info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IPC Information Systems GmbH |

IPC optimiert Low Latency Route zwischen London und Frankfurt am Main

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Extrem niedrige Übertragungszeiten verbessern Marktchancen im elektronischen Wertpapier-, Derivate- und Devisenhandel


Frankfurt am Main, 14. April 2011 – IPC Systems, Inc., hat eine Premium-Express-Datenverbindung zwischen den Finanzhandelsplätzen Frankfurt/Main und London errichtet. Die neue Hochgeschwindigkeitsleitung verbindet die IPC-Rechenzentren der beiden Städte auf direktem Weg miteinander. Die Rechenzentren dienen als voll ausgestattete Co-Location-Standorte und beherbergen mehrere bedeutende Marktteilnehmer aus Deutschland und Großbritannien.

Die Optimierung der Frankfurt-London-Verbindung ist Teil eines übergeordneten Modernisierungsprojekts, das die gesamte paneuropäische IPC-Vernetzung umfasst. Wichtigste Ziele dabei: Höhere Performance und Kapazität zwischen den Handelsplätzen Frankfurt/Main, Paris und London sowie ein verbessertes Übertragungsverhalten bei der Anbindung von Zentren im Großraum New York sowie in Chicago und Toronto. Speziell in Europa gelang es, Übertragungszeiten massiv zu reduzieren. So beträgt die Signalumlaufzeit (so genannte Round Trip Latency) von Frankfurt/Main nach London und wieder zurück jetzt nur noch 8,8 Millisekunden. Niedrige Übertragungszeiten sind insbesondere beim algorithmischen Trading ein absolut kritischer Punkt.

„Millisekunden spielen eine immer größere Rolle im automatisierten Börsenhandel“, sagt Richard Petrie, Vice President, Network Operations EMEA bei IPC Systems. Und weiter: „Der Ausbau der London-Frankfurt-Strecke ist das jüngste Beispiel für die strategische Weiterentwicklung unseres globalen High-Performance-Netzwerks auf einer der meistgenutzten Finanzdatenrouten der Welt. Die Verbindung Frankfurt-London bleibt somit eine der Hauptadern für übertragungsempfindliche Börsenhandels-Systeme von Marktteilnehmern in ganz Europa.“

Das globale IPC-Netzwerk sorgt für sichere und verlässliche Konnektivität zwischen den weltweit wichtigsten Finanzhandelsplätzen in über 200 Metropolen und mehr als 60 Ländern. Die Investitionen der letzten sechs Monate in direkte Verbindungen zwischen den bedeutendsten Verkehrsknotenpunkten steigern die Netzwerkkapazität signifikant. Das Projekt untermauert erneut die Mission von IPC: nämlich, eine globale Plattform für Buy-side Firms, Sell-side Firms, Market Data Providers, Interdealer Brokers und Liquidity Venues weltweit bereitzustellen.

2.149 Zeichen bei durchschnittlich 55 Zeichen pro Zeile
Diese Meldung finden Sie auch unter www.ffpress.net/kunde/ipc


Über IPC
IPC ist einer der führenden Anbieter von Kommunikationslösungen für den Finanzmarkthandel. Zu den Kunden zählen die weltweit führenden Finanzdienstleiter und global agierende Unternehmen, darunter die 20 größten Bankinstitute der Welt.

Mit fast 40 Jahren Markterfahrung und Fachkenntnissen bietet IPC seinen Kunden ein umfassendes Portfolio an Produkten und erweiterten Dienstleistungen, zu denen fortschrittliche Voice-over-IP-Technologie (VoIP) und integrierte Netzwerk- und 24/7/365 Management Services in 200 Städten und 75 Ländern gehören.

Das in Jersey City, N.J. (USA), ansässige Unternehmen hat weltweit über 900 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.ipc.com.


Weitere Informationen / Pressekontakt:


IPC Information Systems GmbH
Joachim Huber
Lyoner Straße 36
60528 Frankfurt am Main
Telefon (069) 66 16 10
Joachim.huber@ipc.com
http://www.ipc.com/

Fink & Fuchs
Public Relations AG
Robert Kerschensteiner
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
Telefon (06 11) 74 13 10
Robert.kerschensteiner@ffpr.de
www.ffpr.de


Web: http://www.ipc.com/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susanne DeMartini (Tel.: 0611/7413180), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3502 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: IPC Information Systems GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IPC Information Systems GmbH lesen:

IPC Information Systems GmbH | 29.11.2011

IPC stellt den Connexus Financial Extranet Service vor

Connexus wurde speziell für die ständig steigenden Anforderungen von Unternehmen am Kapitalmarkt hinsichtlich Flexibilität und Reaktionsfähigkeit entwickelt. Das neue Extranet bietet im Verkauf oder Ankauf tätigen Firmen, Inter-Dealer-Brokern, L...
IPC Information Systems GmbH | 16.05.2011

IPC Blue Wave: Neues Tool zur Entwicklung von kundenspezifischen Apps für den Finanzmarkthandel

Die flexiblen und offenen Funktionen von Blue Wave sorgen für produktive, intelligente und effiziente Arbeitsprozesse auf dem Börsenparkett. Zum Beispiel lassen sich mobile Anwendungen erstellen, die verpasste Anrufe, Kontakte, Kommunikationshistor...
IPC Information Systems GmbH | 06.04.2011

IPC stellt mit Unigy neue Kommunikations- und Anwendungsplattform für ‚Unified Trading’ vor

Frankfurt am Main, 03. März 2011 – Mit der Kommunikations- und Anwendungsplattform Unigy bringt IPC Systems, Inc., jetzt eine neue integrierte Lösung für den Finanzmarkthandel auf den Markt. Wegen der SOA-basierten Architektur können Finanzdiens...