info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hogg Robinson Group |

Die Reisemanager hinter den Kulissen der Frauen-Fußball-WM

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Euro Lloyd DFB wickelt komplexe Prozesse rund um Transporte und Hotels für Spielerinnen und Betreuer, offizielle Vertreter und das Organisationskomitee ab


Euro Lloyd DFB wickelt komplexe Prozesse rund um Transporte und Hotels für Spielerinnen und Betreuer, offizielle Vertreter und das Organisationskomitee ab 2. Mai 2011 Der 26. Juni ist im Jahr 2011 für Deutschland ausnahmsweise ein Feiertag. Spätestens ab 18. ...

2. Mai 2011

Der 26. Juni ist im Jahr 2011 für Deutschland ausnahmsweise ein Feiertag. Spätestens ab 18.00 Uhr werden die Augen vieler Fußballfans auf die Bundeshauptstadt gerichtet sein. Im Berliner Olympiastadion beginnt dann die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft mit dem Auftaktspiel zwischen Deutschland und Kanada. Längst sind schon alle 75.000 Karten vergriffen. Zu diesem Zeitpunkt hat das WM-Team des Euro Lloyd DFB Reisebüros schon einen langen Weg hinter sich und einen großen Teil seiner Aufgaben bereits erledigt. Die gemeinsame Tochter des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und des Geschäftsreisedienstleisters HRG Germany zeichnet nach dem Sommermärchen 2006 erneut für das gesamte Reisemanagement bei einem Fußball-Großereignis verantwortlich. Euro Lloyd DFB organisiert sämtliche Reisen der 16 Nationalteams sowie der Funktionäre des Fußball-Weltverbandes FIFA und des WM-Organisationskomitees innerhalb Deutschlands. Es sorgt außerdem für die Unterbringung der Spielerinnen mit ihrem Betreuerstab und des Organisationskomitees während der drei Wochen bis zum großen Finale in Frankfurt. Auch um das Transportmanagement kümmert sich das Projektteam von Euro Lloyd DFB, zu dem neben dem eigentlichen Transfer auch der VIP-Service an Flughäfen zählt, damit die Reisen durch die Bundesrepublik möglichst reibungslos und angenehm ablaufen.

Laut Wolfgang Wirthmann, Geschäftsführer der Euro Lloyd DFB Reisebüro GmbH und Europachef von HRG Sports, sind jetzt im April die "vorbereitenden Tätigkeiten in allen Bereichen erledigt, in den kommenden Wochen geht es jetzt noch um die Detailabstimmung und Feinjustierung hinsichtlich Personalplanung, Hotelaufenthalte und der einzelnen Transfers von Spielort zu Spielort." So stehen beispielsweise die Hotels in den neun Spielorten fest. Dazu laufen die Vorbereitungen hinsichtlich Zimmerbelegung und den spezifischen Anforderungen der teilnehmenden Verbände - etwa, die Verpflegung betreffend - auf Hochtouren. Flüge und Bahnverbindungen sind - zumindest, was die Vorrunde angeht - gebucht, "Schleichwege" auf Flughäfen und zu Bahnhöfen identifiziert und ganze Zugabteile reserviert. Auch die Welcome-Tour, die das Organisationskomitee mit Präsidentin Steffi Jones, 2003 selbst Weltmeisterin geworden, rund um den Globus führte, wurde vom Euro Lloyd DFB organisiert und bereits erfolgreich abgeschlossen.

Sobald der Ball rollt, beginnt für das Euro Lloyd DFB Reisebüro die letzte heiße Phase. Das aktuell 20-köpfige Organisationsteam wird dann verdoppelt. "Wenn das Turnier läuft, müssen wir noch schneller und flexibler agieren können, als das bisher schon der Fall ist", so Wirthmann. "Das Spannende und damit Schöne für den Zuschauer an einem solchen Turnier ist, dass niemand weiß, wer die Runde der letzten acht erreicht. Das allerdings ist für uns als Reiseorganisator eine echte Herausforderung. Stehen die Viertelfinalteilnehmer fest, bleibt uns nur sehr wenig Zeit, uns und die Leistungsträger auf das neue Team einzustellen. Alle Szenarien müssen daher bereits im Vorfeld durchdacht und Alternativen geplant werden". Anders als bei der Männer-WM vor fünf Jahren reisen die Mannschaften auch für jedes einzelne Spiel von Ort zu Ort, ein festes Mannschaftsquartier gibt es nicht. "Das erhöht natürlich die Komplexität der Transfers - und die einzelnen Strecken sind länger." Während der Weltmeisterschaft ist im FIFA-Hauptquartier in Frankfurt am Main eine zentrale Reisestelle eingerichtet, die zu jeder Tages- und Nachtzeit mit drei Mitarbeitern besetzt sein wird, um auch im Ernstfall rasch handeln zu können.

Neben den Hauptdarstellerinnen der Frauen-Fußball-WM können auch Medien, Gruppen oder Individualreisende auf die Dienstleistungen von Euro Lloyd DFB zurückgreifen. Auch maßgeschneiderte Incentivekonzepte gehören zum Portfolio. Genauso wie bedarfsgerechte Reisepakete für die Fans. Für sie wurden drei verschiedene Packages geschnürt: "Follow-Your-Team"-Reisen, Städtepakete und "Create your own trip!". Aus dem Ausland sind aktuell die Spiele mit US-amerikanischer Beteiligung besonders gefragt. Das mag daran liegen, dass das WM-Team des Euro Lloyd DFB Reisebüros eng mit dem US-Soccer-Verband im Bereich Family & Friends zusammenarbeitet - "sicherlich aber auch daran, dass Frauenfußball in den USA äußerst populär ist", wie Wirthmann zu berichten weiß.

Buchbar sind die Packages unter www.eurolloyd-dfb.de. Informationen dazu telefonisch unter 069 668021 2302.


Hogg Robinson Group
Evelyn Schmidt
Colmarer Str. 5
60528 Frankfurt
069 668021-166

http://www.hrgworldwide.com
hrg-presse@recompr.de


Pressekontakt:
ReComPR GmbH
Thomas Rentschler
Herderplatz 5
55124 Mainz
hrg-presse@recompr.de
06131 216320
http://www.recompr.de


Web: http://www.hrgworldwide.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Thomas Rentschler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 621 Wörter, 4791 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Hogg Robinson Group


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hogg Robinson Group lesen:

Hogg Robinson Group | 11.06.2015

HRG und VISA präsentieren Central Travel Account für Europa

Visa CTA ist eine zentralisierte Zahlungslösung, die in Kombination mit dem Know-how von HRG im Travel Management vollständige Kontrolle und Transparenz der Reiseausgaben bietet. "Wir konnten bei unseren Kunden einen wachsenden Bedarf an einem zent...
Hogg Robinson Group | 05.09.2011

HRG-Hotelstudie: Preise sind im ersten Halbjahr wieder gestiegen

Geschäftsreisende mussten für Hotel-Übernachtungen in den 50 wichtigsten Städten weltweit im ersten Halbjahr 2011 tiefer in die Tasche greifen. Durchschnittlich lagen die Preise vier Prozent über dem Vorjahreszeitraum, so die Hotelstudie des Ges...
Hogg Robinson Group | 31.05.2011

HRG Germany mit Bonitäts-Spitzenrating ausgezeichnet

Geschäftsreisedienstleister HRG Germany ist von der Rating-Agentur Hoppenstedt CreditCheck mit dem Bonitätsindex 1 bewertet worden. Damit gehört der Geschäftsreisedienstleister in Bezug auf die Kreditwürdigkeit branchenübergreifend zu den am be...