info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Across Systems GmbH |

Stadler Rail strafft Übersetzungsmanagement mit Sprachtechnologie von Across

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Across Language Server sorgt für effiziente mehrsprachige Produkt- und Unternehmenskommunikation beim globalen Anbieter von Schienenfahrzeugen


KARLSBAD / ZÜRICH – 13. Januar 2011. Stadler Bussnang, ein Unternehmen der Schweizer Stadler Rail Group, nutzt seit kurzem erfolgreich die Sprachtechnologie von Across für seine internationale Produktkommunikation. Der renommierte Schienenfahrzeughersteller profitiert von deutlich mehr Effizienz und Qualität bei der Lokalisierung seiner umfangreichen Dokumentationsunterlagen in die erforderlichen zwölf Zielsprachen.

Stadler Rail hat sich auf die Marktsegmente Regional- und Vorortsverkehr, S-Bahnverkehr sowie Straßenbahnen fokussiert. Im Jahr 2009 wurde damit ein Umsatz von CHF 1.049 Mio. generiert. Der Auftragseingang betrug CHF 1.310 Mio., wobei vier Fünftel in den Export gingen. Um für den internationalen Markt gerüstet zu sein und der zunehmenden Nachfrage entsprechen zu können, entschied sich Stadler zur Vereinfachung und Straffung seines Übersetzungsmanagements. Denn jeder Auftrag bedeutet mehrere hundert technische Dokumente sowie mindestens zehn Handbücher von je 100 bis 300 Seiten Umfang. Zusätzlich entstehen 3.000 bis 6.000 Zeichnungen voller technischer Termini, die übersetzt werden müssen. Dazu erklärt Carole Bouyssou, Verantwortliche für Übersetzungsmanagement und Terminologie bei Stadler: „Die Wiederverwendbarkeit bereits angefertigter Übersetzungen spielt bei uns eine große Rolle. Angesichts des enormen Dokumentationsumfangs wirkt sich das extrem auf die Kosteneffizienz aus.“

Im Across Language Server, einer zentralen Software-Plattform für alle Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen, fand Stadler die optimale Lösung für seine Anforderungen. Mit ihm sollen ein zentrales Terminologie-Management aufgebaut, Prozesse neu strukturiert und das Übersetzungsmanagement im Unternehmen verankert werden. Hierfür stellt die integrierte Across-Lösung ein Translation Memory, ein Terminologiesystem und einen universellen Übersetzungs-Editor bereit. Auch leistungsfähige Werkzeuge für die Steuerung und Abwicklung von Übersetzungsprojekten und für die nahtlose Zusammenarbeit von Projektmanagern, Übersetzern und Korrektoren stehen als Standardfunktion zur Verfügung. Die Technologie zeichnet sich durch hohe Benutzerfreundlichkeit und intuitive Handhabung aus, wodurch der Aufwand für die Schulung der Mitarbeiter minimiert werden kann.

Integrierte Prozesse und vereinfachtes Datenhandling
Seitdem sich die Across Technologie im Einsatz befindet, profitiert das Unternehmen beim Projektmanagement von den Möglichkeiten des vernetzten Arbeitens und durchgängiger Übersetzungsprozesse. „Wir können direkt mit den Sprachdienstleistern interagieren und auf sicherem Weg die Daten austauschen“, erklärt Carole Bouyssou. „Die gemeinsame Nutzung von Sprachdaten erlaubt uns zudem zukünftig ein effizientes und vereinfachtes Qualitätsmanagement. Trotz Outsourcings behalten wir die Datenhoheit und die Kontrolle über den Prozess.“
Derzeit ist Stadler dabei, mit Hilfe des Terminologiesystems eine verbindliche Terminologiedatenbank aufzubauen. Dort sollen rund 10.000 Begriffe in den jeweiligen Zielsprachen eingepflegt werden und für interne wie externe Beteiligte dann gleichermaßen verfügbar sein.

Für nahtlos vernetztes Arbeiten sorgen die Schnittstellen zum Redaktions- und Content Management System SCHEMA ST4 sowie zur Produkt-Informations-Management-Lösung ASIM. Dies betrifft nicht nur die Unterstützung durchgängiger Prozesse, sondern auch für eine konsistente Datenbasis als Voraussetzung für effizientes Übersetzungsmanagement. Dem dient auch die Autorenunterstützung mit crossAuthor, die bereits bei der Texterstellung für eine konsistente Begriffs- und Sprachwelt und dadurch für maximal übersetzungsgerechte Ausgangstexte sorgt. Durch den hohen Standardisierungsgrad sowohl von Ausgangstexten als auch von Übersetzungen lässt sich der Wiederverwendungsgrad erheblich steigern – womit eine der wichtigsten Anforderungen von Stadler umfassend realisiert wurde.


Leserkontakt Across:

Phone: +49 7248 925-425
info@across.net


Bildunterschrift:
Stadler Rail; Doppelstocktriebzug


Über Stadler Rail

Stadler Rail Group, der Systemanbieter von kundenspezifischen Lösungen im Schienenfahrzeugbau, umfasst Standorte in der Schweiz (Altenrhein, Bussnang und Winterthur), in Deutschland (Berlin-Pankow und Velten), in Polen, in Ungarn, in Tschechien (Prag), in Italien sowie in Algerien. Gruppenweit werden rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon 2.000 in der Schweiz.


Über Across Systems

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.

Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.
Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.
www.across.net


Pressekontakte Across:

Across Systems GmbH
Jürgen Jungermann
Marketing Director
Im Stockmaedle 13 - 15
76307 Karlsbad
Phone: +49 7248 925-477
Fax: +49 7248 925-444
press@across.net
www.across.net

PR-Agentur
good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf
Phone: +49 451 88199-12
Fax: +49 451 88199-29
across@goodnews.de
www.goodnews.de

Web: http://www.across.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch (Tel.: 0451 88199-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 707 Wörter, 6177 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Across Systems GmbH

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.

Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.

Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.
www.across.net


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Across Systems GmbH lesen:

Across Systems GmbH | 13.12.2013

Nancy Cardone ist neue Ansprechpartnerin für Across-Kunden in den USA

Karlsbad, 13.12.2013 - Across Systems, Hersteller eines führenden Translation-Management-Systems, erweitert seine Geschäftstätigkeit in den USA. Um die internationale Markpräsenz von Across weiter auszubauen, verstärkt seit Kurzem Nancy Cardone ...
Across Systems GmbH | 06.12.2013

Koelnmesse zentralisiert Marketing-Übersetzungen mit Across

Karlsbad, 06.12.2013 - Für Weltleitmessen in mehr als 25 Branchen und ein Messeportfolio aus über 75 Fachmessen benötigt die Koelnmesse GmbH zahlreiche Marketinginformationen in unterschiedlichen Sprachen. Um alle Übersetzungsprojekte zentral und...
Across Systems GmbH | 20.11.2013

Vanessa Hirthe verstärkt Business Unit Language Service Providers bei Across

Karlsbad, 20.11.2013 - Vor zwei Jahren gründete die Across Systems GmbH, Hersteller des Across Language Server, die Business Unit Language Service Providers. Seither haben sich spezielle Lösungen, Produkte und Schulungskonzepte etabliert, die Sprac...