info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Landesinitiative Zukunftsenergien NRW |

Innovative Energien faszinieren mehr als Ferrari oder Aktien

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Was haben Alternative Energien, Berlin und der ICE gemeinsam?


Nach einer repräsentativen Umfrage steht fest: Alternative Energien faszinieren die Deutschen mehr als schnelle Autos oder Wertpapiere. Das teilte das Düsseldorfer Markt- und Sozialforschungsinstitut IRES mit (Ansprechpartner: Geschäftsführer Die-ter Franke; Telefon: 02 11 – 32 50 93). Im neuen IRES-Faszinationsatlas stehen auf einer Skala von 0 bis 10 die alternativen Energien (5,0) wie bei der ersten Untersuchung in 1998 weiterhin vor bekannten Automarken wie Ferrari (4,9) oder Aktien (4,2) oder Formel-1-Rennen (3,6) und deren Darstellern, wie etwa Michael Schumacher (3,2).

Erneuerbare Energien begeistern die Deutschen der Studie zufolge genauso stark wie der Schnellzug ICE oder die Hauptstadt Berlin. Sie befinden sich damit im oberen Drittel aller die Deutschen faszinierenden Auslöser. Einen stärkeren Reiz üben nur weitgehend abstrakte Begriffe wie Liebe (8,1), Freundschaft (7,8) oder Schönheit (5,9) aus.

Die Faszination der regenerativen Energien erklärt sich durch den hohen technischen Innovationsgrad und die Darstellung eines positiven Lebensgefühls. Dr. Frank-Michael Baumann, Geschäftsführer der Landesinitiative Zukunftsenergien NRW: "Die Förderung regenerativer Energien und das Gesetz für Erneuerbare Energien führten zu einem ungeahnten Nachfrageboom bei der Bevölkerung. Eine Solaranlage auf dem Dach oder Investitionen in Windkraftanlagen sind aber auch ein Ausdruck von umweltbewusstem und zukunftsbezogenem Denken und Handeln. Die Menschen bewegt die Zukunft ihrer Kinder und sie wollen aktiv etwas Positives dafür tun."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Uwe H. Burghardt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 206 Wörter, 1579 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Landesinitiative Zukunftsenergien NRW lesen:

Landesinitiative Zukunftsenergien NRW | 24.10.2001

Auch Köln-Bilderstöckchen baut mit der Sonne

Solares Bauen hat Zukunft, weil die Sonne die Menschen als ewige Energiequelle emotional und rational positiv anspricht. Fast 50 Kommunen aus NRW haben seit 1997 Interesse am Leitprojekt "50 Solarsiedlungen in NRW" der Landesinitiative Zukunftsenerg...
Landesinitiative Zukunftsenergien NRW | 31.08.2001

Trockene Wäsche für ´ne kleine Mark

Wäschetrocknen spart bares Geld. Denn beim Kauf des ecodry 502 b Wärmepumpen-wäschetrockners zahlen neun Stadtwerke und kommunale Energieversorger in NRW bis zu 800 DM Förderung. Der Trockner aus Gelsenkirchen ist eines der 30 Leitprojekte der La...