info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
US-Corporation.org | ALTON LLC |

Hirnfitness und Mini-Haus - mit US-Geschäftsideen in den USA verdienen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Hirn-Fitnessshops, Minihäuser, kompostierbares Geschirr – das alles sind innovative Geschäfte aus den USA. Nicht umsonst gelten die Vereinigten Staaten noch immer als Hort zahlreicher Geschäftsideen. Als angehender Unternehmer aus Deutschland kann man solche Ideen natürlich für den deutschen Markt adaptieren, wenn man ihnen hierzulande Chancen ausrechnet. Ist der Markt in den USA durch die neue Idee noch nicht gesättigt und falls keine Patentgesetze im Wege stehen, taugen sie allerdings auch, um sich als deutscher Auswanderer eine Lebensgrundlage in den USA zu sichern. Letztlich gilt in den USA dasselbe wie in Deutschland: Eine gute Geschäftsidee ist eine optimale Grundlage für Geschäftserfolg. Ein bisschen Unterstützung bei den ersten Schritten auf dem Weg zum erfolgreichen Unternehmertum kann natürlich auch nicht schaden.

USA als Schmiede für Geschäftsideen
Als Hirn-Fitnessshops werden in den USA Filialen einer Videospielkette bezeichnet. Sie hat sich auf den Verkauf von Spielen spezialisiert, die in irgendeiner Weise ein effektives Hirntraining bieten. Für viele Menschen ist Spiel heute nicht nur Freizeitbeschäftigung. Es ist ein spielerischer Weg, um die eigene Intelligenz zu steigern. Hirn-Fitnessshops greifen diesen Trend auf und schlagen daraus Kapital. „Die Hirn-Fitnessshops zeigen vor allem, dass es auch in umkämpften Märkten wie dem Markt für Videospiele noch Nischen gibt; man muss sie nur finden,“ sagt Max Karagoz, Geschäftsführer des Unternehmens ALTON LLC (http://www.us-corporation.org), das deutschsprachige angehende Unternehmer bei ihren ersten Schritten in den USA unterstützt. Sucht man einmal systematisch nach jungen Geschäftsideen aus den USA im Internet, findet man eine Fülle an Infomaterialien. Die Ideenschmiede USA für innovatives Business scheint nach wie vor zu funktionieren. Nicht jede US-amerikanische Idee lässt sich auch in Deutschland gewinnbringend vermarkten. Aber was in den USA funktioniert, ist in jedem Fall eine Chance, unternehmerisch in den USA Fuß zu fassen.

Mini-Häuser und kompostierbares Geschirr
Der Bau und Vertrieb von Minihäusern ist eine weitere Idee, die in den USA manch einem Unternehmer gute Geschäfte beschert. Mini-Häuser sind kaum größer als die Wohnzimmer dessen, was man in Deutschland und auch in den USA gemeinhin als Haus betrachtet. Eine Reihe von US-Amerikanern nutzt solche „Tiny Houses“ als Büro, eine ganze Reihe anderer US-Amerikaner wohnt in ihnen. Die Mini-Häuser sind nicht teuer und für viele ihrer Bewohner nach eigenem Bekunden absolut ausreichend als Behausung. Die Geschäfte derjenigen, die Tiny Houses anbieten, gehen gut. Der Tiny House Blog des Anbieters zieht täglich bis zu 7.000 Besucher an, heißt es in einem Artikel des Magazins „Spiegel“ aus dem Dezember 2010. Und noch eine vielleicht skurril klingende Idee: Der US-Amerikaner Michael Dwork verkauft in den USA kompostierbares Geschirr, das sowohl der Mikrowelle als auch dem Backofen standhalten soll. „Verterra“ nennt sich das Unternehmen, das dieses Geschirr aus gefallenem Laub produziert.

Ein bisschen Unterstützung kann nicht schaden
„Wer noch keine konkrete Idee für sein Business in den USA hat, sollte das Internet als Inspirationsquelle nutzen“, rät Max Karagoz. „Man muss das Rad nicht neu erfinden, um Erfolg zu haben“. Hat man eine Idee ins Auge gefasst, die man selbst umsetzen möchte, ist allerdings erst einmal Recherchearbeit gefragt. Dabei sollte zunächst die Frage im Vordergrund stehen, inwieweit die gefundene Idee überhaupt genutzt werden kann und ob sie vielleicht durch Patente geschützt ist. Hat man das abgeklärt und grünes Licht bekommen, geht es an die Umsetzung der Idee, zu der etwa die Unternehmensgründung in den USA gehört. Das Unternehmen ALTON LLC unterstützt Gründer aus Deutschland dabei, indem es für seine Kunden sämtliche Formalien rund um die Unternehmensgründung übernimmt. So muss sich der angehende Unternehmensbesitzer in den USA um diesen gesamten Bereich nicht mehr kümmern. Und ALTON LLC übernimmt bei Bedarf noch weitere Aufgaben für den Kunden. So unterhält das Unternehmen beispielsweise einen Immobilienservice für Florida und kann so die Suche nach passenden Gewerbe- und auch Wohnimmobilien unterstützen. Die Suche nach geeignetem Personal für den Unternehmensstart in den USA kann ebenfalls in die Hände von ALTON LLC gelegt werden. Zudem profitieren Kunden von ALTON LLC vom ausgebauten US-amerikanischen Netzwerk des Unternehmens, dem unter anderem Steuerberater, Anwälte und Internetspezialisten angehören. Letztere können Unterstützung bei Schritten ins Onlinebusiness bieten. „Gerade in der Anfangsphase des eigenen US-Unternehmens sollte man sich auf seine Strategien und die Geschäftsidee konzentrieren können, was einfacher geht, wenn man einige Aufgaben abtreten kann“, so Max Karagoz. Dann steht dem Geschäftserfolg in den USA nicht mehr viel im Wege.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Max Karagoz (Tel.: +1-305-4283553), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 699 Wörter, 4983 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von US-Corporation.org | ALTON LLC lesen:

US-Corporation.org | ALTON LLC | 30.10.2012

Firmengründung in den USA, Unternehmenserfolg in Köln?

Eine Firmengründung in den USA macht nur dann Sinn, wenn man anschließend auch geschäftlich in den USA tätig werden möchte. Ist das so? Nein, es ist nicht so. Und doch kursieren noch immer eine Menge Gerüchte und Falschaussagen zur Firmengründ...
US-Corporation.org | ALTON LLC | 26.10.2012

Unternehmensstart in Florida – Stimmung macht Hoffnung

54 Prozent aller Besitzer kleiner Unternehmen in Florida sind derzeit optimistisch, dass die Wirtschaft ihrem Unternehmen in Zukunft die Chance auf weiteres Wachstum gibt. Das geht aus dem jüngsten Small Business Monitor von American Express für de...
US-Corporation.org | ALTON LLC | 13.09.2012

Business und Chance in Floridas Städten – Saint Petersburg

Saint Petersburg in Florida klingt nicht zufällig so wie das russische St. Petersburg. Namensgeber der Stadt in Florida war der aus St. Petersburg (Russland) stammende russische Aristokrat Peter Demens, der die Eisenbahn 1888 in den damals kleinen O...