info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sputnik Engineering AG |

Sputnik Engineering gründet Zweigniederlassung in Großbritannien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Biel, den 21.12.2010. Der Schweizer Hersteller von Solarwechselrichtern eröffnet am 1. Januar 2011 eine neue Niederlassung in London.

Sputnik Engineering wächst weiter und schafft mit dem zusätzlichen Vertriebssitz noch mehr Kundennähe und Flexibilität in dem aufstrebenden britischen Photovoltaikmarkt. Ansprechpartner vor Ort ist der Key Account Manager Neil Martin, der bereits 16 Jahre Berufserfahrung im Account Management mitbringt.

Im vierten Quartal 2010 hat Sputnik Engineering seine Stringwechselrichter der Serien SolarMax S und SolarMax MT sowie seine Zentralwechselrichter der SolarMax TS-Serie für den britischen Markt zertifiziert. Somit hat der Schweizer Hersteller, der über langjährige Erfahrung in der Solarbranche verfügt, vom Einfamilienhaus über die landwirtschaftliche Solaranlage und das Industriegebäude bis zum Solarkraftwerk im Megawattbereich für jedes Einsatzgebiet in Großbritannien das optimale Gerät im Programm. „Der britische Solarmarkt steht noch ganz am Anfang und wir gehören zu den wichtigsten Playern“, sagt Daniel Freudiger, Geschäftsführer von Sputniks Vertriebstochter Sputnik Engineering International
AG und Head of Sales & Marketing am Firmenhauptsitz in Biel.

Zu Sputniks Referenzen in Großbritannien gehören zahlreiche installierte Wechselrichter im Einfamilienhausbereich, welche erfolgreich den erzeugten Strom ins Netz einspeisen. Aber auch Solaranlagen auf landwirtschaftlichen Gebäuden und Industriedächern – so hat im November die Firma Solarsense UK Ltd. in Glastonbury (Somerset) das größte private Solarkraftwerk Großbritanniens mit SolarMax-Wechselrichtern in Betrieb genommen.

„Der Markteintritt von Sputnik Engineering kommt genau zur richtigen Zeit, um sich frühzeitig auf dem britischen Markt zu etablieren“, ergänzt Key Account Manager Neil Martin. „Seit der Einführung der neuen Vergütungstarife im April 2010 gewinnen Photovoltaikanlagen in Großbritannien enorm an Attraktivität.“


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jens Neldner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 230 Wörter, 1862 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sputnik Engineering AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sputnik Engineering AG lesen:

Sputnik Engineering AG | 16.12.2011

SolarMax Wechselrichter erfüllen Nieder- und Mittelspannungsrichtlinie

Biel, 15.12.2011: Um die Photovoltaik in Deutschland weiterhin sicher auszubauen, spielt die Netzintegration von Solarstrom eine erhebliche Rolle. Aktuell speisen etwa 80 % aller deutschen Solaranlagen ihren Strom in das Niederspannungsnetz, d. h. au...
Sputnik Engineering AG | 02.11.2011

MaxMonitoring – Die SolarMax App zur Darstellung der Anlagenleistung

Biel, 02.11.2011: MaxMonitoring für iPhone und iPad sowie ab Ende des Jahres auch für Android-Smartphones erhältlich, kann Daten von insgesamt 15 Anlagen mit jeweils bis zu zehn SolarMax Wechselrichtern verwalten. Die Leistungsdaten sind übersich...
Sputnik Engineering AG | 18.08.2011

SolarMax 330TS-SV erhält BDEW-Einheitenzertifikat

Biel, 18.08.2011: Netzgekoppelte Wechselrichter, die über eine direkte Mittelspannungsanbindung verfügen und in Deutschland neu in Betrieb genommen werden, müssen über ein Einheitenzertifikat nachweisen, dass sie mit der Richtlinie „Erzeugungsan...