info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TIS |

Top Image Systems unterschreibt Absichtserklärung für den japanischen Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Tel Aviv, Israel – Top Image Systems, Ltd. (NASDAQ:TISA), ein führender Anbieter von intelligenten Dokumenten-Erkennungslösungen, gab heute die gemeinsame Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit seinem langjährigen Partner in Japan, der EDMS-Division von Toyo Ink. MFG. CO., Ltd. bekannt. Gegenstand dieser Erklärung ist der vollständige Aufkauf der EDMS-Aktivitäten im japanischen Markt.

Top Image Systems (TiS) bietet automatisierte Datenerfassungslösungen, die Daten aus mehreren und unterschiedlich gearteten Quellen wie beispielsweise Rechnungen, Lieferscheinen, Fracht- und Transportrechnungen oder Bestellungen in die Geschäftsprozesse von Unternehmen integrieren und diese damit optimieren. Dafür leiten die Lösungen von TiS die extrahierten Daten direkt an Unternehmensanwendungen wie Dokumenten- oder Content-Management-Systeme sowie ERP- und CRM-Anwendungen weiter.

TiS ist bereits seit einem Jahrzehnt erfolgreich auf dem japanischen Markt vertreten. Die Produkte und Dienstleistungen werden durch seinen engen Partner Toyo Ink. vertrieben, dessen EDMS-Division auf den Imaging-Bereich spezialisiert ist. Entsprechend der üblichen Vorgehensweise in Japan haben TiS und Toyo Ink. entschieden, ihre Zusammenarbeit neu zu definieren. Kürzlich hat TiS beschlossen, den gesamten Aktivitätenbereich in Japan aufzukaufen. Dazu gründete das Unternehmen eine neue Firma mit Namen Top Image Systems Japan (TiSJ), auf die Toyo Ink. alle bestehenden Kunden und Vertriebskanäle von TiS/EDMS übertragen wird. Auch die Vermarktungsrechte für die lokalisierte Version von TiS’ eFLOW Plattform gehen auf das neue Unternehmen über. Außerdem wird das Profi-Team von EDMS durch TiSJ unter Vertrag genommen, um die Kontinuität der fachlichen Betreuung der japanischen Kunden und Partner zu gewährleisten. Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, wird TiSJ verantwortlich für die Aktivitäten in Japan sein, einschließlich des technischen Supports und der Wartungsarbeiten für die bestehenden und neuen Kanäle und Kunden.

Dr. Ido Schechter, CEO von TiS, erklärt dazu: „Dieser Zug ist Teil des strategischen Plans, den das Unternehmen im März 2004 angekündigte angekündigt hat. Japan war schon immer einer der wichtigsten Märkte von TiS, und wir haben in den letzten Jahren gemeinsam mit Toyo Ink. erfolgreich einen beachtlichen Kunden- und Partnerstamm aufgebaut. Dieser zieht sich quer durch viele verschiedene Branchen, wie Versicherungen, Logistik, Gesundheitswesen und Dienstleistern. In Anerkennung der Wichtigkeit und des Potentials dieses Marktes haben wir auf Basis einer speziellen Technologie unsere gesamte Angebotspalette, die eFLOW Unified Content Platform mit den dafür verfügbaren Add-Ons, an die besonderen Anforderungen der japanischen Sprache angepasst. Somit ist TiS Japan bestens befähigt, seinen Kunden und Partnern weiterhin höchste Qualität zu bieten.“

Über Top Image Systems:
Top Image Systems (TiS) zählt zu den führenden Anbietern von professionellen Input-Management-Lösungen. Mit eFlOW stellt das Softwareunternehmen eine Plattform zur Verfügung, die alle eingehenden Informationen für die Weiterverarbeitung im Unternehmen zusammenführt und effizient aufbereitet. Das System ist in der Lage, unabhängig von der ursprünglichen Quelle, geschäftskritische Daten zu erfassen, auszuwerten und den weiteren Unternehmensanwendungen zur Verfügung zu stellen. Dabei werden Informationen beispielsweise aus mobilen Anwendungen, elektronischen Dokumenten, E-Mails, Telefaxen, Mikrofilmen oder vom Papier ausgelesen.

Top Image Systems wurde im Jahr 1991 gegründet. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Tel Aviv, Israel, mit Niederlassungen in Deutschland (Köln), den USA, Südamerika und Großbritannien. TiS vermarktet seine Lösungen in mehr als 30 Ländern über ein mehrstufiges Netzwerk, das aus Distributoren, Systemintegratoren, VARs und strategischen Partnern besteht. Weitere Informationen unter www.topimagesystems.com

"Safe harbor" statement under the Private Securities Litigation Reform Act of 1995:
Certain matters discussed in this news release are forward-looking statements that involve a number of risks and uncertainties including, but not limited to, risks in product development plans and schedules, rapid technological change, changes and delays in product approval and introduction, customer acceptance of new products, the impact of competitive products and pricing, market acceptance, the lengthy sales cycle, proprietary rights of the Company and its competitors, risk of operations in Israel, government regulation, dependence on third parties to manufacture products, general economic conditions and other risk factors detailed in the Company’s United States Securities and Exchange Commission filings.

Contacts:

Adi Granot
Investor and Public Relations Manager
Top Image Systems Ltd.
+972 3 7679114
adi@TopImageSystems.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 577 Wörter, 4557 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TIS lesen:

TiS | 10.12.2007

TIS gewinnt weiteren strategischen Kunden aus der Automobilbranche

Um die Effizienz des Rechnungseingangs zu verbessern, hat die SUZUKI International Europe GmbH eine detaillierte technologische Evaluierung von Datenerfassungslösungen für SAP durchgeführt. Der Evaluierungsprozess endete im Oktober dieses Jahres m...
TiS | 27.01.2005

TiS präsentiert sich als Inputmanagement-Spezialist auf der CeBIT 2005 (Halle 1, Stand 7i2)

Smart! automatisiert Posteingangsverarbeitung und deren Weiterleitung Die Technologie von Smart! basiert auf der Inputmanagement-Plattform eFLOW und erweitert diese um zusätzliche, leistungsfähige Funktionen. Die neue Software stellt einen sogena...
TIS | 14.12.2004

Top Image Systems erweitert Produktportfolio

Die Technologie von Smart! basiert auf der Inputmanagement-Plattform eFLOW und erweitert diese um zusätzliche, leistungsfähige Funktionen. Die neue Software stellt einen sogenannten “single point of entry” dar und erfasst sämtliche eingehenden I...