info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V |

Produktivität steigern – Erfolgreich mit Industrial Engineering

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Das Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V. in Düsseldorf (gegründet 1962) ist eine der renommierten Forschungsinstitutionen in den Disziplinen Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation. Seine Arbeit zielt primär auf die Steigerung der Produktivität in den Unternehmen ab und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft. Das ifaa legt besonderen Wert auf die enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis und arbeitet in engem Kontakt mit Unternehmen sowie Verbänden der Metall- und Elektroindustrie.

Die Unternehmen der deutschen Wirtschaft sind ständig auf der Suche nach Lösungen, wie die Produktivität und damit auch die Wettbewerbsfähigkeit gesteigert werden kann. Aus diesem Grund wurden auf Initiative des ifaa in einem Arbeitskreis betrieblicher Experten aus namhaften Unternehmen wichtige Themen und Handlungsfelder für die Ausrichtung eines modernen und zukunftsorientierten Industrial Engineering entwickelt und zusammengestellt. Die daraus entstandene Broschüre „Produktivität steigern – Erfolgreich mit Industrial Engineering“ ermöglicht einen schnellen, auf der täglichen Praxis basierenden Einstieg in die Kernfragen des Industrial Engineering (IE):
• Mit welchen typischen Aufgaben beschäftigt sich das Industrial Engineering?
• Wie ist das Industrial Engineering in die betriebliche Organisation eingebunden?
• Welche Stellung hat das Industrial Engineering innerhalb eines ganzheitlichen Produktionssystems?
• Welche Aufgaben übernimmt das Industrial Engineering im Produktentwicklungsprozess?
Die Broschüre richtet sich sowohl an Unternehmen, die nicht über Experten auf diesem Gebiet verfügen, als auch an Unternehmen, die sich damit befassen, ihre entsprechenden Abteilungen neu zu strukturieren. Sie will Praktiker, Studenten und Interessenten dazu anregen, sich stärker mit den Themen und Möglichkeiten des Industrial Engineering zu beschäftigen und dessen Beitrag zur systematischen Produktivitätssteigerung verdeutlichen. Bei Bedarf können Interessenten per Mail ein kostenfreies Exemplar unter: r.veit@ifaa-mail.de beim ifaa anfordern oder die Download-Möglichkeit auf der ifaa-Website nutzen (www.arbeitswissenschaft.net).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dorothée Werry (Tel.: 0211 / 542263-24), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 196 Wörter, 1680 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V lesen:

Institut für angewandte Arbeitswissenschaft e. V | 01.02.2011

ifaa-Trendbarometer ‚Arbeitswelt‘ bestätigt: demografische Entwicklung gewinnt bei Unternehmen an Bedeutung

In der Zeit von Oktober bis Dezember 2010 wurde die vierte Befragung des ifaa-Trendbarometers ‚Arbeitswelt‘ durchgeführt. Rund 400 Teilnehmer aus der Wirtschaft, Verbänden, Wissenschaft und aus sonstigen Bereichen nahmen daran teil und spiegeln d...