info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister GmbH |

Mobbing im Internet - Tatort soziale Netzwerke

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Mobbing stellt ein ernst zu nehmendes Problem dar. Auf die digitale Welt trifft dies in besonderem Ma├če zu, denn es ist schwierig, einmal im Internet ver├Âffentlichte Behauptungen zu entkr├Ąften beziehungsweise entfernen zu lassen. Au├čerdem werden sie h├Ąufig von einer gro├čen Anzahl von Au├čenstehenden registriert. Der Mail-Anbieter webmail.de berichtet ├╝ber das Problem Cybermobbing.

Soziale Netzwerke (http://www.webcity.de/group/show/group/41781) werden vor allem unter Jugendlichen zunehmend zu einem Treffpunkt f├╝r Freunde und bieten eine Reihe von M├Âglichkeiten zur Selbstdarstellung. Im Grunde verh├Ąlt es sich dabei ├Ąhnlich wie auf dem Schulhof oder auf dem Bolzplatz. Insofern ist es kaum verwunderlich, wenn bestimmte Verhaltensweisen eins zu eins ├╝bernommen werden. Dazu z├Ąhlen auch unangenehme Ph├Ąnomene wie zum Beispiel das Mobbing, das im Kontext des Internets mitunter als Cybermobbing, Cyberbullying oder Cyberstalking bezeichnet wird. Laut einer aktuellen Studie der Universit├Ąt Leipzig hat schon ein Viertel der Befragten, die regelm├Ą├čig soziale Netzwerke nutzen, Cybermobbing erlebt.

Da das Mobbing im Internet oft weitere Kreise zieht als im realen Leben, kann es zu viel gr├Â├čeren Problemen f├╝hren. Das ist darauf zur├╝ckzuf├╝hren, dass das Publikum zumindest theoretisch bis in die Millionen steigen kann und Anschuldigungen oder Verleumdungen nach der Ver├Âffentlichung oft f├╝r lange Zeit im Netz bleiben. Wie im realen Leben l├Ąsst sich Mobbing im Grunde nur durch eine entsprechende Sensibilisierung durch die Eltern und die Schule vermeiden. Auch die Anbieter von sozialen Netzwerken sollten Mechanismen zur Verf├╝gung stellen, die es erm├Âglichen, Mobbingf├Ąlle zu melden und entsprechende ├äu├čerungen schnell beseitigen zu lassen.

Weitere Informationen:
http://www.webmail.de/news/medien/article/eine-digitale-tracht-pruegel/id/855113262/page/1


Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfu├čg├Ąsschen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-3843
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutschsprachige Internet-Communitys wie partnersuche.de, schuelerprofile.de, www.webmail.de und www.webcity.de. F├╝r die Communitys werden komplement├Ąre Portale und Dienstleistungen aus den Bereichen Finanzen mit geld.de, Versicherung mit private-krankenversicherung.de, Verbraucherinformation mit preisvergleich.de und Medien mit news.de und boersennews.de angeboten. Mit auvito.de steht den Communitys auch ein kostenloses Online-Auktionshaus zur Verf├╝gung.



Web: http://www.webcity.de/group/show/group/41781


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2586 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unister GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister GmbH lesen:

Unister GmbH | 22.08.2011

ProSiebenSat.1 auf der ├ťberholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der gr├Â├čten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das B├Ârsenportal boersennews.de berichtet ├╝ber deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der ...
Unister GmbH | 10.08.2011

Ausbau des M├╝nchener Flughafens - Genehmigung f├╝r dritte Startbahn

Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen M├╝nchen geh├Ârt bereits zu den gr├Â├čten Flugh├Ąfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet ├╝ber die umstrittene dritte St...
Unister GmbH | 09.08.2011

G├╝nstige Lage am Immobilienmarkt - M├Âglichkeiten zur Baufinanzierung

Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage f├╝r eine Baufinanzierung als g├╝nstig. Das Immobi...