info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
SurfControl |

Der neue Schutzengel für maximale Email-Sicherheit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


SurfControl präsentiert Email Filter 5.0 mit zahlreichen Verbesserungen

Wien / München, 02.12.2004 - Content Security-Spezialist SurfControl stellt mit SurfControl Email Filter 5.0 die neueste Version seiner Email-Filtersoftware vor. Die Lösung schützt Unternehmen vor der gesamten Bandbreite an Email-Risiken, wie Phishing-Angriffen, Spam, Blended-Threats, Spyware oder Viren. Die besonders schlagkräftige Spam-Abwehr resultiert dabei aus dem verbesserten Anti-Spam-Agent mit vier neuen Schutzebenen. So bietet der SurfControl Email Filter 5.0 als bislang erste und einzige Email-Filter-Lösung auf dem Markt eine URL-Filterliste, welche Unternehmen gezielt vor Phishing-Angriffen bzw. vor schädlichen Websites schützt. Zu den wichtigsten Neuerungen der Version 5.0 zählen des weiteren heuristische Verfahren, verbesserte digitale Fingerabdrücke und optimiertes Adaptive Reasoning sowie neue lexikalische Regeln. SurfControl Email Filter 5.0 unterstützt mittlerweile zehn der wichtigsten westlichen und asiatischen Sprachen.
Der optimierte Virtual Learning Agent im SurfControl Email Filter 5.0 hilft Unternehmen zudem, die ungewollte Verbreitung vertraulicher Informationen und Daten zu verhindern, welche für viele Firmen ein gravierendes Risiko darstellt. Eine aktuelle Studie des Marktforschungsinstituts IDC hat ergeben, dass die Beschäftigten in Unternehmen für 84 Prozent aller Verluste von vertraulichen Daten verantwortlich sind. SurfControl Email Filter 5.0 bietet die Möglichkeit, besonders sensible Inhalte gemäß den firmeninternen Anforderungen zu definieren und vor ungewollter oder absichtlicher Weiterleitung per Email zu schützen.

"Email-Risiken sind längst kein reines Problem der IT-Abteilungen mehr. Sie bedrohen das gesamte Unternehmen und können schwerwiegende finanzielle Folgen haben", sagt Gernot Huber, Marketing Manager bei SurfControl. "Sicherheitslücken, Haftungsfragen, der Verlust vertraulicher Informationen und Beeinträchtigungen der Netzwerk-Performance sind direkte Auswirkungen der neuen Wellen von Mail-Attacken. Unser Email Filter ist das Rundum-sorglos-Paket schlechthin für den Email-Verkehr in Unternehmen."
Wie ernst die aktuellen Bedrohungen sind, wird immer wieder durch unabhängige Studien deutlich. Nach Expertenschätzungen handelt es sich mittlerweile bei 60 bis 80 Prozent aller Emails um Spam. Mehr als 1,4 Millionen Computerbenutzer wurden im vergangenen Jahr zudem Opfer von Identitätsdiebstahl.

Wichtige neue Features von SurfControl Email Filter 5.0:
URL Kategorienfilter - SurfControl Email Filter 5.0 ist die erste Email-Filter-Lösung auf dem Markt, welche schädliche URLs in Emails ausfiltert und somit Unternehmen die gezielte Abwehr von Phishing-Angriffen, Blended Threats und sonstigen unerwünschten Inhalten ermöglicht. Durch die Integration einer von den SurfControl-Expertenteams geführten, kategorisierten URL-Datenbank kann Email Filter 5.0 schädliche URLs automatisch erkennen, ausfiltern und außerdem verhindern, dass Benutzer vertrauliche Daten verbreiten oder schädliche Downloads starten.
Verbesserter Spam-Schutz - Die Anti-Spam Agent-Software von SurfControl wird von den Experten des Content Security-Teams von SurfControl ständig optimiert. Die globalen Teams analysieren und kategorisieren täglich weltweit mehr als 8.000 Email-Angriffe.

SurfControl Email Filter 5.0 bietet vier neue Schutzebenen an:

- Die optimierten digitalen Fingerabdrücke gliedern die Spam-Risiken in 17 Kategorien, um nicht nur Spam, sondern auch Junk-Mail ausfiltern zu können.
- Darüber hinaus nutzt SurfControl Email Filter 5.0 neuronale Netzwerk-Techniken, die als "Adaptive Reasoning" bezeichnet werden und bestimmte, Spam-typische Muster aufspüren. Diese Technologie wurde in der neuen Version 5.0 speziell optimiert, um die besonders häufig verbreiteten Sex- und Glücksspiel-Spams abzublocken.
- Neue heuristische Verfahren untersuchen Emails auf mehr als 1.000 spezifische Merkmale, um die jeweilige Spam-Wahrscheinlichkeit zu erfassen. Das Ausfiltern unerwünschter Nachrichten kann dabei nach den individuell definierten Regeln jeder Firma erfolgen.
- Die erweiterten LexiRules analysieren Texte mit dem Ziel, die Genauigkeit der Spam-Identifikation und die Reaktion auf bestimmte Spam-Wellen zu verbessern.

Schutz vertraulicher Daten - Bestimmte Daten, die speziell vor der Verbreitung per Email geschützt werden sollen, können beim SurfControl Email Filter 5.0 gesondert markiert und automatisch erkannt werden.
Unterstützung für zehn Sprachen - Da Spam längst weltweit kursiert, muss heutzutage auch eine entsprechende Filterlösung global angelegt sein. In die neueste Version des SurfControl Email Filters fließen deshalb Forschungsergebnisse aus den folgenden zehn Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Deutsch, Portugiesisch, Japanisch sowie traditionelles und vereinfachtes Chinesisch. Jüngste Erhebungen zeigen, dass die USA, gefolgt von Südkorea, China und Brasilien die größten Spamwellen produzieren.

Preise und Verfügbarkeit:
SurfControl Email Filter 5.0 kostet bei einer Installation ab 500 Usern 21,30 Euro pro User, der Anti-Virus Agent als optionales Plug-in durchschnittlich 10,65 Euro pro Benutzer ab 500 Usern. Anti-Spam Agent und URL Category Database werden als kombiniertes optionales Plug-in angeboten, das im ersten Jahr kostenlos ist und nach Ablauf dieser Frist durchschnittlich 10,65 Euro ab 500 Nutzern kostet. Für Reseller und größere Firmen sowie beim gleichzeitigen Bezug von SurfControl Web Filter werden Sonderkonditionen gewährt.

Über SurfControl
SurfControl (London Stock Exchange: SRF) ist laut führender Analysten weltweiter Marktführer im Bereich Web- und Email-Filtering. Das Unternehmen hat sich mit seinen Content-Filterprodukten darauf spezialisiert, unerwünschte Emails und gefährliche Inhalte in Firmennetzwerken zu blockieren, neue Risiken gleich im Entstehen zu bekämpfen und mit ständigen technischen Innovationen den Content-Security-Markt anzuführen. Als bisher einziger Hersteller bietet SurfControl kombinierte Content-Security-Lösungen an, die Web-, Email- (einschließlich Spam- und Virenschutz), Instant-Message- und Peer-to-Peer-Filter integrieren. Die Lösungen arbeiten allesamt mit der weltweit größten und differenziertesten Content-Datenbank sowie mit lernfähigen Filtermechanismen zur automatisierten Content-Erkennung. SurfControls Produkte arbeiten zudem auf zahlreichen Plattformen von Anbietern wie Blue Coat, Cisco, Check Point, Microsoft Exchange, ISA 2004 etc. Das Unternehmen zählt weltweit über 20.000 Kunden, darunter zahlreiche der weltweit größten Unternehmen. SurfControl beschäftigt weltweit rund 500 Mitarbeiter an Standorten in den USA, Europa und in der asiatisch-pazifischen Region. www.surfcontrol.com

Pressekontakt:
SurfControl
Gernot Huber
Dorotheergasse 7
A-1010 Wien
Tel.: 0043-1-5134415-118
Fax: 0043-1-5134402
Email: gernot.huber@surfcontrol.com
Web: www.surfcontrol.com

SCHWARTZ Public Relations
Isabel Radwan, David Schimm
Adelgundenstr. 10
D-80538 München
Tel.: 0049-89-211871-34/-35
Fax: 0049-89-211871-50
Email: ir@schwartzpr.de / ds@schwartzpr.de
Web: www.schwartzpr.de

Web: http://www.surfcontrol.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marita Schultz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 842 Wörter, 7218 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von SurfControl lesen:

SurfControl | 08.06.2007

Studie von Global Computer Security zeigt: Mitarbeiter gehen unnötige Sicherheitsrisiken ein

Im Rahmen der Studie fand man heraus, dass bei allen überwachten Aktivitäten Laptop-Nutzer mehr Risiken eingingen als die Kollegen am schreibtischgebundenen Desktop-Rechner und dass einige Laptop-Nutzer zudem über potenziell gefährliche Netzwerkv...
SurfControl | 24.05.2007

SurfControl präsentiert Neuzugang im Portfolio: Web Filter Appliance

Die SurfControl Web Filter Appliance schützt Mitarbeiter wie Unternehmen vor den Gefahren für Sicherheit, Produktivität und Netzwerkleistung und vor den rechtlichen und regulatorischen Risiken, die sich aus einer unangemessenen Web-Nutzung ergeben...
SurfControl | 14.03.2007

SurfControl zeigt auf der CeBIT 2007 erweitertes Security-Lösungs-Portfolio

Darüber hinaus wird Henning Ogberg, Sales Director von SurfControl, in zwei Präsentationen über die strategischen Vorteile von Multi-Layered-Security-Lösungen referieren: 15. März, 11.45 – 12.45 Uhr und 16. März, 12.45 – 13.15 Uhr im PC Profe...