info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

VOICE Day 2004 – Neuer Kongress für Sprachtechnologie mit Life-Event Charakter erfolgreich abgeschlossen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Hohes Geschäftspotenzial für Automatisierung durch Sprachanwendungen


München/Düsseldorf - "Mit über 350 Teilnehmern hat sich der VOICE Day 2004 vom Start weg als größter Fachkongress für Sprachtechnologie im deutschsprachigen Raum etabliert", so das Resümee von Bernhard Steimel von der Initiative VOICE BUSINESS http://www.voiceaward.de . Die Veranstaltung am 19. Oktober in München habe die technologischen Potentiale von automatischen Sprachsystemen aufgezeigt. Die Sponsoren und Fachbesucher äußerten sich euphorisch...

Es herrscht Aufbruchstimmung in der Branche. Das riesige Interesse hat mich beeindruckt, so Genesys-Managing Director Michael-Maria Bommer. Für René Werth von IBM habe der VOICE Day aufgezeigt: „Sprachtechnologie ist marktreif!“ Peter Weierich, Leiter Marketing und Strategie von Sikom, war erfreut, dass Kongressteilnehmer direkt am nächsten Tag angerufen haben, um zu der tollen Leistung zu gratulieren. Für Christoph Sieberz von VoiceObjects habe sich der VOICE Day direkt als Branchen-Treffpunkt etabliert. „Er ist eine Leitveranstaltung für Sprachapplikationen und die optimale ‚Schwester’ zur Call Center World in Berlin“. Der gesamte Verlauf der Veranstaltung sei nach Auffassung von Jörg Emonts, Geschäftsführer der Telenet, ein Gradmesser für die Marktentwicklung und den Stand der Technik: „Wir sehen den VOICE Day als sehr wichtige Kommunikationsplattform für Anbieter und Kunden. Sehr schnell erhalten Besucher einen Überblick zu Technologien, Trends und konkreten Projekten. Gut ist auch aus unserer Sicht die Mischung aus Theorie und Praxis gelungen.“„Neue Sprachsysteme verstehen Umgangssprache, Genuschel und Dialekt. Das spart Unternehmen Geld und verspricht lukrative Geschäftsmodelle“, so die Resonanz in der Wirtschaftswoche. Auch Professor Wolfgang Wahlster, Schirmherr der Initiative VOICE BUSINESS, Wissenschaftlicher Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Saarbrücken und Mitglied der Stockholmer Nobelpreis-Akademie bewertet die beim VOICE Day vorgestellten Trends für automatische Sprachsysteme positiv. „Die Zeiten, da Sprachcomputer wenig verstanden, Anrufer mit vielen unnützen Fragen quälten, ohne wirklich weiterzuhelfen, und sie mit blechern klingendem Gequäke verschreckten, sind vorbei. Moderne Systeme verstehen fast jedes Wort und müssen selbst vor Dialekten nicht kapitulieren. Der Anrufer kann frei sprechen, sich korrigieren und das Thema wechseln. Versteht der Computer mal etwas nicht, fragt er geschickt nach“. Die Dialoge kämen dem Gespräch zwischen Menschen erstaunlich nahe.
Die Veranstalter des VOICE Day verweisen auch auf die Schnelligkeit der Hersteller bei der Entwicklung von Sprachapplikationen. Das habe der VOICE Contest unter Beweis gestellt. Innerhalb von nur vier Tagen mussten die Entwicklerteams von Softlab, 8hertz, aixvox, Sikom, SpeechArt, Spracharbeiten, Sympalog, TE-Systems und voice robots eine automatische Sprachanwendung für eine KFZ-Zulassungsstelle erstellen und live vor den Kongressteilnehmern präsentieren. Von witzigen bis puristischen Sprachdialogen reichte die Palette der fertiggestellten Sprachapplikationen. Am Ende konnten die Kongressteilnehmer per Stimmkarte ihr Votum über die Beiträge abgeben. Die Auszählung ergab ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Den ersten Platz erreichte Softlab, gefolgt von Sympalog und Sikom.

„In dieser extrem kurzen Zeit ist es gelungen, Sprachsysteme auf die Beine zu stellen, die sehr gut funktionieren“, kommentierte Jens Klemann von der Initiative VOICE BUSINESS. Professor Wolfgang Wahlster bewertete den Leistungstest als Indikator für die Entwicklungsfortschritte von Sprachtechniken: „Noch vor zwei Jahren wären Applikationen in dieser Qualität in nur vier Tagen nicht leistbar gewesen. Die Technik hat einen gewaltigen Entwicklungssprung gemacht“, betonte Wahlster. Die Wissenschaftssendung Leonardo auf WDR5 kommt zu dem Schluss: „Das Dialog Design ist für den Erfolg und die Akzeptanz einer Sprachlösung von zentraler Bedeutung“.

Krönender Abschluss der Veranstaltung in München war die Verleihung des VOICE Awards: Die Preise wurden für herausragende Sprachanwendungen in fünf Kategorien vergeben. Preisträger sind die Citibank, das Infoportal der Deutschen Fußballbundesliga „Berti“, die Dating-Plattform „L.U.C.Y“, die Spardabank Hamburg und das Sprachportal „Infotalk“ von T-Mobile. „Die Jury-Wahl in diesem Jahr honorierte speziell die Leistungen der Pioniere in Sachen Self-Service via Sprache und deren Lernkurve durch beständiges Verbessern und Erweitern ihrer Sprachdienste“, so Steimel. Das Fazit der Initiative VOICE BUSINESS lautet: „Der VOICE Day ist mehr als nur ein Fachkongress mit Messe Charakter. Mehr als 350 begeisterte Teilnehmer aus über 160 Unternehmen haben uns gezeigt, dass die Initiative VOICE BUSINESS auf dem richtigen Weg ist. Die Stimmung auf dem VOICE Day und das Feedback der Teilnehmer sind ein eindeutiger Beweis: Die Zeit ist reif für Sprachapplikationen“, so Kai-Werner Fajga vom telepublic Verlag. „Der Zuspruch und das Engagement der Unterstützer zeigt, dass hier eine Branchen-Initiative am Werk ist“, ergänzt Steimel. „Im nächsten Jahr werden wir das Fachkongressangebot zielgruppenspezifisch erweitern. Wichtig sind uns Praxisberichte von Anwendern und Betreibern, die den geschäftlichen Nutzen von Sprachsystemen in messbaren Größen in den Mittelpunkt stellen“, so Olav V. Strawe, Herausgeber von TeleTalk. Nach Ansicht von Jens Klemann habe sich der Fachkongress als Leitveranstaltung für Voice Business etabliert und sei ein Pendant zur SpeechTec in Europa. „Wir haben natürlich auch den Anspruch, unseren Fachausstellungsbereich sukzessive zu erweitern, um als Kristallisationspunkt für die Branchenentwicklung zu dienen“, betont Klemann.

Fotos von der Veranstaltung finden Sie auf unserer Webseite: http://www.voiceaward.de


Web: http://www.voiceaward.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia klemp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 705 Wörter, 5426 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...