info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Initiative Cloud Services Made in Germany |

forcont und ONVENTIS: Zwei "alte Hasen" der Software-Branche beteiligen sich an Initiative Cloud Services Made in Germany

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie die Initiative Cloud Services Made in Germany bekannt gab, haben sich mit den Firmen forcont business technology gmbh und ONVENTIS GmbH zwei weitere in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Services an der Initiative beteiligt. Ziel der Initiative, die im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufen wurde, ist es, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Services zu sorgen.\r\n

Wie die Initiative Cloud Services Made in Germany bekannt gab, haben sich mit den Firmen forcont business technology gmbh und ONVENTIS GmbH zwei weitere in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Services an der Initiative beteiligt. Ziel der Initiative, die im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufen wurde, ist es, für mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Services zu sorgen. Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.cloud-services-made-in-germany.de verfügbar.

Beide Softwareunternehmen verfügen über langjährige Erfahrungen bei der Entwicklung und Vermarktung von Softwareanwendungen. forcont wurde bereits 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründet und agiert seit 2000 eigenständig unter dem heutigen Namen. ONVENTIS wurde 2000 als einer der ersten Anbieter von on demand Software in Deutschland gegründet, gehört also zu den SaaS-Pionieren in Deutschland.

forcont Services | Enterprise Content Management as a Service

Die forcont business technology gmbh ist ein auf Enterprise Content Management (ECM) speziali-siertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig sowie einer Geschäftsstelle in Berlin.
Das 1990 als IXOS Anwendungs-Software GmbH gegründete und seit 2000 eigenständig unter dem Namen forcont agierende Unternehmen bietet standardisierte Anwendungsprodukte und individuelle Projektlösungen zur Steuerung von Geschäftsprozessen.

Weitere Informationen unter http://www.cloud-computing-report.de/cloud-services-made-in-germany/forcont.html

ONVENTIS: Experts in Cloud Procurement

ONVENTIS wurde 2000 als einer der ersten Anbieter von on demand Software in Deutschland gegründet. Die innovative Idee, Beschaffungssoftware zentral über das Internet zur Verfügung zu stellen und damit spürbare Investitionskosten für die Unternehmen zu vermeiden, überzeugt mittlerweile über 4.000 Unternehmen, die weltweit auf die Software zugreifen. Die Software ist modular aufgebaut, nahtlos skalierbar und bildet sowohl die Buy-Side (strategischer und operativer Einkauf) als auch die Sell-Side (Online-Plattform Verkauf) ab.

Weitere Informationen unter http://www.cloud-computing-report.de/cloud-services-made-in-germany/onventis.html

"Die beiden jüngsten Zugänge in der Initiative Cloud Services Made in Germany unterstreichen, dass Software-as-a-Service und Cloud Computing beileibe nicht nur Themen für junge Start-up Unterneh¬men sind, sondern dass sich auch vermehrt etablierte Softwarehersteller mit diesen Themen auseinandersetzen und entsprechende Services anbieten", erklärt Werner Grohmann, Herausgeber des Cloud Computing Report und Verantwortlicher für den Lösungskatalog der Initiative Cloud Services Made in Germany. "Dabei gehört ONVENTIS natürlich zu den deutschen SaaS-Pionieren und bietet bereits seit mehr als zehn Jahren seine Softwarelösungen als Dienstleistung an."

Initiative Cloud Services Made in Germany - Mehr Rechtssicherheit beim Einsatz von Cloud Computing-Angeboten

In der Initiative Cloud Services Made in Germany haben sich in Deutschland ansässige Anbieter von unterschiedlichsten Cloud Computing-Angeboten (IaaS, PaaS, SaaS) zusammengeschlossen. Ziel ist es, für mehr Rechtssicherheit zu sorgen, indem in Deutschland gültige Rechtsnormen als Grundlage für die mit den Kunden geschlossenen Verträge gelten.

Um möglichst auch jungen und kleinen Anbietern von Cloud Services die Möglichkeit zu geben, sich im Rahmen der Initiative zu präsentieren, wurde die finanzielle Einstiegshürde möglichst niedrig gelegt. Der Jahresbeitrag beträgt EUR 250,00 zzgl. MwSt., also gerade einmal etwas mehr als 20 Euro im Monat. "Das große Interesse von Anwender- wie von Anbieterseite zeigt, welche zentrale Rolle Themen wie Datenschutz und Rechtssicherheit in Deutschland spielen.", bestätigt Werner Grohmann. "Viele Initiativen im IT-Umfeld bleiben aber häufig den "Großen" vorbehalten, da die Beteiligung ein entsprechendes finanzielles Engagement voraussetzt. Der IT-Markt befindet sich allerdings derzeit im Umbruch, und da soll es auch Newcomern und Unternehmen ohne Millionen-Budget möglich sein, sich Gehör am Markt zu verschaffen."

Weitere Informationen zur Initiative Cloud Services Made in Germany sind im Internet unter http://www.cloud-services-made-in-germany.de verfügbar.



Initiative Cloud Services Made in Germany
Werner Grohmann
Ruhrallee 185
45136 Essen
0201-7495722

http://www.cloud-services-made-in-germany.de



Pressekontakt:
Cloud Computing Report
Werner Grohmann
Ruhrallee 185
45136
Essen
wgrohmann@saas-forum.net
0201-7495722
http://www.cloud-computing-report.de


Web: http://www.cloud-services-made-in-germany.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Werner Grohmann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 4642 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Initiative Cloud Services Made in Germany


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Initiative Cloud Services Made in Germany lesen:

Initiative Cloud Services Made in Germany | 19.07.2011

Wepro und AHB Systeme beteiligen sich an Initiative Cloud Services Made in Germany

Mit den Firmen Wepro und AHB Systeme beteiligen sich zwei weitere, in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Computing-Lösungen an der Initiative Cloud Services Made in Germany. Ziel der Initiative, die im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leb...
Initiative Cloud Services Made in Germany | 30.05.2011

Initiative Cloud Services Made in Germany begrüßt 5 POINT , newtron und EDI

Mit den Firmen5 POINT AG, newtron AG und EDI AG haben sich drei weitere in Deutschland ansässige Anbieter von Cloud Services der Initiative Cloud Services Made in Germany angeschlossen. Ziel der Initiative, die im Sommer 2010 von der AppSphere AG i...
Initiative Cloud Services Made in Germany | 10.05.2011

Billomat und optivo beteiligen sich an Initiative Cloud Services Made in Germany

Mit den beiden Firmen Billomat und optivo beteiligen sich zwei weitere Unternehmen an der Initiative Cloud Services Made in Germany. Ziel der Initiative, die im Sommer 2010 von der AppSphere AG ins Leben gerufen wurde, ist es, für mehr Rechtssicherh...