info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
ADP |

Lohn- und Gehaltsabrechnung für Steuerberater oft nicht profitabel

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Auch die Steuerberater sitzen in der Kostenfalle. So haben Umfragen ergeben, dass 91% der Befragten Lohn- und Gehaltsabrechnungen nicht profitabel erstellen können. Trotzdem fühlen sich die Steuerberater gezwungen im Rahmen des Mandats mit anzubieten.

Hier kann jetzt das ADP Personal Partner Programm für Klein- und Mittelbetriebe bis 200 Mitarbeitern Abhilfe schaffen. ADP gehört zu den führenden Dienstleistern für Lohn- und Gehaltsabrechung und ist weltweit die Nummer 1 für Services und HR-Lösungen im Personalwesen. In Deutschland wird bereits jede 5. Lohn- und Gehaltsabrechnung mit Produkten und Services von ADP erstellt.

Die Betreuung vor Ort erfolgt durch selbstständige Lohn- und Gehaltsspezialisten mit maßgeschneiderten HR-Dienstleistungslösungen.

Durch Kooperation mit dem örtlichen ADP Personal Partner können die Steuerberater jetzt Ihren Mandanten nicht nur eine kostengünstige Lösung für die Lohn- und Gehaltsabrechnung bieten, sondern diese können darüber hinaus auch noch das erweiterte Angebot der ADP HR-Experten nutzen.

Die ADP Personal Partner arbeiten mit den Steuerberatern „Hand in Hand". Alle für die Finanzbuchhaltung relevanten Daten werden im gewünschten Datenformat ohne Zusatzkosten an sie übermittelt.

Die ADP Personal Partner arbeiten ausschließlich im Personalbereich und verstehen sich als Partner der Steuerberater, deren Geschäftsbeziehung zu Ihrem Mandanten bleibt dabei unangetastet.



Web: http://www.heuer-personal.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Karl-Heinz Heuer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 186 Wörter, 1469 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von ADP lesen:

ADP | 05.08.2009

ADP und Amadeus begründen Zusammenarbeit

Frankfurt, 05.08.2009 - Rund 300 Firmen in Deutschland, darunter Deutsche Bahn, Landesbank Baden-Württemberg, Michelin und Microsoft, können ab Herbst bei der Buchung und Abrechnung ihrer Geschäftsreisen noch mehr Zeit sparen. Möglich wird dies d...
ADP | 20.08.2006

Das neue Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist seit 18.8.2006 in Kraft

Das neue Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist jetzt in Kraft, jetzt geht es um die Umsetzung in die Praxis. Kein Arbeitgeber bleibt davon verschont, auch wer nur einen Arbeitnehmer beschäftigt, fällt unter den Geltungsbereich des Gesetzes. ...
ADP | 21.12.2005

Betriebe müssen die Mitarbeiter neu zählen

Dabei sind von den Unternehmen gravierende Neuerungen zu beachten: Die Versicherung für die Aufwendungen bei Mutterschaft wird auf alle Unternehmen ausgedehnt, unabhängig von der Beschäftigtenzahl. Die Erstattung bei Entgeltfortzahlung im Krankhei...