info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
myON-ID Media GmbH |

myON-ID Media stellt iMedia Lounge Magazine für öffentlichen Sektor auf der CeBIT vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Mobile Lösung Teil von IBM PR-Suite / Magazin liefert Politikern und anderen Entscheidungsträgern topaktuelle Social Media- und Presse-Informationen direkt aufs iPad


Wie Politiker ihr Ohr mit Hilfe von Social Media ab sofort stets am Volk haben können, zeigt myON-ID Media dieses Jahr auf der CeBIT: In Kooperation mit IBM demonstriert das Unternehmen erstmals das iMedia Lounge Magazine für den öffentlichen Sektor. Das Magazin sammelt relevante Inhalte aus sämtlichen Social Media-Quellen und stellt sie übersichtlich auf dem iPad dar. So behalten Politiker und andere Entscheidungsträger aus Behörden und Organisationen minütlich und teilweise in Echtzeit den Überblick über aktuelle Geschehnisse, Bürgermeinungen und Medienberichte. Die Lösung basiert auf der iMedia Lounge, dem Social Media Content Management System (SCMS) von myON-ID Media. Auf der Messe ist myON-ID Media vom 1. bis 5. März im Public Sector Parc bei IBM in Halle 9, am Stand C67 vertreten.

myON-ID Media zeigt das iMedia Lounge Magazine als Teil der Intranet-Portallösung von IBM, der IBM PR-Suite. Topaktuelle Medienbeiträge und Kommentare von Bürgerinnen und Bürgern aus Social Media-Quellen wie Blogs, Foren und Social Networks wie Facebook, Twitter und Youtube werden optisch ansprechend aufbereitet in dem Magazin präsentiert. Auf dem iPad oder Smartphone gelesen, sind Politiker und andere Entscheidungsträger somit immer über aktuelle Entwicklungen, Meinungstrends und Presseberichte informiert, ohne selbst aktiv Nachrichten zu suchen. Am mobilen Endgerät gleicht die Nutzung dem Durchblättern und Lesen einer realen Zeitschrift mit digitalen Zusatzfunktionen wie dem Kommentieren oder Weiterleiten von Nachrichten per E-Mail, Twitter und anderen Kanälen. Das iMedia Lounge Magazine ist nutzerfreundlich und intuitiv. Da es browserbasiert läuft, ist das Herunterladen einer App nicht nötig. Es lässt sich auch über andere Tablet PCs und stationäre Computer nutzen.

Mario Grobholz, Geschäftsführer und Gründer von myON-ID Media erklärt: „Schätzungsweise besitzen mindestens die Hälfte der Bundestagsabgeordneten ein iPad - das ging kürzlich aus einem Spiegel-Bericht hervor. Technisch also bestens ausgerüstet, sollten Politiker die Gelegenheit am Schopf packen und Mittel wie das iMedia Lounge Magazine einsetzen, um Meinungstrends frühzeitig zu erfassen und entsprechend darauf zu reagieren. Das bietet sich nicht nur für den Bundestag, sondern auch in der Landes- und Kommunalpolitik an: Denn nicht erst Projekte wie Stuttgart 21 oder auch jüngeste internationale Beispiele belegen, welche Bedeutung das Social Web längst für den politischen Austausch und Meinungsäußerung der Bürgerinnen und Bürger gewonnen hat.“

Rückgrat des iMedia Lounge Magazine ist die iMedia Lounge, die myON-ID Media ebenfalls auf der CeBIT präsentiert. Das SCMS hilft Behörden, Organisationen und Unternehmen, sämtliche Social Media-Inhalte nahtlos in ihre Internetseite zu integrieren. Dabei entsteht kein technischer Mehraufwand, da das SCMS die Inhalte automatisch aggregiert. Die iMedia Lounge ist für individuelle und dynamische Social Media-Projekte jeder Größenordnung geeignet. Neben einem Social Magazine lassen sich damit beispielsweise für die Pressearbeit 2.0 Social Media Newsrooms oder eigenständige Social Media-Portale einrichten.

Mehr Informationen stehen am CeBIT-Messestand oder unter www.imedialounge.de zur Verfügung.

Web: http://www.imedialounge.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marina Ziegler (Tel.: +49 (0)89 3815 331–14), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 444 Wörter, 3307 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: myON-ID Media GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von myON-ID Media GmbH lesen:

myON-ID Media GmbH | 26.07.2011

Ruflotse-Löschreport Q2/2011 deckt auf: Persönliche Kontaktdaten und Kommentare im Internet liegen Nutzern schwer im Magen

Jeder zwanzigste Internetnutzer (5 Prozent), der im vergangenen Quartal von Ruflotse Inhalte aus dem Internet löschen ließ, wurde zuvor unerwünscht von Personen oder Unternehmen kontaktiert: Ein Teil hatte damit zu kämpfen, dass Firmen ungefragt ...
myON-ID Media GmbH | 03.08.2010

Mit RUFLOTSE persönliche Daten im Internet finden und löschen.

München, 03.08.2010 - Ein sorgfältiger Umgang mit persönlichen Daten im Netz ist essentiell. Über Plattformen wie Facebook, StudiVZ und Twitter werden im Internet immer mehr persönliche Daten ausgetauscht. Das Bewusstsein und das Bedürfnis, sow...