info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CNT |

CNTs UltraNet Multi-service-Directoren ab sofort verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


CNT, einer der weltweit größten Lösungsanbieter für Speichernetz­werk-Infrastrukturen (Nasdaq: CMNT), gab heute bekannt, dass der UlraNetMulti-serviceDirector-16 (UMD-16) ab sofort verfügbar ist. Mit diesem Produkt kommt das erste Modell der neuen UMD-Familie auf den Markt, die die nächste Generation von SAN-Infrastrukturplatt­formen darstellt. Der UMD bringt neben einer bislang unerreichten Leistung höhere Skalierbarkeit und Flexibilität sowie verbesserte Bedienbarkeit mit und sichert so die Investitionen der Kunden.

Der CNT-Kunde United Airlines ist der Meinung, dass sich der UltraNet Multi-serviceDirector aufgrund seiner hohen Flexibilität und Skalierbarkeit optimal zum Erweitern und Vereinfachen von SAN-Umgebungen eignet: "Der UMD von CNT wird der Director aller Directoren sein", erklärt Gary Pilafas, Enterprise Architect bei United Airlines. "Als sehr großes Unternehmen sind wir besonders auf extrem skalierbare und flexible Infrastrukturen angewiesen, die in der Lage sind, auch großen Wachstum zu verkraften. Mit einer Backplane von 5 TByte und der Fähigkeit bis auf 512 Ports zu skalieren, erfüllt der UMD alle unsere Anforderungen. Darüber hinaus bringen die neuen Directoren mit der erweiterten Funktionalität zum Aufbau logischer Domänen eine Technologie mit, die uns dabei helfen kann, unser SAN-Management zu vereinfachen. Ich bin von der Unkompliziertheit des Produkts und seiner Fähigkeit, vielfältige Funktionen in einer einzigen integrierten Plattform zur Verfügung zu stellen, sehr beeindruckt. Das gleiche gilt für die anstehende Produkt-Roadmap. In Zukunft wird der UMD nicht nur die Extension-Technologien von CNT beinhalten, sondern diese auch noch mit Speicherdiensten kombinieren und Intelligenz ins Netz bringen. Dabei übertreffen sowohl die Leistung der Produkte, als auch ihre einfache Bedienung, unsere Anforderungen bei weitem."

Der UltraNet Multi-serviceDirector von CNT, der ab sofort über IBM und IBM Business Partner erhältlich ist, zeichnet sich durch eine überlegene Skalierbarkeit und Flexibilität in Bezug auf Ports und Protokolle aus. Außerdem bietet er einen umfassenden Investitionsschutz, da er alle Geschwindigkeiten von einem bis hin zu zehn Gb/s unterstützt. Darüber hinaus integriert die Lösung – je nach Anforderung des Unternehmens – nahtlos eine große Zahl unterschiedlicher Dienste. Bei den UMDs handelt es sich folglich um eine Produktfamilie, die nicht nur die aktuellen Speicheranforderungen der Kunden erfüllt, sondern auch die zukünftigen. Der UMD-16 ist das erste Modell dieser Familie. Er unterstützt bis zu 256 non-blocking FICON- und/oder Fibre-Channel-Ports. Später werden weitere Modelle hinzukommen. Dazu gehören der UMD-2 für die Remote-Anbindung von Rechenzentren und kleineren Abteilungen, der UMD-7 für mittelständische Betriebe und kleinere Rechenzentren und der UMD-32 für Service Provider und sehr große Unternehmen.

"Im letzten Monat haben wir nicht nur die derzeit flexibelste und skalierbarste Speicherplattform auf den Markt gebracht, sondern auch bekannt gegeben, dass IBM dieses Produkt vertreiben wird. Mit der heutigen Ankündigung ist das Gerät nun verfügbar und zwar genau zum geplanten Termin. Wie uns United Airlines bestätigt, liefern wir den Endanwendern das am weiten entwickeltste und leistungsstärkste Director-Produkt und schützen so ihre Investitionen", so Tom Hudson, President und CEO von CNT.

Über die UltraNet Multi-serviceDirectoren
Die UltraNet Multi-serviceDirectoren sind die ersten und bislang einzigen echten Multi-ServiceDirectoren auf dem Markt. Diese neue Generation von Infrastrukturkomponenten für Speichernetzwerke liefert außergewöhnliche Skalierbarkeit, Flexibilität und Services für einfacheres SAN-Management und Investitionsschutz. Die UMDs wurden entwickelt, um die dynamischen und sich ständig verändernden Geschäftsanforderungen zu erfüllen, die durch neue IT-Strategien wie SAN-Konsolidierung, Tiered Storage/ILM und Utility Computing entstehen. Sie basieren auf der UltraScale-Technologie von CNT, die sich auf bis zu 512 non-blocking Ports pro Chassis bei einer Geschwindigkeit von 4 Gb/s skalieren lässt. Ein Umstieg auf neue Geschwindigkeiten und Protokolle ist jeder Zeit möglich. Zusätzlich stellen sie die einzige Plattform dar, die eine Anbindung von Speichernetzwerken über MANs/WANs sowie Storage Services wie Virtualisierung und Datenreplikation offerieren.

Über CNT (vormals INRANGE & CNT)

Durch die Übernahme von INRANGE Technologies, dem Marktführer bei Fibre Channel/FICON Directoren, im Mai 2003 ist CNT nun der einzige Hersteller, der eine komplette und nahtlose Lösungspalette für SANs, MANs und WANs liefern kann - vom herstellerneutralen Consulting über die Verbindungstechnologie bis hin zur Bereitstellung der benötigten Bandbreiten und Co-Locationsflächen, inklusive Professional Services wie Systembetreuung, Systemintegration, Wartung und Managed Services.

Der Hauptsitz von CNT befindet sich in Minneapolis, USA. Das Unternehmen ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit eigenen Niederlassungen, Vertretern und Distributoren präsent. In Europa ist das CNT in Deutschland, der Schweiz, Italien, Frankreich, Belgien und England mit eigenen Niederlassungen vertreten. Der Hauptsitz in Deutschland befindet sich in München, weitere Niederlassungen sind in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover und in Stuttgart.

CNT/INRANGE erzielte im Jahr 2003 mit rund 1000 Mitarbeitern einen weltweiten Umsatz von mehr als 360 Millionen US-Dollar. Zu den über 3.000 Kunden in mehr als 30 Ländern gehören ca. 80% zu den so genannten „Fortune 500“ - insbesondere Banken, Behörden, Versicherungen, Industrieunternehmen und EDV-Dienstleister; in Deutschland u.a. Deutsche Bank, Commerzbank, Landesgirokasse, EZB, West LB, Allianz, BMW, Colt, Siemens, Amadeus, Info AG und T-Mobil.

Weitere Informationen sind unter www.CNT.com abrufbar


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 772 Wörter, 5986 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CNT lesen:

CNT | 28.09.2004

CNT präsentiert auf der Systems 2004 den neuen UltraNet Multi-service Director

CNT wird auf der diesjährigen Systems in der Storage Solutions Area in Halle B3, Stand 320-106 vertreten sein. Das Highlight der Messepräsenz ist der seit kurzem verfügbare UltraNet Multi-service Director-16 (UMD-16), der im Markt auf großes I...
CNT | 31.08.2004

CNT präsentiert FC/9000 Director-Class-Switch mit neuen Verwaltungsfunktionen

Beim FC/9000-Director von CNT handelt es sich um einen multi-protokoll enterprise-class Director, der für "any-to-any" Connectivity sorgt, von 16 bis hin zu 256 Ports skaliert und sowohl FICON als auch Open-Systems-Umgebungen unterstützt. Die neuen...
CNT | 24.08.2004

CNT gibt Ergebnisse des zweiten Quartals 2004 bekannt

Auf Basis der 'Generally Accepted Accounting Principles' (GAAP) erwirtschaftete CNT im zweiten Quartal 2004 einen Nettoverlust von 12,1 Millionen Dollar, beziehungsweise 44 US-Cent pro Aktie. Im Vorjahreszeitraum lag dieser Verlust noch bei 25,8 Mill...