info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
KUKA Controls |

KUKA Controls: Strategie für aufstrebenden Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


Industrieautomatisierung bietet breites Anwendungsfeld für CeWin und VxWin


Mit seiner Echtzeit-Erweiterungstechnologie CeWin und VxWin (*) richtet sich KUKA Controls an den vielversprechenden Markt der Industrieautomatisierung. Dort errechnet sich das Unternehmen für seine Softwarelizenzen einen adressierbaren Markt von 2,2 Mio. Stück. Dieser eher konservativ gehaltenen Einschätzung liegen Angaben der VDC (Venture Development Corporation) zu Grunde. Sie prognostiziert ein jährliches Ansteigen der weltweiten Nachfrage nach Single Board Computern mit Intel x86 Architektur um 12,1 Prozent. Des weiteren schätzt VDC die Gesamtzahl an x86 Single Board Computern in 2004 auf etwa 17,4 Mio. Stück. Rein auf den Markt für Industrieautomatisierung projiziert, ergeben sich hier etwa 4,6 Mio. Stück. Trennt man diese weiterhin nach Echtzeitanwendungen mit hochentwickelter Grafik, ergeben sich ca. 2,2 Mio. Stück, die KUKA Controls mit seiner Technologie adressiert. KUKAs Expertise in der Industrieautomatisierung bestätigen aktuelle Kundenzugewinne wie beispielsweise Schneider Automation, Elau, Bernecker + Rainer, Bosch Rexroth und Phoenix Contact.
(*) Details sh. Pressemitteilungen CeWin 3.1 und VxWin 3.0

KUKA Controls stützt seine Einschätzung der adressierbaren Marktgröße auf die Nachfrage nach Echtzeitbetriebssystemen zum Steuern/Messen oder Regeln mit anspruchsvoller Visualisierung und Konnektivität. Auch im Markt der Industrieautomatisierung ist der .NET-Trend stark im Kommen, allerdings im Echtzeitmarkt wird diese Anforderung selbst bei Betriebssystemen mit guten grafischen Möglichkeiten derzeit noch nicht abgedeckt.

Wettbewerbsvorteil im Rennen um diesen Markt ist die ausgeklügelte Echtzeit-Erweiterungstechnologie von KUKA Controls, die sich in weltweit über 50.000 Anwendungen der Muttergesellschaft KUKA Roboter im Einsatz bewährt. Windows CE und VxWorks liefern erprobte „harte“ Echtzeitleistung, während Windows XP(e) die volle Konnektivität und hochleistungsfähige Grafik mit Zugriff auf unzähligen Applikationen beisteuert. Dazu kommen enge Partnerschaften mit den Marktführern Microsoft und Wind River und eine klar definierte Vertriebsstrategie.
„Wir sehen erhöhte Nachfrage in den lokalen Märkten“, erläutert Gerd Lammers, Direktor Vertrieb und Marketing, KUKA Controls, „und etablieren unsere Technologie verstärkt auch in Fernost und USA. Um vorne dabei zu sein, müssen wir jetzt die Strukturen und Präsenz schaffen, angefangen von Partnern, über Produkte bis hin zum Service. Als führender Technologieanbieter erwarten die Kunden Investitionssicherheit von uns.“

Schlagkräftige Argumente im Wettbewerb
Sowohl CeWin als auch VxWin unterscheiden sich erheblich von anderen herkömmlichen Echtzeiterweiterungen: Sie bieten den Anwendern eine offene Plattform durch den Einsatz von Standard-Betriebssystemen der Marktführer Microsoft und Wind River, die am Markt entsprechende Unterstützung genießen. Das eröffnet den Kunden den Vorteil einer bereits bewährten, voll entwickelten und problemlosen Lösung mit gesicherter zukünftiger Kompatibilität zu Windows XP, CE und VxWorks. Mit den Vorzügen der PC-basierten Echtzeittechnologie von KUKA Controls – geringere Kosten, Größe und Gewicht der Anlage durch lediglich eine benötigte CPU, Offenheit durch den Einsatz von Standardkomponenten sowie erhöhte Ausfallsicherheit – sind die Kunden dem Mitbewerb einen Schritt voraus und können zugleich ihren technologischen Vorsprung festigen.

Charakteristisch für die Industrieautomatisierung sind Produktlaufzeiten von teilweise über 10 Jahren – diese Tatsache ist für manche Software-Anbieter eine große Herausforderung, nicht aber für KUKA Controls: Das Unternehmen beweist bei seinen Partnerschaften seine zukunftsorientierte Sichtweise: Microsoft und Wind River, beides dominante Player im Weltmarkt, bieten die Sicherheit langfristiger Verfügbarkeit. Für Investitionssicherheit steht außerdem die von Microsoft geplante Intensivierung seiner Aktivitäten in den Märkten Industrieautomatisierung, Messtechnik und Medizintechnik. Und auch KUKA Controls verweist als ein Mitgliedsunternehmen der IWKA AG mit 2,3 Mrd. Euro Umsatz in 2003 und als Tochtergesellschaft der KUKA Roboter GmbH auf ein starkes Fundament. Schon seit vielen Jahren konzentrieren sich die Echtzeit-Experten der KUKA Controls auf die Anforderungen des Marktes, so dass die Kunden nicht nur hochwertige, moderne Produkte kaufen, sondern auch auf fundierten Support und Service zugreifen können.

Gewinnstrategie indirekter Vertrieb
KUKA Controls hat sich zwei Ziele gesetzt: Zum einen die Muttergesellschaft KUKA Roboter beim Ausbau seiner Marktpräsenz mit Steuerungstechnologie, die schnellere, einfach bedienbare und wettbewerbsfähige Roboter ermöglicht, zu unterstützen. Zum anderen will sich das Unternehmen weltweit als führender Lieferant von Windows Echtzeit-Erweiterungstechnologie positionieren. In den letzten Monaten wurde ein Netz von 29 Distributoren gespannt, das sich über die wichtigsten Märkte der Industrieautomatisierung in Europa, den USA und Asien verteilt. Beim weltweiten Vertrieb seiner Produkte setzt der Technologieanbieter auf erfahrene Distributoren mit Expertise bei sowohl kompetenter Beratung und Betreuung als auch technischem Support. Markt-orientierte Werbekampagnen, gemeinsame Werbeaktivitäten mit den Distributoren, weltweite PR-Kampagnen, die erweiterte Webpräsenz (Japan, Korea, China, Italien, Spanien, Frankreich, etc.), Trainingsprogramme für Distributoren sowie Teilnahme an Fachmessen und Seminaren sind weitere Maßnahmen zur erhöhten Bekanntheit am Markt.

Breites Anwendungsspektrum im Visier
Im aufstrebenden Markt der Industrieautomatisierung gibt es zahlreiche Einsatzgebiete für CeWin und VxWin: PC-basierte Automatisierung,
programmierbare Steuerungen (PLC), numerische Steuerungssysteme, Motion Control; Test- und Messtechnik in Echtzeit. Aber auch in anderen Märkten wie beispielsweise der Medizintechnik, Verkehr + Leittechnik sowie Verteidigung sieht KUKA Controls viele Möglichkeiten für Anwendungen seiner ausgefeilten Echtzeittechnologie.
# # #

Über KUKA Controls GmbH (www.kuka-controls.de)
Die KUKA Controls GmbH, Weingarten, ist eine hundertprozentige Tochter der KUKA Roboter GmbH, Augsburg. Die KUKA Roboter GmbH ist ein Unternehmen der IWKA Aktiengesellschaft und gilt als weltweit führender Hersteller von Industrierobotern. Die Kernkompetenzen der KUKA Controls GmbH liegen in den Bereichen Betriebssysteme, Echtzeitapplikationen, Steuerungshardware und Schaltschrankentwicklung. Tätigkeitsschwerpunkt ist der weitere Ausbau der Technologieführerschaft der KUKA Roboter GmbH in PC basierten Echtzeitsteuerungen. Gleichzeitig sollen die Produkte der KUKA Controls GmbH im Bereich Echtzeitbetriebssystem-Erweiterungen für unterschiedlichste Anwendungsgebiete anderen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Über KUKA Roboter GmbH
Die KUKA Roboter mit Sitz in Augsburg ist ein Unternehmen der IWKA Aktiengesellschaft (Karlsruhe) und gilt als weltweit führender Hersteller von Industrierobotern. Die Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und Produktion sowie im Vertrieb von Industrierobotern, Steuerungen, Software und Lineareinheiten. Das Unternehmen ist Marktführer in Deutschland und Europa, weltweit an dritter Stelle. Die KUKA Robot Group beschäftigt weltweit etwa 1.650 Mitarbeiter. Davon sind für die KUKA Roboter Gruppe Deutschland bundesweit 1.100 Beschäftigte im Headquarter in Augsburg sowie in Niederlassungen und Tochtergesellschaften tätig. In 2003 wurde ein Umsatz von 420 Mio. Euro erwirtschaftet. Das Unternehmen ist mit mehr als 20 Tochterunternehmen in Europa, USA und Asien vertreten.

Pressekontakt:
KUKA Controls GmbH, Gerd Lammers
Director of Sales and Marketing Real Time Operating Systems
Tel.: +49 (0) 751/56122-55; Mobile: +49 (0) 174/3167904
gerdlammers@kuka-controls.de,www.kuka-controls.de


Web: http://www.kuka-controls.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, beate lorenzoni, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 958 Wörter, 7949 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von KUKA Controls lesen:

KUKA Controls | 11.01.2006

KUKA Controls auf der Embedded World: Stand 121/Halle 11

KUKA Controls legt den Fokus seines Embedded World Auftritts auf Realtime Ethernet und die Standardisierung von Schnittstellen. Neben der Anbindung von EtherCAT, ProfiNet und PowerLink bietet KUKA für seine Echtzeit-Technologie nun auch eine softwar...
KUKA Controls | 24.11.2005

KUKA Controls: EtherCAT Treiber für CeWin und VxWIn

KUKA Controls und sein Partner acontis technologies, Mitglieder der EtherCAT Technology Group, präsentieren mit AT-ECAT/embedded einen portierbaren EtherCAT Master Stack für embedded Betriebssysteme. Das ermöglicht KUKA Controls seine Stellung als...
KUKA Controls | 15.11.2005

KUKA Controls: Technologieprojekt mit Schleicher Electronic

Seine Kompetenz in der Industrieautomatisierung untermauert KUKA Controls, Anbieter von führender Echtzeit-Erweiterungstechnologie für Windows XP, mit einem Technologie-Projekt mit Schleicher Electronic. Das traditionsreiche Automatisierungsuntern...