info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
portamundi |

Nürnberger Kommunikationsagentur portamundi ruft moderne Lehrwerkstatt für Auszubildende ins Leben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Nürnberg, 5. November 2004 - portamundi, die Nürnberger Agentur für ganzheitliche Kommunikation sagt Ja zur Ausbildungsförderung und bildet ab September drei neue Jugendliche aus. Obwohl die Agentur aus nur 26 Mitarbeitern besteht, sieht sich die Geschäftsführung in sozialer Verantwortung gegenüber jungen Menschen. "Auch in wirtschaftlich schwierigeren Jahren ist es wichtig, dass junge Menschen - ganz gleich ob Auszubildende oder Studienabsolventen - eine solide Chance für die Zukunft erhalten", so Agenturgeschäftsführer Thomas Boenisch. "Wir alle wären ohne Chancen nicht dort, wo wir heute sind."

Insgesamt haben nun ein Mediengestalter und zwei Werbekaufleute die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten fachbezogen aufzubauen und in der Praxis einzusetzen. Neben den Auszubildenden beschäftigt die mittelständische Werbeagentur regelmäßig zwei Praktikanten, die zusammen mit den Auszubildenden an realen Projekten mitarbeiten und lernen können.

Um das Angebot für die drei jungen Werber möglichst lehrreich, vielseitig und spannend zu gestalten, hat Thomas Boenisch das in Handwerksbetrieben gängige Lehrwerkstatt-Modell bei portamundi neu eingeführt. Angepasst auf die Werbebranche soll es neben den normalen Ausbildungstätigkeiten einzelne kleine Projekte geben, die den Auszubildenden tiefere Einblicke in den einen oder anderen Bereich geben sollen.

Einen interessanten Einstieg in das Projekt Lehrwerkstatt gab es bereits am 6. September 2004. Beate Wiesenburg, Unit-Leiterin und geschulte Ausbilderin, zuständig für die Ausbildungs- und Praktikantenbetreuung im kaufmännischen Bereich, begleitete die drei Azubis und zwei Praktikanten zum regionalen Fernsehsender Franken LIVE TV. Vom Bild- und Tonschneiden, über Werbeproduktion, bis hin zur Live-Sendung, durfte die Gruppe alles miterleben, Fragen stellen und Vorgangsweisen erlernen.

Die nächste Aktion steht direkt vor der Tür: Ab Anfang November werden portamundi-Azubis die Führung eines realen, umfangreichen Projektes übernehmen. Andreas Ege, Maria Jakob und Reiner Breckner werden sich dem Thema "portamundi wird fünf Jahre" annehmen. Ihre Aufgabe wird es sein, verschiedene festliche Aktivitäten zum 5-jährigen Agenturjubiläum zu planen und anschließend umzusetzen. Das generalistische "Training on the Job" bei portamundi beinhaltet alle Kommunikationsdisziplinen: Das junge Projekt-Team wird alle Aufgaben, von der Projektleitung über die Media- und Veranstaltungsplanung, bis hin zur grafischen und realen Umsetzung selbst in die Hand nehmen. Denn bei portamundi deckt die Ausbildung die gesamte Klaviatur der Kommunikation ab. Selbstverständlich sind die Auszubildenden dabei nicht auf sich alleine gestellt. Erfahrene Ansprechpartner stehen Ihnen für offene Fragen und Probleme jederzeit zur Verfügung.

Maria Jakob absolviert die Ausbildung zur Werbekauffrau im ersten Lehrjahr: "Abgesehen davon, dass ich froh bin, zu den jungen Menschen zu gehören, die einen Ausbildungsplatz erhalten haben, fühle ich mich bei portamundi vom ersten Tag an sehr wohl. Auszubildende müssen hier keineswegs nur Kaffee kochen oder kopieren. Natürlich tun wir das auch, besonders wenn es hektisch wird und zum Beispiel Kundenbesuch erwartet wird. Aber unsere Aufgaben sind vom ersten Tag an lehrreich und anspruchsvoll. Bei portamundi heißt es Eigeninitiative zeigen, im Team Gelerntes anwenden und viel dazulernen. Ich finde, portamundi gibt jungen Menschen eine super Chance."

Reiner Breckner, Mediengestalter: "Ich habe mich mit vielen praktischen Beispielen beworben und das war auch meine Eintrittskarte bei portamundi. Da ich schon immer gerne fotografiert und gestaltet habe, ist die Ausbildung bei portamundi für mich gerade richtig. Denn hier werde ich von erfahrenen Designern gecoacht und kann kleinere Aufgaben schon selbstständig erfüllen. Wer im Bereich Design arbeiten möchte, muss richtig kreativ sein. portamundi arbeitet für viele interessante Kunden, zum Beispiel adidas, EDEKA, viele Städte im Umkreis und andere. Das ist für mich hoch spannend."

Auch Praktikanten dürfen die Zeit, die sie bei portamundi arbeiten, das Lehrwerkstatt-Programm nutzen. Denn auch für sie ist es interessant zu sehen, wo ihre Stärken, Schwächen und Interessen genau liegen und was sie noch im Einzelnen verbessern können.

Melanie Röhser, Praktikantin: "Mein Studium bereitet mir viel Spaß, doch für mich war es wichtig zu sehen, wie die gelernte Theorie in der Praxis anzuwenden ist. Unter Anleitung und guter Betreuung habe ich bei portamundi anspruchsvolle Aufgaben und interessante Einblicke in große Projekte bekommen. Nach drei Monaten kann ich sagen, dass ich mich sowohl in meinem Aufgabenbereich, als auch in der Agentur selbst, mehr als wohl fühle. Daher bin ich sehr froh, dass ich nun neben meinem Studium weiter als Werkstudentin bei portamundi mitarbeiten kann."

Für diese jungen, motivierten Leute und ihre Mit-Azubis und -Praktikanten sind bereits weitere Aktionen geplant: Ab Januar sollen die Neulinge bereits fleißig an Kundenprojekten im Hintergrund mitdenken und zuarbeiten. Anhand des Vergleichs mit der tatsächlichen Umsetzung können Defizite und Verbesserungsvorschläge sowie Bestärkung und Lob praxisnah aufgezeigt und ausgesprochen werden.


Über portamundi:
"Ganzheitliche Kommunikation" - dafür steht portamundi. Dabei betrachtet die Nürnberger Agentur die Unternehmen und Unternehmungen der Kunden im Ganzen und als Marke. Die Marke steht bei der Entwicklung der Kommunikations-Strategie sowie der Umsetzung aller Maßnahmen im Mittelpunkt. Die umfassende Kenntnis sämtlicher Maßnahmen und Kommunikationskanäle - on- und offline - bildet das kreative und ökonomische Fundament des ganzheitlichen Arbeitsprinzips. Als Experte für ganzheitliche Kommunikation bietet portamundi alle erforderlichen Kompetenzen aus einer Hand: Strategie, Kreation und Technologie.
Mit dem Business Content Management System contentXXL gehört portamundi zu den führenden Anbietern im Bereich Microsoft .NET basierter Content Management Systeme. portamundi erhielt für contentXXL den Microsoft .NET Solutions Award im Segment Mittelstand sowie eine Anerkennung der Bayerischen Landesregierung für das Mitarbeiterportal der Stadt Erlangen.
Die Agentur ging 1996 als Spin-off aus der Unternehmensfamilie Müller Medien hervor und firmiert seit 2000 als portamundi GmbH & Co. KG. Zu den Kunden von portamundi zählen u. a. adidas-Salomon, EDEKA, Siemens A&D, Siemens Medical Solutions, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), ProMinent Dosiertechnik, MSI Motor Service International, Bosch Rexroth sowie die Städte Erlangen, Fürth, Altdorf und der Landkreis Roth.

Web: http://www.portamundi.de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael van Laar, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 810 Wörter, 6142 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von portamundi lesen:

portamundi | 15.08.2007

portamundi für FOLIA TEC aktiv

Nürnberg, 15.08.2007 - Das Ziel ist klar gesteckt: Die FOLIA TEC Böhm GmbH & Co Vertriebs KG beabsichtigt, ihre Marktführerschaft für qualitativ hochwertigste Sicherheits- und KFZ-Sonnenschutzfolien/ Autoglas-Folien weiter auszubauen. Hierfür ho...
portamundi | 13.06.2007

portamundi erneut für Kommunikationsdesign ausgezeichnet

Die Auszeichnung mit dem iF Communication Design Award 2007 der International Forum Design GmbH in der Kategorie „Struktur“ erhält portamundi erneut für ein Projekt für die Siemens Audiologischen Technik GmbH aus Erlangen. Das neue Hörgerät Ce...
portamundi | 31.05.2007

Stadt Erlangen setzt nach großem Erfolg weiterhin auf GWA-Kommunikationsagentur portamundi

Im Jahr 2005 realisierten die Stadt Erlangen und die GWA-Kommunikationsagentur portamundi GmbH & Co. KG den neuen Internetauftritt www.erlangen.de. Bis Dezember 2006 besuchten bereits mehr als 1,5 Millionen Besucher den Web-Auftritt der „eCity“. Da...