info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
wirtschaftsanwaelte.at |

Das Antikorruptionsgesetz - Korruptionsbekämpfung auf Österreichisch

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Das erste Antikorruptionsgesetz stammt aus dem Jahr 1964, und sanktionierte lediglich die Geschenkannahme und Bestechung leitender Angestellter. Das zweite Antikorruptionsgesetz von 1982 war überschattet von großen Skandalen der 80ziger Jahre, insbesonder


Das erste Antikorruptionsgesetz stammt aus dem Jahr 1964, und sanktionierte lediglich die Geschenkannahme und Bestechung leitender Angestellter. Das zweite Antikorruptionsgesetz von 1982 war überschattet von großen Skandalen der 80ziger Jahre, insbesondere Noricum, Lucona und den AKH Skandal. ...

Erst das Strafrechtsänderungsgesetz von 1998 läutete eine neue Ära für das österreichische Korruptionsstrafrecht ein. Weitreichende Änderungen wurden in das Strafgesetzbuch aufgenommen. Nicht nur die Geschenkannahme durch Beamte, sondern auch leitender Angestellte öffentlicher Unternehmen und auch Sachverständiger wurde für strafbar erklärt.

Mit dem Strafrechtsänderungsgesetz 2008 wurden einige Bereiche des Anti-Korruptionsgesetzes wesentlich reformiert. Diese Novelle hatte nicht nur die effiziente Bekämpfung der Bestechlichkeit im öffentlichen Raum zum Ziel. Es ging auch um die Erfüllung internationaler Verpflichtungen, wie des Übereinkommens der Vereinten Nationen gegen Korruption. Mehr auf: http://www.wirtschaftsanwaelte.at/?p=2633


wirtschaftsanwaelte.at
Sieberer
Wipplingerstrasse 24-26/17a
1010 Wien
+43 1 2765456

www.wirtschaftsanwaelte.at



Pressekontakt:
diema communications
Walter Sieberer
Wipplingerstrasse 24-26/17a
1010
Wien
wjs@diema.at
004312765456
http://www.diema.at


Web: http://www.wirtschaftsanwaelte.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Sieberer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 92 Wörter, 1017 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema