info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DigiPoS Kassensysteme |

DigiPoS präsentiert sein Diagnostic System auf der EuroShop in Düsseldorf, 19.-23.02.2005

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


DigiPoS Kassen senken Kosten durch proaktives Überwachungs- und Diagnosesystem am PoS


Die DigiPoS Systems Group, Hersteller von führenden Hardware-Lösungen für den Point of Sale, stellt auf der EuroShop in Düsseldorf vom 19.-23.02.2005 (Halle 7a, Stand D01) eine neue Diagnose- und Überwachungslösung für seine Kassensysteme vor. Das DigiPoS Diagnostic System macht es möglich, DigiPoS Kassen proaktiv und real-time zu überwachen. Mithilfe dieser Überwachung lassen sich kostspielige Ausfallzeiten deutlich reduzieren. Nimmt man überwachbare Peripheriegeräte wie Scanner oder auch Ventilatoren hinzu, reduziert sich die Zahl der Ausfälle dank DigiPoS Diagnostic sogar nochmals, wie eine entsprechende Studie der Zürcher Hochschule Winterthur, Departement Technik, Informatik und Naturwissenschaften, belegt. Umsatzeinbußen werden durch DigiPoS Diagnostic genauso vermieden wie die indirekten Kosten eines Kassenausfalls, die zum Beispiel durch verärgerte Kunden und Imageschäden entstehen. Sogar eine automatische Benachrichtigung vor dem wahrscheinlichen Ende der Lebensdauer eines Geräts ist dank DigiPos Diagnostic möglich.

Der Kern des DigiPoS Diagnostic Systems ist die Diagnose-Software, die sich auf der CF Card der DigiPoS Retail Blade Kassensysteme befindet. Dieses Diagnose-Tool führt Tests an der Zentraleinheit, an den Schnittstellen und an allen Peripheriegeräten durch. Die Berichte und Statusprotokolle werden in verschiedenen Formaten abgespeichert und dann an eine Online-Plattform zur weiteren Verarbeitung übermittelt. Diese Web-Applikation von DigiPoS Diagnostics wertet die Protokolle aus. Bei Überschreitung eines definierbaren Grenzwerts wird ein Alarm per E-Mail oder SMS ausgelöst. Auch eine Benachrichtigung vor Erreichen der wahrscheinlichen Lebensdauer eines PoS-Geräts lässt sich einstellen, so dass es rechtzeitig vor einem möglichen kostspieligen Versagen ausgetauscht werden kann. Auch größere Kasseninstallationen kann man dank DigiPoS Diagnostics zuverlässig überwachen und zudem natürlich auch automatisch inventarisieren.


Über DigiPoS Systems:

DigiPoS Systems gehört zu den führenden Anbietern von Kassensystemen für den Einzelhandel. Der 1994 in Großbritannien gegründete Kassenhardware-Spezialist ist inzwischen ein weltweit operierendes Unternehmen unter dem Dach der DigiPoS Systems Group Ltd. mit 16 Tochterunternehmen in Nordamerika, Europa, Afrika, Asien und Australien. Der deutschsprachigen Raum wird durch die DigiPoS Systems GmbH mit Niederlassungen in München, Düsseldorf, Freiburg und Zürich betreut. Die weltweit 250 Mitarbeiter von DigiPoS erwirtschaften Jahresumsätze von mehr als 100 Mio. Euro und zählen führende internationale Retailer zu Ihren Kunden.

Kontakt für Deutschland:
DigiPoS Systems GmbH
Markus Dietrich
Flintsbacher Str. 6
D-80686 München-Laim
Tel 089 / 52304060
Fax 089 / 52304080
mdietrich@digipos-systems.de
www.digipos-systems.de

Web: http://www.digipos-systems.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine McClymont, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 215 Wörter, 1820 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DigiPoS Kassensysteme lesen:

DigiPoS Kassensysteme | 06.11.2006

Kassensystem-Spezialist DigiPoS Systems steigert Umsatz um 20 Prozent

Markus Dietrich, Geschäftsführer der für D/A/CH verantwortlichen DigiPoS Systems GmbH, sieht durch die positiven Ergebnisse den Kurs von DigiPoS bestätigt: „Mit dem deutlichen Wachstum ist DigiPoS seinem strategischen Ziel, unter die Top-3-Anbie...
DigiPoS Kassensysteme | 09.10.2006

Trennung von Karstadt führt bei Runners Point zu Neustrukturierung von Hard- und Software

Thomas Brokop, Leiter Organisation und IT bei Runners Point und zugleich Projektleiter für die innerhalb kürzester Zeit vollzogene Hard- und Software-Umstellung, begründet, warum die Wahl auf die Retail Blade Kassensysteme fiel: „Der modulare Auf...
DigiPoS Kassensysteme | 14.08.2006

Europas größte Matratzenkette erneuert ihre Kassensysteme

Die Retail Blade Kassensysteme von DigiPoS haben zwei modulare Bestandteile: das „Retail Host“-Gehäuse, und den „Retail Blade“-Einschub. Der Retail Host ist ein stabiles, kompaktes Metallgehäuse mit allen notwendigen Schnittstellen und der Stro...