info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CSP GmbH & Co. KG |

CSP erleichtert mit Werkerführung IPM PG den Montageprozess und sorgt für mehr Transparenz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Unternehmen profitieren von geringerem Schulungsaufwand für Montagearbeiter und besseren Arbeitsergebnissen bei angelernten Kräften


Großköllnbach, 22.02.2011. Die Werkerführung IPM PG unterstützt aktiv die Arbeiter in der Fließband- und Fließstraßenfertigung bei der Verschraubung von Bauteilen. Die Software zeigt übersichtlich alle notwendigen Handgriffe und wichtigen Daten zum aktuellen Prozessschritt und zum Gesamtprozess für den Arbeiter an. Unternehmen verbessern durch den Einsatz dieser Software von der CSP GmbH & Co. KG zusätzlich die Transparenz und Dokumentation einer Schraubstelle. IPM PG lässt sich sowohl für Verschraubungsprozesse als auch für manuelle Anweisungen einsetzen.

Die teilautomatisierte Fließband- und Fließstraßenfertigung erhöht die Anforderungen an die Werker bei den einzelnen Prozessschritten. Falls ein Arbeitsvorgang nicht korrekt ausgeführt wird, gerät die gesamte Produktion aus dem Takt. IPM PG entlastet die Arbeitskräfte vor Ort, indem der Verschraubungsprozess visualisiert und kontrolliert wird. Die Nacharbeitsquote wird dadurch ebenfalls gesenkt. Der Werker sieht auf dem in IPM PG eingeblendeten Bauteil alle Schraubstellen sowie deren Abarbeitungsreihenfolge. Falls das Werkzeug beim Verschrauben ein „NIO“ meldet, dokumentiert und zeigt IPM PG den Fehler an. Der Arbeiter kann sofort reagieren. Die Gründe für Nacharbeiten sind somit nachvollziehbar. In Kombination mit IPM, der Lösung für integrierte Prozess- und Messdatenerfassung von CSP, sind zusätzliche statistische Auswertungen möglich.

In einem Video unter http://video.werkerfuehrung.de vermittelt CSP Interessenten einen Eindruck von der Werkerführung.

Matthias Bösl, Produktmanager IPM PG, nennt die Herstellerunabhängigkeit als klaren Vorteil gegenüber anderen Lösungen zur Werkerführung: „Wir unterstützen eine Vielzahl von Drehmomentschlüsseln und EC-Schraubern. Durch den Einsatz von IPM PG ist ein Unternehmen stets frei bei der Wahl seiner Werkzeug-Lieferanten. Dies gilt auch für künftige Anschaffungen. Für Spezialaufgaben kann beispielsweise auf einen anderen Hersteller gesetzt werden als bei Standardaufgaben. Alle Verschraubungsdaten werden in IPM PG zusammengeführt. Der Kunde kann so auf ein einziges durchgängiges System vertrauen.“ Der Experte sieht aufgrund der Situation an Fließstraßen einen hohen Bedarf an visueller Unterstützung beim Verschraubungsprozess: „Heute ist der Großteil der Werker angelernt. Das heißt, vor Beginn ihrer Tätigkeit ist eine intensive Schulung das A und O für gleichbleibende Qualität. Mit IPM PG profitieren die Unternehmen doppelt: Sie können den Schulungsaufwand verringern, und gleichzeitig werden alle Informationen zur Verschraubung gesammelt und dokumentiert.“

Der Verschraubungsprozess mit IPM PG läuft folgendermaßen ab: Zunächst erfasst der Arbeiter das aktuelle Bauteil über einen Barcode-Scanner. IPM PG ruft alle wesentlichen Informationen zu diesem Bauteil ab und zeigt dem Arbeiter, welches Bauteil er wie verschrauben soll. Auch Parameter wie das Endanzugsmoment zeigt die Software an und stellt den dazugehörigen Schraubfall/Parametersatz auf dem Werkzeug ein. Nach jedem Verschraubungsvorgang empfängt IPM PG den Abarbeitungswert. Durch die sofortige Anzeige von IO oder NIO kann der Werker frühzeitig Fehler im Verschraubungsprozess erkennen und beheben. Nach erfolgreicher Bearbeitung eines Prozessschritts zeigt IPM PG die nächste Schraubstelle inklusive aller Informationen an.

Bisher setzen viele Firmen bei der Dokumentation von Verschraubungen noch auf Papier oder Textdokumente. Diese Vorgehensweise ist aus der Not geboren, da in der Vergangenheit kaum ausgereifte Werkerführungssysteme existierten. IPM PG kombiniert die aktive, visuelle Unterstützung der Werker mit der Dokumentation über den jeweiligen Schraubvorgang. Unternehmen erreichen so eine bessere Transparenz und senken ihre Nacharbeitsquote.

Tags:

Werkerführung, Reduzierung Schulungsaufwand, Fließbandfertigung, Fließstraßenfertigung, Dokumentation, Nacharbeit, Herstellerunabhängigkeit, Verschraubungsprozess.

Über CSP GmbH & Co. KG:Die CSP GmbH & Co. KG wurde 1991 gegründet und ist auf innovative Softwarelösungen für fertigende Unternehmen spezialisiert. Das Unternehmen leistet bei seinen Kunden neben der Implementierung und Anpassung von Standardlösungen auch umfassende Beratung sowie Support. Rund um die neue Produktlinie IPM PG für die Werkerführung bietet CSP Unternehmen aus allen Branchen ein weitreichendes Dienstleistungsangebot.

CSP hat zahlreiche internationale Referenzkunden in der Industrie. Unter anderem vertrauen BMW Group, Audi, Daimler, MAN, General Motors, Porsche, Volvo, Chrysler, Renault, VW und Bosch auf die Lösungen des Unternehmens.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Visuelle PR, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 578 Wörter, 4690 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: CSP GmbH & Co. KG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CSP GmbH & Co. KG lesen:

CSP GmbH & Co. KG | 10.08.2011

IPM zeigt parallel laufende Prozesse im direkten Vergleich

Die CSP GmbH & Co. KG hat ihre Software für integriertes Prozessdatenmanagement IPM in der neuen Version 4.9.0 jetzt um ein Statistikpaket erweitert. Damit lassen sich zwei parallel laufende Prozesse miteinander vergleichen, sodass zum Beispiel ein ...
CSP GmbH & Co. KG | 14.06.2011

CSP feiert 20-jähriges Bestehen

Großköllnbach, 14.06.2011. Das 20-jährige Bestehen wird in diesem Jahr bei der CSP GmbH & Co. KG gefeiert. Das Unternehmen hat sich seit seiner Gründung 1991 vom Anbieter für Individualsoftware vor allem für die Automobilindustrie beständig we...
CSP GmbH & Co. KG | 26.05.2011

Zentrale CAQ-Software sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen

Großköllnbach, 26.05.2011. Die CAQ-Software QS-Torque sorgt für eine optimale Verbindung von Bauteilen und sichert die Qualität des Gesamtprodukts durch statistische Auswertungen. Die Anwendung von CSP GmbH & Co. KG ermöglicht eine durchgängige...