info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Trend Micro Deutschland GmbH |

Absicherung für Android-Plattform

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Trend Micro Mobile Security schützt vor Internet-Bedrohungen und Cyberkriminellen


Mit einer Wachstumsrate von über 850 Prozent ist Android die weltweit zweitgrößte Mobiltelefon-Plattform ? dies macht sie für Kriminelle besonders ?interessant?. Trend Micro hat nun eine Lösung vorgestellt, welche speziell die wachsende Nachfrage nach Absicherung für Mobilgeräte mit Android-Betriebssystem abdeckt: ?Trend Micro Mobile Security for Android?. \r\n

Smartphones geraten immer stärker in den Fokus von Cyberkriminellen, denen sich derzeit dank Bluetooth, W-LAN und Infrarot ganz neue Möglichkeiten eröffnen, mit infizierten Geräten Geld zu verdienen. Mit einer Wachstumsrate von über 850 Prozent ist Android die weltweit zweitgrößte Mobiltelefon-Plattform - dies macht sie für Kriminelle besonders "interessant". Trend Micro hat nun eine Lösung vorgestellt, welche speziell die wachsende Nachfrage nach Absicherung für Mobilgeräte mit Android-Betriebssystem abdeckt: "Trend Micro Mobile Security for Android". Die neue Variante ist die erste einer ganzen Reihe geplanter Anwendungen für die Android-Plattform.

"Trend Micro Mobile Security for Android" identifiziert Cyberkriminelle und Online-Bedrohungen und wehrt die Angriffe bereits im Vorfeld ab, schützt so digitale Dateien und sichert Bankgeschäfte ab. Die Lösung bietet Anwendern den nötigen Schutz und die nötige Freiheit, um mobil zu bleiben, hat einen geringen Platzbedarf und wurde speziell für Android-Geräte entwickelt.

Die wichtigsten Funktionen von Mobile Security for Android im Überblick:
- Schutz vor Identitätsdiebstahl und Phishing
- Kindersicherung
- Download-Schutz
- Anruf- und Text-Filter

Auf Grundlage des Smart Protection Network bietet Trend Micro seinen Kunden sofortigen Browser-Schutz in Echtzeit, wo auch immer sie ihr Android-Mobiltelefon einsetzen. Trend Micro nutzt derzeit als einziger Anbieter Cloud-basierte Sicherheit, um Android-Geräte vor aktuellen Bedrohungen zu schützen. Benutzerdefinierte Filterlisten ermöglichen es dem Benutzer, unerwünschte Anrufe oder Nachrichten zu überprüfen oder zu blockieren, während Web-Reputationsdienste und Kindersicherung mobiles Surfen im Internet generell sicherer machen.

"Trend Micro hat im Markt für Mobile Security seit langem eine führende Stellung inne, vom Schutz der Windows-Mobile-2003-Geräte bis hin zu Trend Smart Surfing, der unlängst vorgestellten Lösung für iPhones", so Carol Carpenter, General Manager Customer And Small Business bei Trend Micro. "Angesichts des schnellen Wachstums der Android-Plattform werden Cyberkriminelle Vieles daran setzen, diese Entwicklung für sich zu nutzen. Trend Micro Mobile Security betont unser anhaltendes Bestreben, Anwender jederzeit und geräteunabhängig zu schützen."

Trend Micro Mobile Security for Android ist verfügbar im Android-Market. Weiterführende Informationen finden sich unter: www.trendmicro.com/AndroidSecurity.

Ende 2010 wurde eine neue Bedrohung für Android-Mobiltelefone entdeckt (ANDROIDOS_GEINIMI.A), die sich über App-Stores in China verbreitete und Schadcode enthielt. Ein Blog-Eintrag, der die aktuellen Bedrohungen für Android-Mobiltelefone genauer untersucht, findet sich unter http://blog.trendmicro.com/android-malware-spreads-via-third-party-app-stores/



Trend Micro Deutschland GmbH
Hana Goellnitz
Zeppelinstraße 1
85399 Hallbergmoos
0811-88990863

http://www.trendmicro.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Straße 160
86156
Augsburg
ehrenwirth@phronesis.de
0821-444800
http://www.phronesis.de


Web: http://www.trendmicro.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 352 Wörter, 3152 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Trend Micro Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Trend Micro Deutschland GmbH lesen:

TREND MICRO Deutschland GmbH | 06.12.2016

Die schlechten Vorsätze fürs neue Jahr: Was Cyberkriminelle 2017 vorhaben

Hallbergmoos, 06.12.2016 - Nachdem 2016 als das Jahr der Online-Erpressung in die Geschichte eingehen wird, wird sich Ransomware im kommenden Jahr in mehrere Richtungen weiterentwickeln. Zu den neuen Varianten zählt „Business Email Compromise“, ...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 22.11.2016

IT-Entscheider und Ransomware: Fast ein Viertel unterschätzt noch immer die Gefahr

Hallbergmoos, 22.11.2016 - Fast ein Viertel (23 Prozent) der IT-Entscheider in deutschen Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern unterschätzt noch immer die Gefahr, die von Erpressersoftware ausgeht. Das hat eine vom japanischen IT-Sicherheitsan...
TREND MICRO Deutschland GmbH | 08.11.2016

Deutschland im Visier: Neues Exploit Kit verbreitet Erpressersoftware

Hallbergmoos, 08.11.2016 - Der japanische IT-Sicherheitsanbieter Trend Micro warnt vor einem neuen Exploit Kit, das die Erpressersoftware „Locky“ verbreitet: „Bizarro Sundown“. Mit fast zehn Prozent der Opfer rangiert Deutschland im internati...