info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Über die wvp Werbegesellschaft mbH |

Noch 150 Tage bis zum Anpfiff

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Logo der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft soll Vorfreude wecken


Stuttgart, den 27. Januar 2011 – Der Countdown läuft: In genau 150 Tagen wird in Berlin das Eröffnungsspiel der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 angepfiffen. Am 26. Juni stehen sich im Berliner Olympiastadion die Fußballerinnen aus Deutschland und Kanada gegenüber. Um an die Atmosphäre des „Sommermärchens“ aus dem Jahr 2006 anzuschließen und die Vorfreude auf die Spiele der Frauenfußball-WM zu wecken, beginnen die Veranstalter an den verschiedenen Spielstätten und auch bundesweit damit, verstärkt in der Öffentlichkeit auf das sommerliche Spektakel hinzuweisen. Eine wichtige Rolle dabei spielt das von der Stuttgarter Werbeagentur wvp entworfen offizielle FIFA-Logo unter dem Motto ‘Arena Deutschland‘.

Stuttgart, den 27. Januar 2011 – Der Countdown läuft: In genau 150 Tagen wird in Berlin das Eröffnungsspiel der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 angepfiffen. Am 26. Juni stehen sich im Berliner Olympiastadion die Fußballerinnen aus Deutschland und Kanada gegenüber. Um an die Atmosphäre des „Sommermärchens“ aus dem Jahr 2006 anzuschließen und die Vorfreude auf die Spiele der Frauenfußball-WM zu wecken, beginnen die Veranstalter an den verschiedenen Spielstätten und auch bundesweit damit, verstärkt in der Öffentlichkeit auf das sommerliche Spektakel hinzuweisen. Eine wichtige Rolle dabei spielt das von der Stuttgarter Werbeagentur wvp entworfen offizielle FIFA-Logo unter dem Motto ‘Arena Deutschland‘.

Die wvp GmbH hatte den Deutschen Fußballbund bereits im Jahr 2007 bei der Bewerbung für den Zuschlag zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaften 2011 unterstützt, indem die Stuttgarter Kreativen neben dem kompletten Bewerbungsauftritt auch das Bewerbungslogo für den DFB gestaltet hatten. Nach dem Deutschland den Zuschlag für die WM erhalten hatte, waren es wiederum die Werbeprofis von wvp, deren Ideen für das Logo auch bei der FIFA am besten ankamen. „Nach der erfolgreichen Bewerbung mit dem von uns gestalteten Logo hat sich die FIFA gemeinsam mit dem DFB im Jahr 2008 auch für unseren Vorschlag für das offizielle FIFA-WM-Logo entschieden“, berichtet Claus Vogt, Geschäftsführer der wvp GmbH. „Das Logo trägt den Titel ‘Arena Deutschland‘ und soll die enorme Entwicklung des Frauenfußballs sowie dessen Stärken Freude, Dynamik und Eleganz zum Ausdruck bringen. Ganz praktisch hat es natürlich auch die Aufgabe für den optischen Wiedererkennungswert des Turniers zu sorgen. Und dies schon möglichst früh im Vorfeld der Veranstaltung.“

Das Logo ‘Arena Deutschland‘ wird in den kommenden Wochen verstärkt in der Öffentlichkeit präsentiert, um die Fans frühzeitig auf das Ereignis einzustimmen. Dazu wird das Logo, das von dem Slogan ‘Wiedersehen bei Freunden‘ begleitet wird, unter anderem auf Plakaten, Fahnen, T-Shirts und zahlreichen Werbemitteln zu sehen sein. Die offiziellen Partner, nationalen Förderer und autorisierten Lizenznehmer dürfen es exklusiv für ihre Marketingaktivitäten einsetzen.

Unmittelbar vor dem Turnier wird ‘Arena Deutschland‘ in verschiedenen Variationen an Flughäfen und Bahnhöfen sowie an vielen weiteren markanten Punkten in den Spielstätten die Gäste aus aller Welt willkommen heißen. Für Steffi Jones, Präsidentin des Organisationskomitees der WM 2011, ist das schwungvolle Logo der Stuttgarter Agentur auch ein wichtiges Bindeglied zwischen den Organisatoren und dem Publikum: „Es ist mit seiner starken Aussagekraft ein Logo voller Elan. Ich wünsche mir, dass die großartige Stimmung, die sich unser Organisationskomitee mit ausverkauften Stadien zum Ziel setzt, in riesigen Wellen aus den Stadien heraus schwappt und Deutschland zu einer enthusiastischen Arena werden lässt“. Das optische Zeichen in Form des Logos ‘Arena Deutschland‘ hat die Stuttgarter Werbeagentur bereits gesetzt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Philipp Haberland, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 430 Wörter, 3111 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema