info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

MACH Software: Neue Funktionen, mehr Komfort

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Software- und Beratungshaus bietet in der neuen Version zahlreiche Neuheiten - Deutlich erweiterte Funktionen in den Bereichen DMS und Personalmanagement

Lübeck. In der im September erscheinenden neuen Version seiner integrierten Verwaltungsmanagementsoftware bietet das Software- und Beratungshaus MACH® zahlreiche Neuerungen sowie eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit. In seiner ERP-Lösung hat der Anbieter den Funktionsumfang in wichtigen Kernfunktionen, insbesondere der Anlagenbuchhaltung, der Logistik und im Berichtswesen weiter ausgebaut. Im Bereich Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen wurden die Schnittstellen zu Landes- und Bundesverfahren erweitert und der Bedienkomfort erhöht. Auch in den Lösungen für Informations-, Personal- und Beschaffungsmanagement bietet die neue Version vielfältige Neuerungen. Vor allem die Web-Produkte wurden unter ergonomischen Gesichtspunkten weiter optimiert. MACH hat hier die Oberfläche übersichtlicher gestaltet und optisch aufgewertet. Die Schaltflächen wurden vereinheitlicht und die Anzahl der Symbole deutlich reduziert.

Neue Funktionen in der ERP-Software
Neu in den Bereichen Lagerwirtschaft und Anlagenbuchhaltung ist die vollautomatische Anbindung von Handheld-Geräten. Die in der MACH Software erzeugten Inventurlisten können exportiert und von gängigen Handheld-Geräten übernommen werden. Die Inventur erfolgt mit diesen dann automatisiert. Anschließend werden die Inventurlisten wieder in die MACH Software importiert und dort weiterverarbeitet. Mit der neuen Version bietet MACH zudem eine Optimierung und den Ausbau von Schnittstellen zu unterschiedlichen Zahlungsverfahren für Bundes- und Landesbehörden. So wurde für Bundeseinrichtungen der Auslandszahlungsverkehr in den bestehenden Funktionsumfang des dezentralen F15-Verfahrens integriert. Ebenso hat das Softwarehaus das zentrale F15-Verfahren des Bundesministeriums für Finanzen angebunden. Bundeskassenrelevante Anordnungen werden in der MACH Software erzeugt und aus dem System heraus über die Software Elster FT an das Bundesamt für Finanzen übertragen. Ebenfalls deutlich erweitert und optimiert wurde die Schnittstelle zum Kassenverfahren HKR-TV des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen.

DMS-Lösung weiter entwickelt
Das vollständig Web-basierte DMS-System Web InformationManager wurde einem umfassenden Re-Design unterzogen. Das Software- und Beratungshaus hat darüber hinaus den Funktionsumfang der Software erweitert und die Benutzerfreundlichkeit erhöht. Insbesondere in Hinblick auf die Anforderungen des so genannten DOMEA-Konzepts (Konzept Papierarmes Büro) wurde die Software weiter verbessert. Die Lösung zeigt sich funktional reicher und zugleich noch anwendungsfreundlicher. So verfügt die Software nun über einen internen Benachrichtigungsdienst. Bei verschiedenen Aktionen sendet das System automatisch Mitteilungen an die betroffenen Benutzer. Mitarbeiter werden in Sekundenschnelle über neue relevante Dokumente informiert und können diese für die weitere Bearbeitung komfortabel aufrufen. Das Zeichnungsverfahren wurde neu konzipiert und ist bedeutend komfortabler geworden. Neue Möglichkeiten in der Vorgangsbearbeitung ergänzen den erweiterten Funktionsumfang der Anwendung.

Personalmanagement-Software abgerundet
Das Web Personalmanagement weist neue und verbesserte Funktionen auf. Gleichzeitig wurde die Integration der Personalabrechnung weiter optimiert. Ein Beispiel für einen verbesserten Funktionsumfang ist die Anwendung „Dienstpläne erstellen“, die komplett neu gestaltet wurde. Dienstpläne werden jetzt in einem neu geschaffenen Regiebereich angezeigt. Dadurch können mehrere Dienstpläne gleichzeitig und übersichtlich dargestellt sowie bearbeitet werden. Zudem bietet eine Suchmaske hier komfortable Recherchemöglichkeiten.

Neue Funktionen in der Beschaffungslösung
In der Beschaffungslösung Web Marktplatz wurden die Druckfunktionen sowohl für den zentralen wie auch den dezentralen Einsatz erweitert. Beispielsweise erleichtern neue Druckfunktionen für die Grunddaten des Beschaffungsworkflows die Dokumentation der Konfiguration und ermöglichen einen schnellen und leichten Überblick über die abgebildeten Beschaffungsprozesse.

Hinweis für die Redaktionen:
Diese und weitere Presseinformationen im RTF-Format sowie Pressefotos (300 dpi) im TIF-Format zum Herunterladen finden Sie in der Rubrik Presse der MACH-Homepage unter www.mach.de.

Zusatzinformation:
Die MACH AG mit Stammsitz in Lübeck ist in Deutschland für den öffentlichen Bereich einer der führenden Anbieter von Software und Beratung für Verwaltungsmanagement und Unternehmenssteuerung. Zielgruppen sind öffentliche Verwaltungen und Dienstleistungsunternehmen. Als Full-Service-Anbieter offeriert MACH neben seiner Software ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen, wie z. B. IT-Beratung, IT-Administration, Projektbegleitung sowie Schulung und Entwicklung. MACH hat 2003 einen Umsatz von rund 10,7 Millionen Euro erwirtschaftet. Zu den Kunden von MACH zählen neben zahlreichen Bundes- und Landesbehörden (z. B. Bundesministerium des Innern, Polizei in Nordrhein-Westfalen) auch Kommunen (z. B. Landeshauptstadt Kiel), Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen (z. B. Deutsche Forschungsgemeinschaft) sowie Dienstleistungsunternehmen (z. B. Schlüssel-Reederei). Das Software- und Beratungshaus beschäftigt an den Standorten Lübeck, Berlin, Düsseldorf und München derzeit 120 Mitarbeiter.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 610 Wörter, 5354 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 11.10.2016

Öffentliche Verwaltungen auf Veränderungskurs

Lübeck, 11.10.2016 - Zum 16. Mal trafen sich Entscheider aus öffentlichen Organisationen zum Führungskräfteforum "Innovatives Management" der MACH AG in Lübeck. Das vielseitige Programm lieferte durch Vorträge, Diskussionen und Werkstätten Lö...
MACH AG | 14.10.2014

MACH präsentiert aktuelle Marktstudie: Öffentlicher Sektor ist wichtigster Impulsgeber für die E-Rechnung

Lübeck, 14.10.2014 - In Zusammenarbeit mit der Schweizer Billentis präsentiert die MACH AG die neuesten Marktzahlen und Erhebungen zur elektronischen Rechnungsbearbeitung in Europa. Die Studie belegt, dass Verwaltungen durch einen elektronischen Re...
MACH AG | 26.09.2014

Starterpaket E-Rechnung

Lübeck. Vor der technischen Umsetzung stehen organisatorische Fragen: Was gehört alles zur E-Rechnung? Wo fängt man am besten an? Welche Anforderungen und Ziele sind damit verbunden und wie sieht der Prozess im eigenen Haus eigentlich aus? Die MAC...