info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DATEV eG |

DATEV: Chancen und Risiken der Digitalisierung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Prof. Dieter Kempf spricht über Herausforderungen für den Berufsstand auf dem Deutschen Steuerberaterkongress in München am 16. und 17. Mai 2011

Nürnberg, 28. April 2011: Steuerberater sind seit über 40 Jahren in ihrem täglichen Geschäft an den Einsatz elektronischer Verfahren gewöhnt. Die aktuellen technischen Rahmenbedingungen schaffen jedoch ganz neue Möglichkeiten der Digitalisierung und elektronischen Kommunikation. Für den Berufsstand sind damit Chancen und Risiken verbunden. Einerseits lassen sich mit neuen IT-Lösungen viele Prozesse effizienter gestalten und damit nicht nur die Beratungsqualität verbessern, sondern auch die Mandanten stärker an die jeweils eigene Kanzlei binden. Andererseits muss sich der Berufsstand unter anderem den Herausforderungen stellen, die sich aus der fortschreitenden Elektronisierung des Besteuerungsverfahrens ergeben. Zu Letzterem wird Prof. Steuerberater Dieter Kempf, Vorstandsvorsitzender der DATEV eG, auf dem Deutschen Steuerberaterkongress am 16. und 17. Mai 2011 in München sprechen. Auf der Ausstellung, die den Kongress im Gasteig begleitet, präsentiert die DATEV zudem ihr umfassendes IT- und Beratungsangebot.

Prof. Kempf referiert zum Thema: "Praxiserfahrungen mit der fortschreitenden Elektronisierung des Besteuerungsverfahrens - wo bleibt der Steuerberater?" Dabei beschäftigt er sich unter anderem mit ELSTER, KONSENS/SteuBAG, GDPdU und KONSENS/ELStAM. Außerdem wird er das Thema E-Bilanz ansprechen, mit dem sich Steuerberater und Mandanten noch dieses Jahr auseinander setzen müssen.

Am Ausstellungsstand der DATEV auf dem Steuerberaterkongress können sich Interessierte anschauen, welche Kanzleisoftware-Lösungen die Genossenschaft anbietet, damit Kanzleien und deren Mandanten von den neuen digitalen Möglichkeiten profitieren. Beispielsweise lohnt sich ein Blick in die neue Lösung Mittelstand pro, die im Unternehmen zum Einsatz kommt, aber auch der Kanzlei zahlreiche Vorteile bietet. Das Gleiche gilt für die Browser-Lösung Unternehmen online, die etwa den Austausch und die revisionssichere Archivierung von digitalen Belegen ermöglicht sowie die zentrale Verwaltung von mehreren Bankkonten über die neue Funktion Bankkonto online. Last but not least wird am DATEV-Stand auch DATEV pro präsentiert.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie im DATEV-Pressearchiv unter: http://www.datev.de/portal/ShowPage.do?pid=dpi&nid=120524



DATEV eG
Claudia Specht
Paumgartnerstr. 6 ? 14
90429 Nürnberg
claudia.specht@datev.de
0911 319-1450
http://www.datev.de/presse


Web: http://www.datev.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Claudia Specht, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2422 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DATEV eG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DATEV eG lesen:

DATEV eG | 18.08.2011

DATEV LEXinform wird mobil

Nürnberg, 18. August 2011: Die DATEV eG gestaltet den Zugriff auf Informationen aus ihrer Rechts- und Wirtschaftsdatenbank LEXinform flexibler, erleichtert den Online-Zugriff auf LEXinform-Inhalte und macht sie zudem für den mobilen Zugriff über S...
DATEV eG | 09.08.2011

Verwaltungsabläufe digitalisieren: DATEV zeigt Lösungen rund um das kommunale Finanzwesen

Nürnberg, 09. August 2011: Mit dem Schwerpunkt Finanzmanagement in Kommunen und kommunalen Unternehmen präsentiert sich die Nürnberger DATEV eG auf der DiKOM Ost in Leipzig. Auf dem Messestand A 01 in Halle 5 stellt der IT-Dienstleister sein Produ...
DATEV eG | 18.07.2011

DATEV pro für Kanzlei und Unternehmen: Der Countdown läuft

Nürnberg, 18. Juli 2011: Seit einigen Wochen rieselt es auf der DATEV-Webseite durch eine riesige Sanduhr. Sie macht sinnbildlich deutlich, was für alle Kanzleien und Mandanten, die DATEV-Software nutzen, gilt: Die zur Verfügung stehende Zeit für...