info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SCHEMA GmbH |

Die Lücke schließen!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


SCHEMA Unicode-Plugin für Adobe FrameMaker verfügbar


Nürnberg. Ab sofort bietet der XML-Spezialist SCHEMA für sein Redaktions- und Content-Management-System SCHEMA ST4 ein sogenanntes Unicode-Plugin an. Dieses Modul ist für Anwender konzipiert, die SCHEMA ST4 in Verbindung mit Adobe FrameMaker nutzen. Sie konnten – aufgrund der begrenzten Unicode-Fähigkeit des FrameMakers – bisher ihre Dokumentationen nur über Umwege in allen Sprachen zur Verfügung stellen. Das neue Unicode-Plugin ermöglicht nun die Erweiterung des Dokumentationsworkflows mit SCHEMA ST4 auf Sprachen wie beispielsweise Russisch, Polnisch, Griechisch und andere.

Immer mehr Unternehmen müssen aufgrund ihrer globalen Ausrichtung ihre Dokumentationen, z.B. Handbücher oder Anleitungen für ihre Maschinen und Anlagen, in unterschiedlichen Sprachen anbieten. Dazu zählen auch Sprachen, die andere Schriftzeichen nutzen. Der Unicode-Standard als integraler Bestandteil des offiziellen XML-Standards sorgt für eine einheitliche Codierung aller verbreiteten Schriftzeichen für die elektronische Verarbeitung. Adobe FrameMaker – als eine der am weitesten verbreiteten Authoring- und Publishing-Lösungen – verfügt aber nur über begrenzte Unicode-Fähigkeit. Hier setzt das neue SCHEMA Unicode-Plugin an. Es durchsucht die importierten XML-Dokumente nach Unicode-Zeichen und ersetzt diese durch eine in FrameMaker darstellbare Formatierung. Beim Speichern des Dokumentes werden die Zeichen dann wieder in Unicode übersetzt. So können SCHEMA ST4-Anwendungen auch auf Sprachen ausgedehnt werden, die bisher nicht mit FrameMaker bearbeitbar waren.

FrameMaker „versteckt“ nicht darstellbare Zeichen in Marken. Diese Marken werden Zeichen für Zeichen auf eine virtuelle Schriftart abgebildet. So sind in den klassischen Windows-Schriftarten Times New Roman, Arial und Courier alle benötigten Unicode-Zeichen enthalten. Auch beliebige andere Unicode-Schriftarten können für die Nutzung in FrameMaker verfügbar gemacht werden.

Die Konvertierung geschieht unabhängig von der verwendeten DTD. Der Anwender kann also innerhalb eines Dokuments oder Absatzes Sprachen untereinander mischen. Ein deutscher oder polnischer Produktname in einer russischen Betriebsanleitung stellt also kein Problem dar.

Über SCHEMA:
Das 1995 von Dokumentationsexperten gegründete Nürnberger Softwareunternehmen hat sich auf Informationslogistik und Redaktionslösungen spezialisiert. Mit über 75 Mitarbeitern an drei Standorten werden Profi-Systeme für kleinere und mittlere Redaktionen bis hin zu unternehmensweiten Informationslogistik-Lösungen umgesetzt. Die Anwendungen basieren auf Standard-Software (SCHEMA ST4), sind technologisch führend (.NET und J2EE) und integrieren alle relevanten Standards (u. a. XML). Über Technologiepartnerschaften (z. B. mit Trados oder Advent 3B2) aber auch komplementäre Integrationspartnerschaften (z. B. mit CSC Ploenzke) ist die vertikale und horizontale Einbindung der Lösungen in die Unternehmens-IT-Landschaft optimal gelöst. Anwendungen finden sich vor allem in der Informationserstellung entlang des Produktentstehungs-Prozesses in der Industrie, aber beispielsweise auch bei Fachverlagen. Installationen bestehen unter anderem bei Agilent, Bosch, DaimlerChrysler, Siemens, AMADEUS Deutschland, der Süddeutschen Verlagsgruppe, TENOVIS und STOLL.

Redaktionskontakt:
SCHEMA GmbH
Friederike von Klinski-Wetzel
Andernacher Str. 18
D – 90411 Nürnberg

Tel: +49 (0)911 58 68 61-18
Fax: +49 (0)911 58 68 61-70
Friederike.Klinski-Wetzel@schema.de
www.schema.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
23617 Stockelsdorf

Tel: 0451 88199-12
Fax: 0451 88199-29
nicole@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 351 Wörter, 3106 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: SCHEMA GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SCHEMA GmbH lesen:

SCHEMA GmbH | 02.08.2012

ST4 DocuManager 2012: Redaktionssystem und Produktinformationsmanagement aus einem Guss

SCHEMA ST4 ist eines der wenigen XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Systeme am Markt, mit dem Unternehmen ein durchgängiges Produktinformationsmanagement (PIM) umsetzen können. Kunden wie Bosch Security Systems, Siemens Gebäudesicher...
SCHEMA GmbH | 05.03.2012

SCHEMA GmbH weiter auf Wachstumskurs

Traditionell startete das User Group Meeting der SCHEMA GmbH mit einem Rück- und Ausblick der Geschäftsleitung. Und auch in diesem Jahr konnte der Anbieter von XML-basierten Redaktions- und Content-Management-Lösungen mit einem beeindruckenden Erg...
SCHEMA GmbH | 11.10.2011

GFT und SCHEMA beschließen Partnerschaft

GFT und SCHEMA stehen bereits seit dem Frühjahr dieses Jahres in einem engen Austausch über eine Zusammenarbeit, die nun – unmittelbar vor der tekom-Jahrestagung 2011 – offiziell bekannt gegeben wurde. Die Kernkompetenzen und Schwerpunkte beider ...