info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sterling Commerce GmbH, an IBM Company |

Frontline setzt auf Sterling Order Management

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Sterling Commerce-Software optimiert Bestandsverwaltung und Fulfillment-Prozesse beim führenden britischen Medienvertriebs- und -distributionsunternehmen


Düsseldorf – 28. Februar 2011 – Sterling Commerce, ein Unternehmen von IBM (NYSE:IBM), hat bekannt gegeben, dass Frontline, das größte Vertriebs- und Distributionsunternehmen im Zeitschriftenmarkt Großbritanniens, die Software IBM Sterling Order Management implementiert hat.

Mit der Software von Sterling Commerce, einem IBM Unternehmen, können Frontline und das Schwesterunternehmen Seymour Distribution sehr komfortabel die Bestellungen ihrer 54.000 Einzelhandelspartner verwalten. Die Lösung optimiert dabei den Überblick über die Lagerbestände und die Auftragserfüllung (Fulfillment) im gesamten Frontline-Netzwerk bestehend aus 40 Lagern und zahlreichen Distributionsstandorten.

Mit dem neuen System hat Frontline nicht nur seine Betriebskosten um mehr als 10 Prozent gesenkt, sondern kann auch besser auf die Anforderungen von Kunden reagieren, da Aufträge automatisch über den am besten gelegenen Standort ausgeführt werden.

Das Unternehmen liefert jede Woche etwa 7,5 Millionen Zeitschriften an mehr als 54.000 Händler und agiert damit im Zentrum eines komplexen Medien-Distributionsnetzwerks in dieser dynamischen Branche. Laut einer kürzlich veröffentlichten IDC-Studie (1) müssen Unternehmen der Kommunikations-, Medien-, und Unterhaltungsindustrie mit zunehmender Komplexität zurechtkommen. Mit Technologielösungen, die unternehmerische Entscheidungen erleichtern, können diese Unternehmen die Veränderungen als Chance nutzen, anstatt sie als Bedrohung zu sehen.“

„Gesamtheitliches Bestandsmanagement und Fulfillment sind wichtige Voraussetzungen für unseren Geschäftserfolg“, kommentiert Greg Hayden, CIO, Frontline Ltd. „Die Experten von Sterling Commerce verstehen die Bestellzyklen unserer Branche. Mit Sterling Order Management können wir bei Frontline schneller auf Veränderungen des Marktes reagieren und neue Geschäftschancen nutzen, um Wettbewerbsvorteile zu sichern.“

Mit Sterling Order Management erhält Frontline den Gesamtüberblick über den Bestand in seiner Versorgungskette mit Verlagen und Druckereien. Dadurch kann das Unternehmen fundierte Entscheidungen auf Basis von Echtzeitinformationen treffen, z. B. darüber, wie und von welchem Standort aus Aufträge ausgeführt oder wie die Bestände aufgefüllt werden. Infolgedessen optimiert das System die Planung der Bestände und der damit verbundenen Abrechnungsprozesse. Darüber hinaus konnte Frontline so auch seinen Remissionsprozess (Rückgabe unverkaufter Exemplare) kundenfreundlicher gestalten – ein wesentlicher Aspekt in einem Sektor, in dem einige Produktlinien Rücklaufquoten von bis zu 50 Prozent erreichen.

„Durch die Optimierung der Fulfillment-Prozesse, die standort-übergreifende Abwicklung von Bestellungen und den Überblick über die gesamte Versorgungskette nutzt Frontline ein intelligenteres Konzept für die Auftragsverarbeitung“, erläutert John Konczal, Worldwide Industry Executive, Communications and Media, B2B & Commerce Solutions bei der IBM Software Group. „Ziel von Frontline ist es, für jede Zeitschrift im Vertrieb einen maximalen Verkaufserfolg bei geringstmöglichen Kosten zu erreichen. Mit dem neuen System kann das Unternehmen dieses Ziel nun noch besser umsetzen.“

(1) „As Partner Complexity Grows in CME, B2B Integration Is Core to a Business Architecture“, Maureen Lipman, IDC, White Paper, gesponsert von Sterling Commerce, ein IBM Unternehmen, September 2010

2.364 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile.

Diese Meldung finden Sie auch unter http://www.sterlingcommerce.com/de und www.ffpress.net.


Über Sterling Commerce:
Sterling Commerce, ein IBM Unternehmen, unterstützt Unternehmen weltweit dabei, die Geschäftsabläufe in ihrem dynamischen Geschäftsnetzwerk durch innovative Lösungen für den Vertrieb und die Auftragserfüllung (Selling and Fulfillment) und für die nahtlose und sichere Integration mit Kunden, Partnern und Lieferanten zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sterlingcommerce.com/de.



Weitere Informationen:
Sterling Commerce GmbH, an IBM Company
Karin Porwoll
Uerdinger Str. 90, 40474 Düsseldorf
Tel. 0211 / 43848-455
Fax 0211 / 9272-455
E-Mail: karin.porwoll@de.ibm.com
Internet: www.sterlingcommerce.com/de

Fink & Fuchs Public Relations AG
Markus Kohlstock
Berliner Str. 164, 65205 Wiesbaden Tel. 0611 / 74 131-75
Fax 0611 / 74 131-30
E-Mail: markus.kohlstock@ffpr.de
Internet: www.ffpress.net

**********************
Sterling Commerce GmbH
Geschäftsführer: Donna Angiulo
Amtsgericht Düsseldorf - HRB 33214 - Umsatzsteuer-ID: DE 178622980


Web: http://www.sterlingcommerce.com/de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Markus Kohlstock (Tel.: 0611/74131-75), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 503 Wörter, 4347 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Sterling Commerce GmbH, an IBM Company


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sterling Commerce GmbH, an IBM Company lesen:

Sterling Commerce GmbH, an IBM Company | 22.06.2011

IBM optimiert den Kundenservice bei Random House mit Echtzeit-Daten aus dem Handelspartner-Netzwerk

The Random House Group nutzt IBM Sterling B2B Integrator und IBM Sterling B2B Collaboration Network für das Management ihrer Buchdistribution im Tochterunternehmen „The Book Service“ (TBS). Die Software optimiert die Reaktionszeiten bei Anfragen v...