info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Brainloop AG |

RWE schützt Intellectual Property mit Sicherheitslösung der Brainloop AG

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Brainloop AG informiert:


München, 27. Januar 2011 – RWE, einer der führenden europäischen Strom- und Gasversorger mit mehr als 70.000 Mitarbeitern, hat sein IT-Portfolio für den hochsicheren Austausch von schützenswerten Dokumenten nach gründlicher Erprobung um eine Standardlösung erweitert. Der einfache Zugriff auf Dokumente über das Internet und der garantierte Schutz beim Austausch sensibler Informationen gaben bei der Entscheidung für diesen hochsicheren Cloud-Service den Ausschlag. Der Secure Dataroom der Brainloop AG, eine web-basierte Document Compliance Management-Lösung, ergänzt die bisher eingesetzten Verfahren für den unternehmensübergreifenden Dokumentaustausch.

Brainloop Secure Dataroom kann ab sofort konzernweit von den Fachbereichen bestellt werden. Software oder Hardware-Installationen auf dem Client sind nicht erforderlich, der Datenraum ist sofort verfügbar und schützt zuverlässig alle dort gespeicherten Informationen. Die im Brainloop Secure Dataroom abgelegten Dokumente werden durch das zweistufige Login mit Passwort und SMS-PIN vor dem Zugriff durch Unbefugte geschützt. Ein optional verfügbares Wasserzeichen bietet zusätzlichen Schutz vor unerlaubter Weitergabe. Andreas Ebert, Konzernsicherheit, RWE AG, ist vom Nutzen des Secure Dataroom der Brainloop AG überzeugt: „Mit Brainloop Secure Dataroom haben wir eine web-basierte Lösung gefunden, die unsere konzernspezifischen Informationsschutz-Richtlinien für die vertrauliche Zusammenarbeit mit Dritten bestmöglich umsetzt. Allen Geschäftsbereichen und Beteiligungen wird empfohlen, die Datenraumlösung für ihre vertraulichen und streng vertraulichen Informationen einzusetzen. Die intuitive Benutzeroberfläche bietet den Fachbereichen eine komfortable Lösung, die gleichzeitig die Effizienz der Projektabläufe erhöht. Das vereinfacht das Geschäft.“

Der von der Brainloop AG entwickelte Secure Dataroom wird vom jeweiligen Eigentümer selbst verwaltet, er allein bestimmt, welche Personen Zugriff haben und welche Rechte der einzelne Nutzer bekommt. Auch Systemadministratoren haben keinen Zugriff auf die Dokumente (Operator Shielding). Durch die mögliche Kombination des Brainloop Secure Dataroom mit den Digital Rights Management-Lösungen von Adobe und Microsoft wird der Schutz vertraulicher Dokumente, die im Secure Dataroom mit festgelegten Lese- und Bearbeitungsrechten gespeichert wurden, auch nach dem Download der Dokumente auf den Desktop ausgedehnt. Auf diese Weise werden die Anforderungen an einen bestmöglichen Schutz der Intellectual Property in vertraulichen Projekten optimal erfüllt. Frank Wendiggensen, IT Governance, RWE IT GmbH, betont: „Die Integration von DRM macht für uns die Lösung von Brainloop zukunftsfähig, weil wir langfristig das Informationsobjekt selbst schützen wollen.“
Eingesetzt wird der Brainloop Secure Dataroom von der RWE bislang zur Umsetzung von Projekten im Bereich erneuerbarer Energien sowie in Joint Ventures. Ein weiterer Ausbau der Datenraumaktivitäten in anderen Business Units steht unmittelbar bevor.
ÜBER DIE BRAINLOOP AG
Die Brainloop AG mit Firmensitz in München und Boston ist der führende Anbieter von Document Compliance Management-Lösungen (DCM) für den hochsicheren Umgang mit vertraulichen Dokumenten. Die Lösungen ermöglichen die lückenlose Nachvollziehbarkeit aller Zugriffe und Änderungen eines Dokumentes und somit die Einhaltung aller Compliance-Auflagen. Zu den Kunden der Brainloop AG zählen u.a. Deutsche Post, Deutsche Telekom, ERGO, ESA (European Space Agency), Landesbank Berlin, Postbank AG, Sky, T-Systems und ThyssenKrupp sowie führende Anwaltskanzleien und Investmentbanken, die den Brainloop Datenraum als Online-Service nutzen.
Die DCM-Lösungen der Brainloop AG sind web-basiert. Dadurch wird die Bearbeitung und Verteilung streng vertraulicher Dokumente auch über Unternehmensgrenzen hinweg ermöglicht. Durch eine hochsichere Verschlüsselung und eine Abschirmung aller Dokumente vor unbefugtem Zugriff interner und externer Angreifer wird die Zusammenarbeit in ein hochsicheres Umfeld verlagert. Durch vollständige Nachvollziehbarkeit und Protokollierung aller Zugriffe und Aktionen werden weitere Compliance-Voraussetzungen erfüllt. Angewandt werden die Lösungen u.a. in der Gremienkommunikation, in Personalabteilungen sowie beim Finanz- und Vertragsmanagement.



Web: http://www.brainloop-ag-secure-dataroom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicole Dietrich (Tel.: +49 (89) 444 699 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 3715 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Brainloop AG lesen:

Brainloop AG | 25.09.2012

Großes Interesse an Brainloop-App für sicheres Arbeiten mit dem iPad

München, 25.09.2012 - In der vollbesetzten Cinema Lounge des Bayrischen Hofes in München informierten sich am vergangenen Mittwoch Führungskräfte der Banken- und Versicherungswirtschaft, der Automobilindustrie und führende Beratungshäuser über...
Brainloop AG | 30.08.2012

Brainloop-App erlaubt Lektüre vertraulicher Dokumente auf dem iPad

München, 30.08.2012 - Die Brainloop AG, führender Lösungsanbieter für den sicheren Austausch und die Zusammenarbeit an vertraulichen Dokumenten, stellt am 19. September 2012 die unlängst SySS-zertifizierte Anwendung "Brainloop Mobile für das iP...
Brainloop AG | 11.01.2006

Sichere Kommunikation im GeMit Mittelstandsfondsprojekt durch virtuellen Dokumententresor

Nachdem die Buchanan Capital Group aus Starnberg zusammen mit ihren Partnern DZ Bank und DZ Private Equity Group den Fonds im Sommer 2004 erfolgreich aufgelegt hatte, galt es, familiengeführte mittelständische Unternehmen zu finden, die als Kapital...