl. Inform. Klaus Eppele
Heinrich-Weitz-Str. 31
76228 Karlsruhe
Tel: 07 21 / 94 74 621
Fax: 07 21 / 94 74 622
eMail: eppele@improve-mtc.de
URL: http://www.improve-mtc.de

Web: http://www.lwp.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Klaus Eppele, improve, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 405 Wörter, 3713 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LWP GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LWP GmbH lesen:

LWP GmbH | 21.07.2010

Die LWP-Seminartermine für das zweite Halbjahr 2010

Die Standard-Seminare finden im Citrix Authorized Learning Center der LWP GmbH in Ettlingen statt. Darüber hinaus bietet LWP auch individuelle Seminare an, die auf die Bedürfnisse und den Kenntnisstand der Kunden maßgeschneidert werden und auf Wun...
LWP GmbH | 16.02.2010

LWP übernimmt Distribution für Immidio Flex Profiles Advanced und AppScriber

Viele Windows-Anwender kennen diesen Effekt: lange Wartezeiten beim Login und beim Starten oder Beenden von Anwendungen. Immidio Flex Profiles Advanced optimiert die Arbeitsumgebung und die Profile der Benutzer sowie die Systemleistung unter Microsof...
LWP GmbH | 11.02.2010

Innovativer USB-Token auf Smart-Card-Basis wahrt die Integrität mobiler Daten

Der Gemalto Smart Guardian bietet mobilen Arbeitnehmern, die einen Großteil ihrer Aufgaben unterwegs erledigen, eine vertrauenswürdige Plattform für den sicheren Zugriff auf Unternehmensdaten. Dabei verbindet der Smart Guardian die Endpunktkontrol...