info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
The Cloud Networks Germany GmbH |

Mit WLAN Kunden anziehen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Hotspots machen den POS zum generationsübergreifenden Erlebnisraum


Hotspots machen den POS zum generationsübergreifenden Erlebnisraum München, 21.01. ...

München, 21.01.2011 - Die Kinder sind in der Spielecke, Mama probiert das zehnte Outfit - und Papa? Sitzt in der Ruhezone, trinkt gemütlich einen Kaffee, wirft gelegentlich einen Blick auf Mama und surft mit seinem Smartphone im Internet - kostenlos.

Generationenfreundliches Einkaufen ist das Gebot der Stunde. Public WLAN ist eine Antwort darauf. Kostenlose Hotspots im Einzelhandel sind eine Chance, neue Kunden zu gewinnen und den Aufenthalt am POS zu verlängern. Es gibt jedoch drei Voraussetzungen dafür, dass dieser Zusatzservice auch den erwünschten Effekt erzielt: Sicherheit, einfache Handhabung und eine stabile und zuverlässige Übertragungsqualität.

Die Kaufinteressen verschiedener Familienmitglieder driften meist weit auseinander. Nörgelnde Kinder und ungeduldige Partner verhindern oft ein ausgedehntes Shopping. Vor allem im beratungsintensiven Einzelhandel sinkt dadurch die Konversionsrate. WLAN Hotspots bieten einen zusätzlichen Grund, ein Geschäft zu betreten und einen Anreiz, sich länger am POS aufzuhalten. Soll ein Hotspot zur Verkaufsförderung beitragen, gilt es jedoch, einige Stolperfallen zu vermeiden. Bei einem öffentlich zugängigen WLAN, wie es im Einzelhandel der Fall ist, müssen bestimmte gesetzliche Vorgaben und Sicherheitsstandards eingehalten werden. Dazu gehört auch, dass Bestandsdaten wie Name und Anschrift des Kunden erhoben, gespeichert und fristgerecht gelöscht werden. Professionelle Anbieter wie The Cloud Networks garantieren den ordnungsgemäßen und gesetzeskonformen Betrieb von Hotspots und übernehmen damit sämtliche Haftungsrisiken.

Sicherheit und einfaches Handling am POS
The Cloud Networks bietet für den Einzelhandel eine kostengünstige und gesetzeskonforme Lösung für Public WLAN an. Trotz Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften lässt sich der Hotspot leicht bedienen, die Kunden können sich einfach und schnell anhand ihrer Mobilfunknummer authentifizieren. Der große Vorteil davon ist, dass sensible Daten, zum Beispiel Nutzerdaten oder Kreditkartennummern, nicht angegeben werden müssen. Der kostenlose Zugang ist am Tag jeweils eine Stunde lang erhältlich. Danach wird der Zugang kostenpflichtig. Auf diese Weise lässt sich verhindern, dass Kunden das Geschäft aufsuchen, nur um das mobile Web stundenlang zum Nulltarif zu nutzen.

Hotspots als Wegweiser
Professionelle WLAN-Anbieter wie The Cloud unterstützen den Einzelhandel auch marketingtechnisch in vielerlei Varianten: Über webbasierte Hotspot-Finder kann gezielt nach Geschäften gesucht werden, die einen WLAN-Zugang anbieten. Der Hotspot-Finder von The Cloud beispielsweise wird im Monat über 50.000 Mal aufgerufen. Durch werbewirksame Außenschilder und funktionales POS-Material werden Passanten und Kunden schnell auf den Service aufmerksam. Und Navigationssysteme wie Garmin, web-basierte Hotspotfinder oder auch APPs für Smartphones führen ihre Besitzer automatisch zum nächsten Hotspot von The Cloud.

Das Risiko trägt letztlich der Ladeninhaber
Die Zahl der Hotspots im deutschen Einzelhandel nimmt zwar zu, die unsichere Rechtssituation lässt jedoch viele Händler zögern. Für Daniel Blumenberg, Leiter Sales Retail/Wholesale bei The Cloud Networks Deutschland GmbH, ist das nicht überraschend: "Der Einzelhandel muss sich entsprechend absichern, damit WLAN nicht zur Stolperfalle wird. Dafür gibt es bestimmte technische und vor allem rechtliche Voraussetzungen, die wir sehr ernst nehmen. Bei der Auswahl eines Anbieters sollte der Einzelhandel vorsichtig sein. Denn es gibt immer noch einige europäische Provider, die aus unserer Sicht keine ausreichend rechtssichere Authentifizierung vornehmen. Damit entsteht ein hohes Risiko, das letztlich der Ladeninhaber trägt."

Ca. 3800 Zeichen




Tipps und Tricks für die Einführung von Public WLAN im Einzelhandel

1. Achten Sie auf ein kostenfreies WLAN-Angebot für Ihre Kunden - ohne besondere Belastungen Ihrer eigenen Kostenstruktur und Preiserhöhungen für Ihre Kunden.

2. Stellen Sie sicher, dass Ihr WLAN für alle Nutzer mit allen gängigen Endgeräten einfach zu bedienen ist - und für Sie keinen zusätzlichen Aufwand bedeutet.

3. Gewährleistet Ihr WLAN-System, dass bei Rechtsverletzungen nicht Sie, sondern der Verursacher haftet? Werden Nutzerdaten erhoben bzw. übernimmt Ihr WLAN-Betreiber auch das Haftungsrisiko?

4. Achten Sie auf ein einfaches Authentifizierungskonzept für alle gängigen Endgeräte - für sensible Nutzer im besten Fall nur über die Mobilfunknummer ohne Angabe weiterer Daten.

5. Bieten Sie die optimale Bandbreite. Diese ist abhängig von Nutzern, Applikationen und Endgeräten.

6. Führen Sie Nutzer zu Ihrem Standort - durch werbewirksame Beschilderung vor ihrem Laden/im Außenbereich o.ä. und Hotspot-Listen /APPs auf Notebooks, Smartphones und in Navigationssystemen.

7. Ist Ihr Angebot für die Zukunft gerüstet? Die Anmeldung diverser, auch nicht mobilfunkfähiger, Endgeräte wie ipod oder MP3 Player sollte möglich sein. Auch steigt die Nachfrage nach neuen Applikationen wie Video on Demand, Video Conferencing, Online Radio, Gaming und Telefonie.




The Cloud Networks Germany GmbH
Karin Osterlehner
Leuchtenbergring 3
81677 München
+49 (0)89 / 419 422-0

http://www.thecloud.de



Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Eriyo Sabine
Kirchenstr. 15
81675
München
sabine.eriyo@maisberger.com
089-41 95 99 72
http://www.maisberger.com


Web: http://www.thecloud.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Eriyo Sabine, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 688 Wörter, 5470 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von The Cloud Networks Germany GmbH lesen:

The Cloud Networks Germany GmbH | 27.04.2015

Erstes europäisches Curio-Hotel von Hilton Worldwide setzt auf public WiFi von The Cloud

+ Ab Ende Mai 2015 ist es wieder da: das Hotel Reichshof Hamburg. Vor 105 Jahren wurde es als größtes Hotel Deutschlands eröffnet und nun erstrahlt es demnächst als erstes europäisches Curio-Hotel von Hilton Worldwide in neuem Glanz. Einfach, ...
The Cloud Networks Germany GmbH | 04.04.2011

WLAN für Patienten: Surfen statt Warten

München, 04.04.2011 - Wartezeiten lassen sich in den wenigsten Arztpraxen komplett vermeiden. Warum nicht den Patienten die Möglichkeit geben, die Wartezeit sinnvoll zu nutzen? Oft fallen Arztbesuche in die Arbeitszeit und sind damit ein ungeliebte...
The Cloud Networks Germany GmbH | 13.10.2010

WLAN-Sterben in der Gastronomie muss nicht sein

München, 11.10.2010 - Wieder schaltet eine Café-Kette ihren kostenlosen WLAN-Zugang für Gäste ab. Schuld daran ist die so genannte Störerhaftung des Anschlussinhabers. Gastronomen riskieren hohe Abmahnkosten, wenn über ihr unzureichend gesiche...