info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Concat AG |

MEDIZIN 2011: Concat zeigt eGK-fähige Lesegeräte und Konnektoren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Leistungserbringer erhalten Tipps für die Bezuschussung von Kartenlesegeräten und über Kosten und Installation des Hausarzt-Konnektors


Wie Ärzte ihre Praxisräume auf die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) vorbereiten können, zeigt die Concat AG auf der Kongressmesse ?MEDIZIN 2011? vom 28. bis 30. Januar 2011 in Stuttgart. Im Mittelpunkt stehen Kartenlesegeräte und Konnektoren für die sichere Anbindung an die Telematik-Infrastruktur. Die Krankenkassen bezahlen für die Lesegeräte eine Pauschale von 850 Euro.\r\n

Wie Ärzte ihre Praxisräume auf die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) vorbereiten können, zeigt die Concat AG auf der Kongressmesse "MEDIZIN 2011" vom 28. bis 30. Januar 2011 in Stuttgart. Im Mittelpunkt stehen Kartenlesegeräte und Konnektoren für die sichere Anbindung an die Telematik-Infrastruktur. Die Krankenkassen bezahlen für die Lesegeräte eine Pauschale von 850 Euro.
Die Kartenlesegeräte eHealth 200 (stationär) und eHealth 500 (mobil) des Concat-Partners SCM unterstützen alle im Gesundheitswesen verwendeten Kartentypen: Sie lesen die Stammdaten der Krankenversichertenkarte (KVK) und künftig auch die elektronische Gesundheitskarte. Nach einem späteren Softwareupdate sind sie in der Lage, mit den an Ärzte, Apotheker und andere qualifizierte Mitarbeiter in Gesundheitsberufen ausgegebenen Heilberufsausweisen (HBA) einen legitimierten und über die Secure Module Card (SMC) verschlüsselten Zugriff auf medizinische Patientendaten zu ermöglichen. Die Geräte haben sich mittlerweile tausendfach im Praxiseinsatz bewährt.
Ein weiteres Highlight der Messe ist die KoCo-Box HA, der einzige Konnektor auf dem Markt, der Haus-/Facharztvernetzung und KV-SafeNet bei Bedarf in einem Gerät vereint. Haus- und Fachärzte können darüber Verträge mit der Krankenkasse online verwalten oder Abrechnungen übermitteln. Der Konnektor des Concat-Partners KoCo Connector AG gewährleistet auf Basis höchster Sicherheitsstandards die elektronische Verbindung der Leistungserbringer mit Organisationen des deutschen Gesundheitswesens (Kassenärztliche Vereinigung, HÄVG u.a.). Im Rahmen der AOK-Facharztprogramme in Baden-Württemberg haben Kardiologen und Gastroenterologen die KoCo-Box in ihren Arztpraxen erfolgreich installiert.



Concat AG
Claudia Petrik
Berliner Ring 127-129
64625
Bensheim
claudia.petrik@concat.de
+4962517026-211
http://www.concat.de


Web: http://www.concat.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Petrik, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 218 Wörter, 1900 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Concat AG

Die Concat AG (www.concat.de) ist seit 1990 als IT-Anbieter im deutschsprachigen Raum etabliert. Im Geschäftsjahr 2012-13 erwirtschafteten 175 Mitarbeiter 94e Euro Umsatz.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Concat AG lesen:

Concat AG | 24.08.2011

Frist für Bestellung der eGK Kartenlesegeräte verlängert

Bensheim, 24. August 2011 - Ärzte und Psychotherapeuten können die neuen Kartenlesegeräte für die elektronische Gesundheitskarte (eGK) noch bis 30. September 2011 bestellen, um den Zuschuss der Kassen von 850 Euro zu erhalten. Darauf einigten sic...
Concat AG | 18.07.2011

Concat AG ist bester H&S Europe Platin-Partner 2010

Bensheim / Schwabach bei Nürnberg, 14. Juli 2011 - Beim traditionellen Midsummer Event für Kunden und Partner der H&S Europe wurde die Concat AG als verkaufsstärkster Partner der H&S Europe mit dem "Outstanding Partner Award 2010" ausgezeichnet. ...
Concat AG | 28.04.2011

Concat eröffnet neue Niederlassung für Enterprise Helpdesk - Starke Kundennachfrage führt zur Ausweitung des Support-Angebots

Bensheim - Die steigende Nachfrage nach Support-Dienstleistungen hat die Concat AG veranlasst, eine eigenständige Niederlassung für den Bereich Enterprise Helpdesk zu gründen und das Angebot für Managed Services und Support zu erweitern. Der neue...