info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aquila Capital |

Aquila® WaldINVEST III: Brasilianische Entwicklungsbank beteiligt sich am Zielinvestment

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


BNDES steigt in Amata-Projekt zur Erhaltung des Regenwaldes ein


Hamburg, Dezember 2010. Aquila Capital und die brasilianische Entwicklungsbank sind per Dezember Co-Investoren. Beide investieren mit der Amata S.A. in eines der größten nachhaltigen Forstwirtschaftsprojekte mit dem Ziel, Regenwald aktiv zu schützen. Mit dem Gewinn der BNDES (O Banco Nacional de Desenvolvimento Econômico e Social) und der brasilianischen Fondsgesellschaft BRZ Investimentos ist der Kapitaleinwerbungsprozess erfolgreich beendet. Die Wichtigkeit des Anliegens für Brasilien selbst wird durch die hohe Investitionsquote brasilianischer Investoren noch mal deutlicher.

„Mit der BNDES konnte Amata S.A. einen namhaften lokalen Investor gewinnen, der zusätzliche Stabilität in das Investment bringt und das Interesse des brasilianischen Staates an dem Konzept der nachhaltigen Forstwirtschaft bekräftigt“, erklärt Carsten Herzog, Manager Fund Structuring & Project Management Aquila Capital. „Die Unterstützung der Entwicklungsbank bestätigt uns in unserer Anlagephilosophie und stellt sicher, dass das Projekt mit den lokalen Bedürfnissen der Bevölkerung übereinstimmt.“ Insgesamt beträgt das eingeworbene Kapital des Aquila® WaldINVEST III über 14,5 Mio. Euro.

Als Pionier im Bereich Forstinvestments für deutsche Privatanleger hat Aquila Capital mit Amata bereits den dritten Fonds dieser Assetklasse aufgelegt. Gegründet in 2005 verschreibt sich die Amata S.A. der Produktion zertifizierten Holzes unter Berücksichtigung nachhaltiger Anbau- und Verarbeitungskriterien. Neben der Bewirtschaftung von Naturwaldflächen und der Aufforstung mit heimischen und exotischen Pflanzenarten ist die Veräußerung von zertifiziertem Holz und Holzprodukten auf internationalen Märkten geplant. Amata setzt auf nachhaltiges Management und die Erfüllung der Kriterien des Forest Stewardship Council (FSC).

Für weitere Informationen, Bildmaterial und Interviewtermine wenden Sie sich bitte an:

Verantwortlicher Herausgeber:
Aquila Capital
Martina Rühmann
T. 040. 411 619-162
F. 040. 411 619-129
E. mar@aquila-capital.de

PR-Agentur:
gemeinsam werben
Stefanie Dülks
T. 040. 769 96 97-10
F. 040. 769 96 97-66
E. s.duelks@gemeinsam-werben.de


Web: http://www.aquila-capital.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Galla, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 259 Wörter, 2206 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aquila Capital lesen:

Aquila Capital | 21.05.2014

Europa bietet attraktives Umfeld für Private Equity-Investitionen

Hamburg, 21. Mai. Private Equity hat sich spätestens seit der Jahrtausendwende als fester Bestandteil des internationalen Marktes für Unternehmensbeteiligungen und -übernahmen (M&A-Markt) etabliert. In den Jahren von 2000 bis 2013 entfielen über ...
Aquila Capital | 22.05.2012

Agrar-Investments: Erfolgsfaktor Managementleistung

Hamburg, 22. Mai. Im Jahr 2008 startete Aquila Capital die AgrarINVEST-Fondsserie. Damit war das Hamburger Investmenthaus First Mover bei geschlossenen Agrarfonds für Privatanleger. Inzwischen befindet sich der Aquila® AgrarINVEST IV in der Platzie...
Aquila Capital | 14.05.2012

Aquila® HydropowerINVEST IV gelauncht

Hamburg: Mit dem Vertriebsstart des Aquila® HydropowerINVEST IV setzt Aquila Capital die erfolgreiche Fondsserie von Wasserkraftinvestments fort. Zusammen mit dem dritten Fonds der Reihe, einem Private Placement, investiert der Sachwertfonds in Wass...