info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ogone GmbH |

Ogones "m-Terminal"- iPhone-Applikation für Kartenzahlungen ab sofort verfügbar

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Komfort und Sicherheit bieten Anbietern Wettbewerbsvorteile


Der Payment-Service-Provider stellt ab sofort bei iTunes eine Applikation für das iPhone bereit, mit der Händler und Gewerbetreibende unterwegs oder direkt beim Kunden den kompletten Zahlungsvorgang abwickeln können.\r\n

Berlin, 14. Februar 2011 - Händler und Gewerbetreibende, die ihre Dienstleistung ortsunabhängig oder direkt beim Kunden erbringen, können jetzt den kompletten Bezahlvorgang bequem über das iPhone abwickeln. Die für die mobile Verarbeitung und Anzeige von Transaktionen notwendige "m-Terminal"-Applikation wurde vom Payment-Service-Provider Ogone entwickelt und steht ab sofort bei iTunes zum Download bereit. "Gerade bei der Inanspruchnahme alltäglicher Dienstleistungen und unterwegs möchten immer weniger Menschen mit Bargeld oder per Überweisung bezahlen, sondern wünschen sich eine möglichst unkomplizierte und rasche Abwicklung", berichtet Marcus W. Mosen, Chief Commercial Officer von Ogone. "Diesem Wunsch können Unternehmen nun entsprechen. Was könnte dabei für ein Taxiunternehmen, einen Lieferanten oder Handwerker einfacher sein, als Zahlungen per Kreditkarte und Lastschriftverfahren direkt über das iPhone zu realisieren?" Ein schöner Nebeneffekt: Betriebe, die diese Bezahlform anbieten, legen laut Mosen "zukunfts- und kundenorientiertes Denken an den Tag und verschaffen sich damit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil". Ogone wickelt für über 27.000 Kunden in 40 Ländern, darunter Notebooksbilliger.de, Conrad Electronics, Nespresso, ThomasCook und BOSE den elektronischen Zahlungsverkehr ab.

Da die Applikation als virtuelles Terminal in Apples Smartphone fungiert, entfällt die Anschaffung zusätzlicher Hardware. Befindet sich die Anwendung einmal auf dem Gerät, muss sich beispielsweise der Außendienstmitarbeiter nur noch in das m-Terminal einloggen und in der übersichtlichen und einfach zu bedienenden Eingabemaske zwischen Kreditkartenzahlung und Debitverfahren wählen. Anschließend gibt er die Kartennummer des Kunden ein. Ausführung und Bestätigung der Zahlung erfolgen schließlich durch die Verwendung der persönlichen mPayment-Nummer, die der iPhone-Nutzer selbst festlegen und ändern kann. In einer Backoffice-Anwendung lässt sich sofort online nachvollziehen, ob eine Zahlung erfolgreich war oder nicht.

Die PIN stellt außerdem sicher, dass ausschließlich der entsprechend autorisierte Mitarbeiter die Transaktion abschließen kann. "Da sowohl der Dienstleister als auch der Konsument - gerade wenn es um das Bezahlen geht - ein gutes Gefühl haben wollen, spielt neben dem Komfort auch der Sicherheitsaspekt eine große Rolle", bemerkt Mosen. Ogone ist einer der ersten Payment Service Provider, der nach dem PCI-DSS-Standard zertifiziert wurde. Im vergangenen Jahr wurde die Zertifizierung zum sechsten Mal in Folge bestätigt.

Ogones "m-terminal" ist in deutsch, englisch, französisch, italienisch und niederländisch erhältlich und unterstützt zusätzlich zum Euro die Währungen US-Dollar (USD), Britisches Pfund (GBP) und Schweizer Franken (CHF). Außer dem iPhone können Händler und Gewerbetreibende auch das iPod Touch oder das iPad benutzen, mit denen die Applikation ebenfalls kompatibel ist.

Für weitere Informationen: http://www.ogone.de/landingpages/mTerminal und http://www.itunes.apple.com/de/app/ogone-m-terminal/id415651604


Über Ogone
Ogone ist ein europäischer Anbieter von Payment Services mit über 27.000 Kunden in 40 Ländern, darunter Notebooksbilliger.de, Conrad Electronics, Nespresso, Pro idee, carbookers.de, iBOOD.de, ThomasCook, Bayreuther Festspiele und BOSE. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Zentrale in Brüssel bietet Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Zum Portfolio gehören Dienste für Endkunden ("Business-to-Consumer") sowie für "Business-to-Business" (z.B. Einkaufskarten). Das Angebot von Ogone an Zahlungslösungen ist eines der umfassendsten auf dem Markt mit einer ausgereiften Transaktionstechnik und Back-Office-Lösung.

Ogone hat Niederlassungen in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Österreich, in der Schweiz und in den Niederlanden. Über zertifizierte Schnittstellen zu mehr als 200 Banken und Finanzdienstleistern verarbeitet Ogone internationale Zahlungsarten (Visa, MasterCard, American Express und Diners Club) ebenso wie eine Vielzahl nationaler Zahlverfahren. Hierzu zählen u.a. das elektronische Lastschriftverfahren (ELV) oder giropay in Deutschland, iDeal und Machtiging in den Niederlanden, Solo und Maestro UK in Großbritannien, Bancontact/Mister Cash in Belgien und Carte Bleue in Frankreich, Dankort und eDankort in Dänemark und viele andere mehr. Weitere Informationen unter www.ogone.de



Ogone GmbH
Marcus W. Mosen
Kurfürstendamm 134
10711 Berlin
030 22 15 10 750

http://www.ogone.de



Pressekontakt:
ReComPR
Thomas Rentschler
Herderplatz 5
55124
Mainz
ogone@recompr.de
06131 216 32 13
http://www.recompr.de


Web: http://www.ogone.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Rentschler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 580 Wörter, 4738 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Ogone GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ogone GmbH lesen:

Ogone GmbH | 25.08.2011
Ogone GmbH | 11.08.2011

Ogone "Preferred Business Partner" des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels

Köln, 11. August 2011 - Mit Ogone ist einer der führenden europäischen Payment-Service-Provider ab sofort "Preferred Business Partner" des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels (bvh). Mit diesem Schritt unterstreicht das mit einer eigenen T...
Ogone GmbH | 27.07.2011

Raphael Makowski neuer Product Manager bei Ogone Payment Services

Köln, 27. Juli 2011 - Raphael Makowski ist neuer Product Manager beim Payment Service Provider (PSP) Ogone. Der 35-jährige diplomierte Kaufmann zeichnet in seiner neuen Position für die Realisierung von Schnittstellen zu verschiedenen Shopsystemen...